Advertisement

Stochastik

  • Peter P. Eckstein
Chapter

Zusammenfassung

Gegenstand. Das sechste Kapitel hat elementare Verfahren und Modelle der Stochastik zum Gegenstand, die heute zum Standardprogramm der statistischen Methodenlehre an Hochschulen und Universitäten gehören. Dabei werden einzig und allein aus didaktisch-methodischen Gründen bewusst einige mathematische Sachverhalte vereinfacht dargestellt.

Stochastik. Die Stochastik, die man hinsichtlich ihres griechischen Wortursprungs auch als die Kunst des geschickten Vermutens bezeichnen kann, ist eine wissenschaftliche Disziplin, die sowohl Verfahren und Modelle zur mathematischen Beschreibung von zufälligen Ereignissen mit Hilfe von Wahrscheinlichkeiten bereitstellt als auch Aussagen über deren Gesetzmäßigkeiten liefert.

Wahrscheinlichkeit. Eine Wahrscheinlichkeit ist dabei eine Maßzahl für den Grad der Gewissheit (bzw. Ungewissheit) des Eintretens von zufälligen Ereignissen, die per Definition stets nur Werte zwischen null und eins annehmen kann. Die Stochastik, deren Kernstück die Wahrscheinlichkeitsrechnung ist, bildet das Fundament für die Induktive Statistik, die ein Gegenstand des Kapitels 7 ist.

Schlüsselwörter

Additionsregel Bedingte Wahrscheinlichkeit Ereignis Ereignisoperation Formel von Bayes Multiplikationsregel Totale Wahrscheinlichkeit Unabhängigkeit Wahrscheinlichkeit Wahrscheinlichkeitsverteilung Zufallsexperiment Zufallsgröße 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.HTW BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations