Advertisement

Der postmoderne Konsument

  • Gert Gutjahr
Chapter

Zusammenfassung

Eine Vorbemerkung zum Verständnis des Begriffs „Postmoderne“ und zur Erinnerung sei gestattet. Den Begriff gibt es seit ca. 1870, als verschiedene Autoren über die heterogenen gesellschaftlichen Verhältnisse und Entwicklungen jener Zeit berichteten.

Literatur

  1. Baumann, Z. (2003). Flüchtige Moderne. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  2. Duncker, C. (2007). Wertebasierte Markenführung. Hamburg: New Business Ed.Google Scholar
  3. Gerken, K. J. (1991). The saturated self. Dilemmas of identity in contemporary life. New York: Basic Books.Google Scholar
  4. Keupp, H., et al. (2002). Identitätskonstruktionen: Das Patchwork der Identitäten in der Spätmoderne. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.Google Scholar
  5. Nefiodow, L. A. (1997). Der sechste Kondratieff. Sankt Augustin: Rhein-Sieg-Verlag.Google Scholar
  6. Schulze, G. (1992). Die Erlebnisgesellschaft. Kultursoziologie der Gegenwart. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Gert Gutjahr
    • 1
  1. 1.MannheimDeutschland

Personalised recommendations