Advertisement

Der demokratische Rechtsstaat und seine religiösen Befürworter bzw. Gegner

Theologische Auseinandersetzungen mit der Demokratie unter besonderer Berücksichtigung der evangelikalen Bewegung in Deutschland
  • Thorsten DietzEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Die Wissenschaft der Sozialen Arbeit hat in den letzten Jahrzehnten immer deutlicher ein eigenständiges Profil entwickelt. Gleichzeitig wird Soziale Arbeit in zunehmend unterschiedlichen Kontexten studiert. Nachdem schon seit vielen Jahren Soziale Arbeit ein Studiengang ist, der an vielen evangelischen und katholischen Hochschulen unterrichtet wird, sind in den letzten Jahren neue Studiengänge entwickelt worden, die wie an der Evangelischen Hochschule TABOR in Marburg, an der CVJM-Hochschule in Kassel oder an der Internationalen Hochschule Bad Liebenzell Evangelische Theologie zu einer integralen Bezugswissenschaft innerhalb neuer Studiengänge machen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Afflerbach, H. (2002). Handbuch christliche Ethik. Wuppertal: R. Brockhaus Verlag. Heinig, H.M. (Hrsg.). (2017). Aneignung des Gegebenen. Entstehung und Wirkung der Demokratie-Denkschrift der EKD. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  2. Bednarz, L. (2018). Die Angstprediger. Wie rechte Christen Gesellschaft und Kirchen unterwandern. München: Droemer Knaur.Google Scholar
  3. Böckenförde, E.W. (1976). Die Entstehung des Staates als Vorgang der Säkularisation. In: E.W. Böckenförde. (1976). Staat, Gesellschaft, Freiheit. (S. 42–64). Frankfurt: Suhrkamp Verlag.Google Scholar
  4. Burkhardt, H. (2003). Ethik II/1. Das gute Handeln. Gießen: Brunnen-Verlag.Google Scholar
  5. Decker, O. & Brähler, E. (Hrsg.). (2018). Flucht ins Autoritäre. Rechtsextreme Dynamiken in der Mitte der Gesellschaft. Die Leipziger Autoritarismus-Studie 2018. Gießen: Psychosozial-Verlag.Google Scholar
  6. Deutsche Evangelische Allianz. (1994). Gebt der Demokratie, was der Demokratie zusteht. Stellungnahme der Deutschen Evangelischen Allianz 1994. https://allianzhaus.de/fileadmin/Arbeitskreise/Politik/Gebt_der_Demokratie.pdf Zugegriffen: 15. November 2018.
  7. Deutsche Evangelische Allianz. (2009). „Suchet der Stadt Bestes.“ Zur Verantwortung der Christen in Staat und Gesellschaft. Eine Stellungnahme der Deutschen Evangelischen Allianz. https://allianzhaus.de/fileadmin/Arbeitskreise/PerspektivForum_Behinderung/Wuerde_des_Menschen.pdf Zugegriffen: 15. November 2018.
  8. Deutsche Evangelische Allianz. (2013). Die Würde des Menschen ist die Perle des Grundgesetzes. Die Deutsche Evangelische Allianz nimmt Stellung. https://allianzhaus.de/fileadmin/Arbeitskreise/PerspektivForum_Behinderung/Wuerde_des_Menschen.pdf Zugegriffen: 15. November 2018.
  9. Diener, M. (2012). Lasst uns Neues wagen! Theologische Begründungen und Impulse zu den Themenfeldern „geistliches Leben“, „Gemeindeverständnis“ und gesellschaftliche Verantwortung in der Gemeinschaftsbewegung. Kassel: Gnadauer Verband.Google Scholar
  10. EKD (Hrsg.). (1985) Evangelische Kirche und freiheitliche Demokratie. Der Staat des Grundgesetzes als Angebot und Aufgabe. Eine Denkschrift der Evangelischen Kirche in Deutschland. Gütersloh: Gütersloher Verlag.Google Scholar
  11. Faix, T., Reimer, J. & Brecht, V. (Hrsg.). (2009). Die Welt verändern. Grundfragen einer Theologie der Transformation. Marburg: Francke Verlag.Google Scholar
  12. „Freiheit ist ansteckend“. (2009). Verfassungsrechtler Ernst-Wolfgang Böckenförde über den moralischen Zusammenhang im modernen Staat. Interview in der taz, 23. 09. 2009. http://www.taz.de/!576006/. Zugegriffen: 15. November 2018.
  13. Geisen, T., Kessl, F., Olk, T & Schnurr, S. (Hrsg.). (2013). Soziale Arbeit und Demokratie. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  14. Gogarten, F. (2013). Politische Ethik. Jena: Diederichs-Verlag.Google Scholar
  15. Gogarten, F. (1933). Einheit von Evangelium und Volkstum. Hamburg: Hanseatische Verlagsanstalt.Google Scholar
  16. Goering, T. (2017). Friedrich Gogarten (1887-1967). Religionsrebell im Jahrhundert der Weltkriege. Berlin/Boston: De Gruyter.Google Scholar
  17. Guske, K. (2014). Zwischen Bibel und Grundgesetz. Die Religionspolitik der Evangelikalen in Deutschland. Wiesbaden: Springer VS..Google Scholar
  18. Hajok, D. (2016). Politischer Extremismus und religiöser Fundamentalismus. Neue Formen der Jugendgefährdung in der Welt der Medien, in: R. Lutz, D. Kiesel (Hg.), Sozialarbeit und Religion. Herausforderungen und Antworten (S. 161–176). Weinheim/Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  19. Hausin, M. (2010) Staat, Verfassung und Politik aus der Sicht der Evangelikalen Bewegung innerhalb des deutschen Protestantismus. Norderstedt: GRIN Verlag.Google Scholar
  20. Herrmann, C. (2009). Gott und Politik. Eine Einführung in die politische Ethik. Witten: Brunnen-Verlag.Google Scholar
  21. Hochgeschwender, M. (2017). Der amerikanische Evangelikalismus bis 1950, In: Evangelikalismus-Handbuch (S. 73–92) Bielefeld: transcript-Verlag.Google Scholar
  22. Hüffmeier, W. (Hrsg.). (1986). Das theologische Votum der EKU. Für Recht und Frieden sorgen. Auftrag der Kirche und Aufgabe des Staates nach Barmen V. Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus.Google Scholar
  23. Huntemann, G. (1995). Biblisches Ethik im Zeitalter der Moralrevolution, Stuttgart: Hänssler-Verlag.Google Scholar
  24. Kuby, G. (2017). Christliche Prinzipien des politischen Kampfes. Kißlegg: fe-Medienverlag.Google Scholar
  25. Leiprecht R. (Hrsg) (2011). Diversitätsbewusste Soziale Arbeit. Schwalbach: Wochenschau Verlag.Google Scholar
  26. R. Lutz, D. Kiesel (Hrsg.) (2016), Sozialarbeit und Religion. Herausforderungen und Antworten. Weinheim/Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  27. Lutz, R. (2016.: Sinn als Ressource. Thesen zur Religionsaffinität Sozialer Arbeit, in: R. Lutz, D. Kiesel (Hrsg.), Sozialarbeit und Religion. Herausforderungen und Antworten (S. 10–52). Weinheim/Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  28. Mahler, R. (2018). Christliche Soziale Arbeit. Menschenbild, Spiritualität, Methoden. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  29. Malessa, A. (2017). Als Christ die AfD unterstützen? Ein Plädoyer für… Moers: Brendow Verlag.Google Scholar
  30. Meier, R. (2010). Politische Ethik, in: C. Herrmann. Leben zur Ehre Gottes. Themenbuch zur christlichen Ethik – Band 2: Konkretionen. Witten: Brunnen-Verlag, (S. 153–174)Google Scholar
  31. Mührel, E. & Birgmeier, B. (Hrsg). (2013). Menschenrechte und Demokratie. Perspektiven für die Entwicklung der Sozialen Arbeit als Profession und wissenschaftliche Disziplin. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  32. Müller, J.-W. (2013). Das demokratische Zeitalter. Eine politische Ideengeschichte Europas im 20. Jahrhundert. Frankfurt: Suhrkamp.Google Scholar
  33. Oehler, P. (2018). Demokratie und Soziale Arbeit. Entwicklungslinien und Konturen demokratischer Professionalität. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  34. Orban, V. (2014). Speech at the 25th Bálványos Summer Free University and Student Camp. http://www.kormany.hu/en/the-prime-minister/the-prime-minister-s-speeches/primeminister-viktor-orban-s-speech-at-the-25th-balvanyos-summer-free-university-and-student-camp. Zugegriffen: 15. November 2018.
  35. Pickel, G. und Yendell, A. (2018). Religion als konfliktärer Faktor im Zusammenhang mit Rechtsextremismus, Muslimfeindschaft und AfD-Wahl. In: Decker, O. & Brähler, E. (Hrsg.). (2018). Flucht ins Autoritäre. Rechtsextreme Dynamiken in der Mitte der Gesellschaft. Die Leipziger Autoritarismus-Studie 2018. (S. 217–242.) Gießen: Psychosozial-Verlag.Google Scholar
  36. Schirrmacher, T. (2002). Ethik VI. Gottes Ordnungen, Nürnberg: VTR.Google Scholar
  37. Schirrmacher, T. (2009). Demokratie und christliche Ethik. (S. 21–26). In: APuZ 14/2009,Google Scholar
  38. Schlag, T. (2010). Horizonte demokratischer Bildung. Evangelische Religionspädagogik in politischer Perspektive. Freiburg: Herder-Verlag.Google Scholar
  39. Spohn, E. (2016). Zwischen Anpassung, Affinität und Resistenz. Die Glaubens und Gemeinschaftsmissionen in der Zeit des Nationalsozialismus. Berlin: LIT-Verlag.Google Scholar
  40. Staub-Bernasconi, S. (2008). Menschenrechte in ihrer Relevanz für die Theorie und Praxis Sozialer Arbeit Oder: Was haben Menschenrechte überhaupt in der Sozialen Arbeit zu suchen? In: Widersprüche, Heft 107. (S. 9–32). Bielefeld: Kleine Verlag,Google Scholar
  41. Stockhausen, U.E. (2017). Evangelikalismus und Politik. In: Evangelikalismus-Handbuch (S. 305–319).Google Scholar
  42. Strube, A. (Hrsg.). (2015). Rechtsextremismus als Herausforderung für die Theologie. Freiburg: Herder-Verlag.Google Scholar
  43. Thiersch, H. (2012). Lebensweltorientierte Soziale Arbeit. Aufgaben der Praxis im sozialen Wandel. Weinheim: Beltz Juventa.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.MarburgDeutschland

Personalised recommendations