Advertisement

Intrapreneurship, eine Strategie zur Markenneupositionierung am Beispiel des Yourfone-Launch im deutschen Mobilfunkmarkt

  • Arne Meyer-RamienEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Durch die Digitalisierung und den Erfolg vieler Start-ups sind auch etablierte Unternehmen dazu übergegangen, die kreative Start-up-Kultur für sich einzusetzen. Einem solchen strategischen Ansatz folgend, hat die E-Plus Gruppe im Jahr 2012 Yourfone als eigenständiges „Start-up“ in Hamburg aufgebaut. Dadurch wurde 2012 eine bedeutende Wende eingeläutet, die die Grundlage für die heutige Situation im von günstigen Allnetflats dominierten Mobilfunkmarkt bildet. Dieser Aufsatz gibt vor dem Hintergrund dieses Beispiels Aufschluss darüber, wie man in gesättigten, aber sich ständig weiterentwickelnden digitalen Märkten neue Marken positionieren kann, um damit bestehenden Wettbewerbern Kunden abzuwerben. Die vom Konzern gewählte „Start-up“-Strategie bietet einerseits interessante Ansätze zur Markeneinführung für auf sich allein gestellte Start-up-Entrepreneure, wirft aber zum anderen auch die spannende Frage auf, wo die genauen Unterschiede eines Konzern-Start-ups zu einem unabhängigen Start-up liegen.

Literatur

  1. Antoncic, B., & Hisrich, R. (2003). Clarifying the intrapreneurship concept. Journal of Small Business and Enterprise Development, 10(1), 7–24.CrossRefGoogle Scholar
  2. App, H. (2012). E-Plus startet mit Yourfone.de eine neue Marke, in WuV. https://www.wuv.de/marketing/e_plus_startet_mit_yourfone_de_eine_neue_marke. Zugegriffen: 2. März 2018.
  3. Aulet, B. (2015). Disciplined entrepreneurship. New Jersey: Wiley.Google Scholar
  4. Brännback, M., & Casrud, A. (2016). Fundamentals for becoming a successful entrepreneur. New Jersey: Pearson FT Press.Google Scholar
  5. Burns, P. (2016). Entrepreneurship and small business – Startup, growth and maturity. London: Red Globe Press.CrossRefGoogle Scholar
  6. Christensen, C. M. (2011). The innovator’s dilemma. New York: Harper Business.CrossRefGoogle Scholar
  7. Christensen, C. M., Rory M. E., & McDonald, R. (2015). „What is disruptive innovation?“. Boston: Harvard Business Review. https://hbr.org/2015/12/what-is-disruptive-innovation. Zugegriffen: 1. März 2018.
  8. Christensen, C. M., & Wessel, M. (2012). Surviving disruption. Boston: Harvard Business Review, Dezember issue. https://hbr.org/2012/12/surviving-disruption. Zugegriffen: 2. März 2018.
  9. Desouza, K. C. (2011). Intrapreneurship – Managing ideas within your organisation. Toronto: Rotman-UTP Publishing.Google Scholar
  10. Dosi, G. (1990). Sources, procedures and microeconomic effects. In C. Freeman (Hrsg.), The economics of inovation. Hants: Elgar.Google Scholar
  11. Esch, F.-R. (2018). Strategie und Technik der Markenführung (9. Aufl.). München: Beck.Google Scholar
  12. ESM. (2016). European Startup Monitor, o. O., Studie.Google Scholar
  13. Florack, A., Scabiris, M., & Primosch, E. (2007). Psychologie der Markenführung. München: Vahlen.CrossRefGoogle Scholar
  14. Furr, N., & Dyer, J. (2014). The innovator’s method. Boston: Harvard Business School.Google Scholar
  15. Gayek, H., & Kuch, A. (2014). Die Geschichte von E-Plus Teil 2: Von Thorsten Dirks bis zur Fusion, in Teltarif. https://www.teltarif.de/e-plus-rueckblick-geschichte-teil-2/news/57773.html. Zugegriffen: 2. März 2018.
  16. Großklaus, R. H. G. (2014). Positionierung und USP – Wie Sie eine Alleinstellung für Ihre Produkte finden und umsetzen (2. Aufl.). Wiesbaden: Springer Fachmedien.Google Scholar
  17. Heinze, P., & Michel, T. (2018). Mobilfunkanbieter nach Netz. Teltarif. https://www.teltarif.de/mobilfunk/prepaid/anbieter-nach-netz.html. Zugegriffen: 3. März 2018.
  18. Hibberd, M. (Juni 2004). What price success. Mobile Communications International, Informa Group, London, 38–40.Google Scholar
  19. Ireland, R., Covin, J., & Kuratko, D. (2009). Conceptualizing corporate entrepreneurship strategy. Entrepreneurship Theory and Practice, 33(1), 19–46.CrossRefGoogle Scholar
  20. ITU: Internet For a Mobile Generation, 2002, Genf.Google Scholar
  21. Katz, J. E., & Aahus, M. (2002). Conclusions: Making meanings of mobiles – A theory of apparatgeist. In J. E. Katz & M. Aahus (Hrsg.), Perpetual contact. Cambridge: Cambridge University Press.CrossRefGoogle Scholar
  22. Kessler, M. (1). (2012). E-Plus startet neuen Allnet-Flat-Tarif „Free“ für Bestandskunden. Teltarif. https://www.teltarif.de/e-plus-allnet-flat-flatrate-free-base-bestandskunden-altkunden/news/46590.html. Zugegriffen: 2. März 2018.
  23. Kessler, M. (2). (2012). yourfone: E-Plus startet im Mai mit neuem Mobilfunk-Discounter. Teltarif. https://www.teltarif.de/yourfone-e-plus-neuer-mobilfunk-discounter-brand-mobile-herrmann/news/46203.html. Zugegriffen: 2. März 2018.
  24. Kessler, M. (3). (2012). yourfone-Start: E-Plus-Chef Dirks kündigt weitere Preisaktionen an. Teltarif. https://www.teltarif.de/yourfone-e-plus-dirks-preisaktionen-preiskampf-tarifdetails/news/46417.html. Zugegriffen: 2. März 2018.
  25. Kessler, M. (4). (2013). „E-Plus-Jahresbilanz 2012: Mehr Umsatz, weniger Gewinn“. Teltarif. https://www.teltarif.de/e-plus-zahlen-bilanz-2012-mehr-umsatz-weniger-gewinn/news/49870.html. Zugegriffen: 2. März 2018.
  26. Kirchner, P. (2017). Drillisch verkauft yourfone-Shops und kündigt allen Betreibern. Teltarif. https://www.teltarif.de/drillisch-yourfone-prepaid-verkauf-netz/news/71159.html. Zugegriffen: 2. März 2018.
  27. Kollmann, T. (2016). E-Entrepreneurship: Grundlagen der Unternehmensgründung in der digitalen Wirtschaft (6. Aufl.). Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  28. KPMG. (2016). Deutscher startup monitor 2016, o. O., Studie.Google Scholar
  29. Meffert, H., Burmann, C., & Koers, M. (2005). Markenmanagement – Identitätsorientierte Markenführung und praktische Umsetzung (2. Aufl.). Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  30. Meffert, H., Burmann, C., & Kirchgeorg, M. (2015). Marketing – Grundlagen marktorientierter Unternehmensführung (12. Aufl.). Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  31. Meyer-Ramien, A. (2007). Strategische Gruppen in der Mobiltelekommunikationsindustrie – Eine globale Wettbewerbsanalyse der Mobiltelekommunikationsoperatoren. Hamburg: Dr. Kovac.Google Scholar
  32. Moss, T. (Juni 2003). Play time. Mobile Communications International, Informa Group, 43–46.Google Scholar
  33. Mossdorf, S.-K. (2013). Chronik 2012: LTE, Netzpolitik, ein Tod und ein Flop, in Teltarif. https://www.teltarif.de/chronik/2012/. Zugegriffen: 2. März 2018.
  34. Neurohr, R. E. (2012). Strategien für Herausforderer. Offenbach: Gabal.Google Scholar
  35. o. V. (1). (2012). Yourfone Preisvergleich, in Areamobile. http://www.areamobile.de/bilder/92521-original-yourfone-im-preisvergleich-c-anbieter. Zugegriffen: 2. März 2018.
  36. o. V. (2). (2012). 10 Fragen an Hartmut Herrmann & Viktoria Vinninski. yourfone.de. Affiliatedeals. https://www.affiliate-deals.de/10-fragen-an-hartmut-herrmann-viktoria-vinninski-yourfone-de/. Zugegriffen: 2. März 2018.
  37. o. V. (3). (2015). yourfone GmbH, in Havas beebop, Hamburg. http://havas-beebop.de/kunden/yourphone/. Zugegriffen: 2. März 2018.
  38. o. V. (4). (2013). Hartmut Herrmann, in Hamburger Wirtschaft (Hamburg, Mai, S. 11). http://www.hamburger-wirtschaft.de/pdf/052013/files/assets/basic-html/page11.html. Zugegriffen: 2. März 2018.
  39. o. V. (5). (2018). Business Dictionary „Generation Y“. http://www.businessdictionary.com/definition/Generation-Y.html. Zugegriffen: 2. März 2018.
  40. Pinchot, G. (1988). Intrapreneuring: Mitarbeiter als Unternehmer. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  41. Rheingold, H. (2003). Smart mobs. The next social revolution. Cambridge: Basic Books.Google Scholar
  42. Scheckenbach, T. (2015). Drillisch: Zahl der Kunden wächst 2015 rasant weiter, in Mobilfunk Talk. http://www.mobilfunk-talk.de/news/207743-drillisch-zahl-der-kunden-waechst-2015-rasant-weiter/. Zugegriffen: 2. März 2018.
  43. Schönebeck, G. (2010). Intrapreneurship – Eine empirische Analyse der Barrieren und Widerstände im Unternehmen, Berlin. München: AVM.Google Scholar
  44. Tomczak, T., Kuß, A., & Reinecke, S. (2014). „Marketingplanung – Einführung in die marktorientierte Unternehmens- und Geschäftsfeldplanung“ (7. Aufl.). Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  45. Trautmann, R. (2008). Chronik 2007: Das iPhone kommt, BenQ Mobile geht. Teltarif. https://www.teltarif.de/chronik/2007/. Zugegriffen: 2. März 2018.
  46. Trompenaars, F., & Hampden-Turner, C. (2007). Riding the waves of culture: Understanding cultural diversity in business (2. Aufl.). London: Nicholas Brealey.Google Scholar
  47. Trott, P. (2012). Innovation management and new product development (5. Aufl.). Harlow: Prentice Hall.Google Scholar
  48. Westermeier, A. (2014). Terminierungsentgelte im Mobilfunkmarkt. Wirtschaftsdienst, 94(4), 275–280.CrossRefGoogle Scholar
  49. Wiesner, S. (2013). Neustes Baby ist online: yourfone.de, in Havas-Beebop Agentur, Hamburg. http://havas-beebop.de/allgemein/neustes-baby-ist-online-yourfone-de/. Zugegriffen: 2. März 2018.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.HamburgDeutschland

Personalised recommendations