Advertisement

Give and take: Verhandeln ist Sport!

  • Nelly KostadinovaEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Je mehr ich mein Business internationalisierte und Expansion betrieb, desto mehr lernte ich – zum Beispiel übers Verhandeln. Deutschland ist, was das betrifft, ganz harmlos, angenehm und transparent. Klare Ansagen, durchsichtige Preisstrukturen, nur ganz wenige hidden agendas, gute Vergleichsmöglichkeiten – alles das hat Vor- und Nachteile für Anbieter, Lieferanten und Kunden, aber man weiß in jedem Fall, wo man dran ist. Ganz anders rund um die Welt: In Afrika dreht sich fast das ganze Leben ums Verhandeln, Preise wechseln dort fast nach Belieben. In Asien wird ebenfalls viel um Preise gepokert, das Business in Arabien läuft ähnlich wie im Souq oder Basar ... Wer die Regeln kennt und sich anpassen kann, der hat schon fast gewonnen. Meine persönliche Erfahrung ist aber: Egal, wie das Umfeld tickt, nur wer fair bleibt, kann nachhaltig Erfolg haben, denn wir sehen uns fast immer mindestens zwei Mal im Leben...

Literatur

  1. Beyer, Uta et al. (2016): Business Guide Türkei. Ein Handbuch für ausländische Investoren und Geschäftsleute in der Türkei. Institut für Außenwirtschaft, Düsseldorf.Google Scholar
  2. Fisher, Roger et al. (2015): Das Harvard-Konzept. Die beste Methode für unschlagbare Verhandlungsergebnisse. Campus, Frankfurt a. M./New York.Google Scholar
  3. Nasher, Jack (2015): Deal! Du gibst mir, was ich will. Goldmann, München.Google Scholar
  4. Postada, Mark (2008): Anspruchsvolle Unternehmer. Online verfügbar unter: https://www.auwi-bayern.de/awp/inhalte/Laender/Anhaenge/Verhandeln-mit-Partnern-in-Saudi-Arabien.pdf, letzter Zugriff am 26.5.2018.
  5. Portner, Jutta (2010): Besser verhandeln. Das Trainingsbuch. Gabal, Offenbach.Google Scholar
  6. Schmitt, Stefanie (2007): Wer Emotionen zeigt, hat in China verloren. Handelsblatt vom 8.3.2007. Online verfügbar unter: http://www.handelsblatt.com/unternehmen/mittelstand/verhandlungspraxis-wer-emotionen-zeigt-hat-in-china-verloren/2779664-all.html, letzter Zugriff am 24.5.2018.
  7. Schoen, Raphael (2017): Kulturelle Unterschiede kennen und nutzen. Weltweit verhandeln, Teil 1. Online verfügbar unter: https://beschaffung-aktuell.industrie.de/allgemein/kulturelle-unterschiede-kennen-und-nutzen/, letzter Zugriff am 25.5.2018.
  8. Schranner, Matthias (2001): Verhandeln im Grenzbereich. Strategien und Taktiken für schwierige Fälle. Econ, München.Google Scholar
  9. Seelmann-Holzmann, Anne (2015): Richtig verhandeln in Asien. Online verfügbar unter: https://www.business-wissen.de/artikel/verhandlungsfuehrung-richtig-verhandeln-in-asien/, letzter Zugriff am 24.5.2018.
  10. Sergey, Frank (2005): Verhandeln in Saudi-Arabien. Strenge Riten, scharfe Wächter. ManagerMagazin, 12/2005. Online verfügbar unter: http://www.manager-magazin.de/unternehmen/karriere/a-388089-3.html, letzter Zugriff am 26.5.2018.
  11. Ders. (2010): Tipps fürs Geschäftemachen in Japan. Handelsblatt vom 22.2.2010. Online verfügbar unter: http://www.handelsblatt.com/unternehmen/management/weltspitze-tipps-fuers-geschaeftemachen-in-japan/3374686.html?ticket=ST-407480-bec2aI1qsn9PRWbe2bYB-ap2, letzter Zugriff am 27.5.2018.
  12. Voss, Chris (2017): Kompromisslos verhandeln. Die Strategien und Methoden des Verhandlungsführers des FBI. Redline, München.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.KölnDeutschland

Personalised recommendations