Advertisement

„Werde, der du bist“ – Elitäre Identitäten in Hermann Hesses Romanen

  • Wilfried LippitzEmail author
  • Heike Faber
  • Melanie Kusterer
Chapter
Part of the Phänomenologische Erziehungswissenschaft book series (PHE, volume 7)

Zusammenfassung

Der Text untersucht ästhetische Figurationen von Identität am Beispiel der späten Romane von Hermann Hesse (Demian, Steppenwolf, Siddhartha). Es stehen Momente der Krise in der Biografie im Vordergrund, die in Hesses Romanen, so die Autor*innen, auch biografisch in nicht-narrativen, leiblichen und moralisch-praktischen Dimensionen gegründet sind. In Hesses Romanen findet sich eine Künstleridentität als elitäre Stilisierung und Mythisierung im Kontext von Genie-Ästhetik, protestantischer Pflichtethik und Psychoanalyse, die letztlich die Krisen und Brüche zugunsten einer bildungsbürgerlichen Heils- und Seins-Gewissheit synthetisiert.

Literatur

  1. Albret, Helga. 1999. Ein Mann des Wortes und der Tat. Hermann Hesses Entwicklung während des Ersten Weltkrieges dargestellt am Briefwechsel mit Conrad Haussmann. In Zwischen Eigen-Sinn und Anpassung. Außenseitertum im Leben und Werk von Hermann Hesse, Hrsg. M. Limberg. 10. Internationales Hermann-Hesse-Kolloquium in Calw 1999, 89–117. Bad Liebenzell: Gengenbach.Google Scholar
  2. Baumann, Günter. 1997a. Hermann Hesse und die Psychologie C. G. Jungs. In Hermann Hesse und die Psychoanalyse. ‚Kunst als Therapie‘, Hrsg. M. Limberg. 9. Internationales Hermann-Hesse-Kolloquium in Calw 1997, 42–61. Bad Liebenzell: Gengenbach.Google Scholar
  3. Baumann, Günter. 1997b. Hermann Hesses ‚Demian‘ im Lichte der Psychologie C.G. Jungs. In Materialien zu Hermann Hesses ‚Demian‘, Zweiter Band: Die Wirkungsgeschichte in Rezensionen und Aufsätzen, Hrsg. V. Michels, 331–353. Frankfurt a. M. Suhrkamp.Google Scholar
  4. Buck, Günther. 1984. Rückwege aus der Entfremdung. München: Schöningh.Google Scholar
  5. Cremerius, Johannes. 1997. Hermann Hesse und Sigmund Freud. In Hermann Hesse und die Psychoanalyse. ‚Kunst als Therapie‘, Hrsg. M. Limberg. 9. Internationales Hermann-Hesse-Kolloquium in Calw 1997, 30–39. Bad Liebenzell: Gengenbach.Google Scholar
  6. Erhart, Walter. 2004. Vom Mythos der Identität. ,Jugendschriften‘ und Selbstfindungsromane. In Hermann Hesse und die literarische Moderne. Kulturwissenschaftliche Facetten einer literarischen Konstante im 20. Jahrhundert, Hrsg. A. Solbach, 414–433. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  7. Flitner, Wilhelm. 1950. Allgemeine Pädagogik, 3. Aufl. Stuttgart: Klett.Google Scholar
  8. Freedman, Ralph. 1999. Ein Bollwerk gegen die Zeit. In Hermann Hesse, Hrsg. R. Freedman, 440–480. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  9. Gansel, Carsten. 2004. Von Angst, Unsicherheit und anthropologischen Konstanten – Modernisierung und Adoleszenzdarstellung bei Hermann Hesse. In Hermann Hesse und die literarische Moderne. Kulturwissenschaftliche Facetten einer literarischen Konstante im 20. Jahrhundert, Hrsg. A. Solbach, 224–255. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  10. Greiffenhagen, Martin. 1984. Das evangelische Pfarrhaus. Eine Kultur- und Sozialgeschichte. Stuttgart: Kreuz.Google Scholar
  11. Hartmann, Michael. 2004. Elitesoziologie. Eine Einführung. New York: Campus.Google Scholar
  12. Hesse, Hermann. 1957. Künstler und Psychoanalyse. In Gesammelte Schriften. Betrachtungen und Briefe, Bd. 7, 137–143. Berlin: Suhrkamp (Erstveröffentlichung 1918). Google Scholar
  13. Hesse, Hermann. 1972. Eigensinn. Autobiographische Schriften. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  14. Hesse, Hermann. 1974a. Demian. Die Geschichte von Emil Sinclairs Jugend. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  15. Hesse, Hermann. 1974b. Der Steppenwolf. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  16. Hesse, Hermann. 1981. Roßhalde. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  17. Hesse, Hermann. 1983. Das Glasperlenspiel. Gesammelte Werke, Bd. 7, 8. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  18. Hesse, Hermann. 1986. Kindheit und Jugend vor Neunzehnhundert. Hermann Hesse in Briefen und Lebenszeugnissen 1877–1895. Hrsg. N. Hesse. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  19. Hesse, Hermann. 1993. Die Gedichte. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  20. Hesse, Hermann. 2006. ‚Die dunkle und wilde Seite der Seele‘. Briefwechsel mit seinem Psychoanalytiker Josef Bernhard Lang 1916–1944. Hrsg. T. Feitknecht. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  21. Lahann, Birgit. 2002. Hermann Hesse. Dichter für die Jugend der Welt: Ein Lebensbild. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  22. Liebsch, Burkhardt. 2002. Identitätsfragen im Zeichen des Verrats. In Transitorische Identität. Der Prozesscharakter des modernen Selbst, Hrsg. J. Straub und J. Renn. New York: Campus.Google Scholar
  23. Lippitz, Wilfried. 2007. Bildung und Alterität. In Handbuch der Erziehungswissenschaft, Hrsg. G. Mertens, U. Frost, W. Böhm und V. Ladenthin. Grundlagen Allgemeine Erziehungswissenschaft, Bd. 1, 273–288. Paderborn: Schöningh (Erweiterte Fassung des Artikels mit dem Titel: ‚Bildung, Kultur und Alterität‘ in diesem Band).Google Scholar
  24. Pfeifer, Martin. 1990. Hesse. Kommentar zu sämtlichen Werken. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  25. Pongratz, Ludwig Jakob. 1983. Analytische Psychologie. In Hauptströmungen der Tiefenpsychologie, Hrsg. L. J. Pongratz, 302–388. Stuttgart: Kröner.Google Scholar
  26. Prokop, Ulrike. 1991. Die Illusion vom großen Paar. Weibliche Lebensentwürfe im deutschen Bildungsbürgertum 1750–1770, Bd. 1. Frankfurt a. M.: Fischer.Google Scholar
  27. Ruhloff, Jörg. 2004. Humanismus, humanistische Bildung. In Historisches Wörterbuch der Pädagogik, Hrsg. D. Benner und J. Oelkers, 443–454. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  28. Schäfer, Arnold. 1998. Identität im Widerspruch. Annäherungen an eine Anthropologie der Moderne. Weinheim: Deutscher Studienverlag.Google Scholar
  29. Schärf, Christian. 2004. Hermann Hesse und die literarische Moderne. Der Dichter als Missionar. In Hermann Hesse und die literarische Moderne. Kulturwissenschaftliche Facetten einer literarischen Konstante im 20. Jahrhundert, Hrsg. A. Solbach, 87–100. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  30. Schiller, Friedrich. 2004. Sämtliche Werke in fünf Bänden. In Schiller oder die Erfindung des Deutschen Idealismus, Hrsg. R. Safranski. München: Hanser.Google Scholar
  31. Spies, Bernhard. 2004. Hermann Hesses Lyrik: Psychologisierung als Modernisierung. In Hermann Hesse und die literarische Moderne. Kulturwissenschaftliche Facetten einer literarischen Konstante im 20. Jahrhundert, Hrsg. A. Solbach, 118–133. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  32. Spranger, Eduard. 1952. Innere Schulreform. In Pädagogische Perspektiven. Beiträge zu Erziehungsfragen der Gegenwart, Hrsg. E. Spranger, 58–71. Heidelberg: Quelle und Meyer.Google Scholar
  33. Thomä, Dieter. 1998. Erzähle dich selbst. Lebensgeschichte als philosophisches Problem. München: Beck.Google Scholar
  34. Unseld, Siegfried. 1972. Nachwort. In Hermann Hesse. Eigensinn. Autobiographische Schriften, Hrsg. S. Unseld. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  35. Unseld, Siegfried. 1986. Hermann Hesse. Werk und Wirkungsgeschichte. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  36. Waldenfels, Bernhard. 2000. Das leibliche Selbst. Vorlesungen zur Phänomenologie des Leibes. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  37. Zeller, Bernhard. 2004. Hermann Hesse, 38. Aufl. Reinbek b. H.: Rowohlt.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Wilfried Lippitz
    • 1
    Email author
  • Heike Faber
    • 1
  • Melanie Kusterer
    • 1
  1. 1.Universität GießenGießenDeutschland

Personalised recommendations