Advertisement

Begriffliche Grundlagen und theoretischer Bezugsrahmen

  • Martin GehringEmail author
Chapter
Part of the Edition KWV book series (EKWV)

Zusammenfassung

Ein Manko der existierenden Ansätze zur Analyse der Effizienzvorteile des internetbasierten Electronic Commerce und der daraus resultierenden Veränderungen von Distributionsstrukturen ist aus wissenschaftlicher Sicht ihre mangelnde theoretische Fundierung. Die vorliegende Arbeit erhebt den Anspruch, eben diesen Fehler nicht zu begehen. Es ist deshalb ein klares Begriffsverständnis von Electronic Commerce und elektronischen Marktsystemen zu schaffen mit dem Ziel, die Grundlage für eine genauere Untersuchung dieser Phänomene zu legen. Dies geschieht in Abschnitt I von Kapitel B. Der zweite Abschnitt widmet sich dann der Erstellung eines theoretischen Bezugsrahmens, wobei die Neue Institutionenökonomie kurz dargestellt wird, um dann speziell die Transaktionskostentheorie als geeigneten Ansatz detailliert zu erörtern. Damit ist die Grundlage für die Untersuchung etwaiger Effizienzvorteile durch Internettechnologie gelegt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2004

Authors and Affiliations

  1. 1.WiesbadenDeutschland

Personalised recommendations