Advertisement

Analytischer Bezugsrahmen: Institutionalisierung strategischer Kirchenkommunikation

  • Markus Wiesenberg
Chapter
Part of the Organisationskommunikation book series (ORGKOM)

Zusammenfassung

Die theoretisch-konzeptionelle Verortung strategischer Kommunikation in den deutschen Großkirchen in Anbetracht der religiösen Transformation und des Wandels öffentlicher Kommunikation dient als Ausgangsbasis eines groß angelegten Forschungsprojektes zur Untersuchung der Institutionalisierung strategischer Kommunikation in den deutschen Großkirchen. In Anlehnung an den soziologischen Neo-Institutionalismus und dessen Grundlagen (vgl. Kapitel 5.1) spannt das fünfte Kapitel einen analytischen Bezugsrahmen auf, der sowohl die Besonderheiten der Großkirchen unter den Bedingungen religiöser Transformation und den Wandel öffentlicher Kommunikation als auch die Forschung zur Institutionalisierung strategischer Kommunikation berücksichtigt. Das zentrale Ergebnis ist zunächst ein Analyseraster zur generellen Untersuchung der Institutionalisierung strategischer Kommunikation (vgl. Kapitel 5.2). Um jedoch die religiösen und kirchlichen Besonderheiten zu berücksichtigen, wird das Analyseraster in Kapitel 5.3 erweitert. In Kapitel 5.4 folgt abschließend eine Zusammenführung des empirisch-analytischen Bezugsrahmens zur Untersuchung des Institutionalisierungsgrads strategischer Kommunikation in den deutschen Großkirchen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Kommunikations- und MedienwissenschaftUniversität LeipzigLeipzigDeutschland

Personalised recommendations