Advertisement

Diskussion

  • Kerstin Hoenig
Chapter

Zusammenfassung

Ausgehend von der These, dass die unterschiedliche Kapitalausstattung von Akteuren die Grundlage für die Erklärung sozialer Ungleichheit darstellt (Bourdieu, 1983; Lin, 2001), war die Motivation dieser Arbeit, die Rolle von Sozialkapital – verstanden als den Zugang zu Ressourcen über das soziale Netzwerk – in seinen unterschiedlichen Facetten im Bildungsverlauf zu beleuchten. Dazu wurden zunächst die wichtigsten theoretischen Ansätze diskutiert. Anschließend wurde der Stand der Forschung für unterschiedliche Bildungsabschnitte und unterschiedliche Dimensionen sozialen Kapitals zusammengefasst.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.(LIfBi) Abteilung 2Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.VBambergDeutschland

Personalised recommendations