Advertisement

Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung

  • Robert SchwarzEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Öffentliche Sicherheit und Ordnung bezeichnet einen Zustand, indem in einem funktionsfähigen Staat verbindliche Rechtsnormen existieren und deren Einhaltung und der Schutz individueller Rechtsgüter (Eigentum, Freiheit, usw.) jederzeit gewährleistet ist.

Literatur- und Quellenverzeichnis

Bücher:

  1. [1]
    Christie, A (2013) Das Sterben in Wychwood. BerlinGoogle Scholar
  2. [2]
    Erhard E (2013) Strafrecht für Polizeibeamte. StuttgartGoogle Scholar
  3. [3]
    Gundel S, Mülli L (2009) Unternehmenssicherheit. MünchenGoogle Scholar
  4. [4]
    Hücker F (1997) Rhetorische Deeskalation. MünchenGoogle Scholar
  5. [5]
    Merschbacher A (2006) Brandschutz. KölnGoogle Scholar
  6. [6]
    Nerdinger F, Blickle G, Schaper N (2008) Arbeits- und Organisationspsychologie. HeidelbergGoogle Scholar
  7. [7]
    Olfert K (2012) Personalwirtschaft. HerneGoogle Scholar
  8. [8]
    Schwab D, Löhning M (2007) Einführung in das Zivilrecht. HeidelbergGoogle Scholar
  9. [9]
    Steckler B, Bachert P, Strauß R (2010) Arbeitsrecht und Sozialversicherung. HerneGoogle Scholar
  10. [10]
    Wenk E (1999) Objektschutzplanung für Führungskräfte im Sicherheitsbereich. MünchenGoogle Scholar

Internet:

  1. [1]
    IHK BerlinGoogle Scholar
  2. [2]
  3. [3]
    GESETZE-IM-INTERNET.DEGoogle Scholar
  4. [4]

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations