Advertisement

Zur Entwicklung von integrationsskeptischen Parteien in Transformationsstaaten

  • Martina SchöfbeckEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Das Phänomen Euroskeptizismus ist in den postkommunistischen Nachfolgestaaten der Länder Mittel- und Osteuropas (MOE-Länder) direkt nach dem Zusammenbruch des kommunistisch-sowjetischen Herrschaftsregimes Anfang der neunziger Jahre weitgehend ein Phantom. Die „Rückkehr nach Europa“ als immer wiederkehrender Slogan steht Pate für eine Europapolitik Mittel- und Osteuropas, die von Euphorie über die Heimkehr in den Schoß der europäischen Familie strotzt. Die Frage der Annäherung und Wiederangliederung an die Staaten Westeuropas wird in den einzelnen MOE-Ländern (Polen, Ungarn, Tschechische Republik, Slowakei, Slowenien, Estland, Lettland, Litauen, Bulgarien und Rumänien) weder breit diskutiert noch öffentlich in Frage gestellt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.MünchenDeutschland

Personalised recommendations