Advertisement

(Medien)Klatsch im Kontext alltäglicher Lebenswelt

  • Eva-Maria LessingerEmail author
Chapter

Zusammenfassung

(Medien)Klatsch ist in doppelter Hinsicht eine Form alltäglicher Unterhaltung: Man unterhält sich im Alltag miteinander und wird unterhalten durch das Alltagswissen anderer über Alltagsgeschichten wieder anderer Menschen, ganz gleich, ob diese Alltagsgeschichten über einen abwesenden Dritten nun von einem Gesprächspartner vis-à-vis oder von einem Massenmedium erzählt werden. Ihre unhinterfragte Selbstverständlichkeit macht diese Form interpersonaler wie massenmedialer Unterhaltung zu einem ebenso banalen wie allgegenwärtigen, aber zugleich auch zu einem schwer identifizierbaren Alltagsphänomen. Da interpersonaler und massenmedialer Klatsch nur in den seltensten Fällen „durch eine selbstreferentielle Formulierung als ‘Klatsch’ gekennzeichnet werden“ (vgl. Bergmann, 1987a, S. 52, 53), müssen ganz offensichtlich andere Indikatoren bzw. Mechanismen existieren, die es uns im Alltag ermöglichen, ein Klatschgespräch oder eine Medienklatschgeschichte als solche zu identifizieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.NürnbergDeutschland

Personalised recommendations