Advertisement

Gestaltung des Arbeitsinhaltes

  • Enrico SassEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Das sechste Kapitel präsentiert die Gestaltung des Arbeitsinhaltes als eine weitere wichtige inspirierende Rahmenbedingung, die von zukünftigen Fach- und Führungskräften vorausgesetzt wird. Diese verlangen selbstständiges Arbeiten, Übernahme von Verantwortung sowie abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeiten. Dabei stehen oftmals Spannung und Neugier im Mittelpunkt. Zukünftige Fach- und Führungskräfte suchen einen erkennbaren Sinn hinsichtlich ihres Aufgabenfeldes und wollen mitgestalten. Im Rahmen der Sinnhaftigkeit stehen bspw. Gemeinwohl und Nachhaltigkeit im Mittelpunkt. Das sechste Kapitel endet mit einem Exkurs, der sich mit den Möglichkeiten und Grenzen der intrinsischen Motivation auseinandersetzt. Die Sicherstellung einer intrinsischen Motivation kann in vielen Fällen ein nicht immer erreichbares Idealbild darstellen. Interessante Aufgaben, Abwechslung, Ganzheitlichkeit, Bedeutsamkeit der Aufgaben, selbstständiges Arbeiten und eine Feedbackkultur fördern die Aktivierung einer intrinsischen Motivation. Oftmals ist das Tätigkeitsfeld durch wichtige Routinearbeiten geprägt, die keine umfangreiche Abwechslung zulassen. Eigenständiges Arbeiten und Mitgestaltung verlangen zudem einen angemessenen Reifegrad des Mitarbeiters. Mitarbeiter müssen zudem eine entsprechende Berufung für das jeweilige Tätigkeitsfeld besitzen und nicht nur die Tätigkeit als Karriere- und Verdienstmöglichkeit verstehen. Die Untersuchungsergebnisse werden in einer Mind-Map zusammengeführt.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.PotsdamDeutschland

Personalised recommendations