Advertisement

Von Strategiebildung, Strategievergewisserung und Strategischer Kommunikation

  • Christoph SchwegmannEmail author
Chapter
Part of the Edition ZfAS book series (EDZFAS)

Zusammenfassung

Sicherheitsstrategien sind stets nur zu einem Teil Strategien zur Wahrung der Sicherheit eines Landes. Vor allem, weil sie selten über die Ressourcen bestimmen, müssen sich Regierungen häufig auf die Beschreibung der Instrumente und Wege zur Wahrung der Sicherheit beschränken. Dieser Prozess der Selbstvergewisserung setzt wichtige Wegmarken, im Kontinuum politischer Gestaltung. Regierungen schaffen damit Transparenz nach außen und geben Richtung und stärken Kohärenz nach innen. Deswegen sind Sicherheitsstrategien auch immer wichtige Mittel der Kommunikation, was wiederum auf die Gestaltung ihres Inhalts zurückwirkt.

Schlüsselbegriffe

Deutsche Sicherheitspolitik Sicherheitsstrategie strategische Kommunikation Strategie 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Arbeitskreis Internationale Sicherheitspolitik. 2014. Die deutsche Sicherheit braucht mehr Strategiefähigkeit. Berlin: Friedrich-Ebert-Stiftung.Google Scholar
  2. Bundesregierung. 2016. Weißbuch 2016 zur Sicherheitspolitik und zur Zukunft der Bundeswehr. Berlin.Google Scholar
  3. Bundesministerium der Verteidigung. 2006. Weißbuch 2006 zur Sicherheitspolitik und zur Zukunft der Bundeswehr. Berlin.Google Scholar
  4. Brandt, W. 1958. Vortrag vor der Steuben-Schurz-Gesellschaft: www.willy-brandt.de/fileadmin/brandt/Downloads/Rede_Brandt_Steuben_Schurz_1958.pdf. Zugegriffen 09 Aug. 2018.
  5. Bureau Woordvoering Kabinetsformatie. 2017. Vertrauen in die Zukunft. www.kabinetsformatie2017.nl/documenten/verslagen/2017/10/10/koalitionsvertrag-vertrauen-in-die-zukunft. Zugegriffen 27. Aug. 2018.
  6. CDU, CSU & SPD. 2018. Ein neuer Aufbruch für Europa. Eine neue Dynamik für Deutschland. Ein neuer Zusammenhalt für unser Land. Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD. www.bundesregierung.de/Content/DE/_Anlagen/2018/03/2018-03-14-koalitionsvertrag.pdf. Zugegriffen 27. Aug. 2018.
  7. Cohen, E. 2016. The Big Stick. The Limits of Soft Power & the Necessity of Military Force. New York: Basic Books.Google Scholar
  8. Europäische Union. 2017. Joint Notification on Permanent structured Cooperation (PESCO) to the Council and to the High Representative of the Union for Foreign Affairs and Security Policy. www.consilium.europa.eu/media/31511/171113-pesco-notification.pdf. Zugegriffen 29. Aug. 2018.
  9. Freedman, L. 2013. Strategy. A History. New York: Oxford University Press.Google Scholar
  10. Gaddis, J. 2018. On Grand Strategy. New York: Penguin Press.Google Scholar
  11. Giegerich, B. und M. Terhalle. 2016. The Munich Consensus and the Purpose of German Power. Survival 2: 155–166.CrossRefGoogle Scholar
  12. Gnad, O. 2016. Wie strategiefähig ist deutsche Politik? In Internationale Sicherheit im 21. Jahrhundert, Hrsg. J. Bindenagel, M. Herdegen und K. Kaiser. 125–140. Bonn: Bonn University Press.Google Scholar
  13. Kagan, R. 2018. The Jungle Grows Back. America and Our Imperiled World. New York: Knopf.Google Scholar
  14. Maas, H. 2018. Balancierte Partnerschaft. Handelsblatt 163.Google Scholar
  15. Mangasarian, L. und Techau, J. 2017. Führungsmacht Deutschland: Strategie ohne Angst und Anmaßung. München: dtv.Google Scholar
  16. NATO. 2014. Wales Summit Declaration. Issued by the Heads of State and Government participating in the meeting of the North Atlantic Council in Wales. www.nato.int/cps/en/natohq/official_texts_112964.htm. Zugegriffen 29. Aug. 2018.
  17. Paret, P. 1986. Makers of Modern Strategy from Machiavelli to the Nuclear Age. Princeton: Princeton University Press.Google Scholar
  18. Pew Research Center. 2017. Globally, People Point to ISIS and Climate Change as Leading Security Threats.Google Scholar
  19. Radio Poland. 2017. Polish MPs OK plan to increase defence spending. http://thenews.pl/1/9/Artykul/325888,Polish-MPs-OK-plan-to-increase-defence-spending. Zugegriffen 30. Aug. 2018
  20. Schwegmann, C. 2017. The White Paper 2016 – Defining Germany’s new Role. In International Security in the 21st Century, Hrsg. J. Bindenagel, M. Herdegen und K. Kaiser 219–224. Bonn: Bonn University Press.Google Scholar
  21. Schwegmann, C. 2014. Sicher in der Zukunft. Anregungen für eine nachhaltige Sicherheitspolitik. Internationale Politik 4: 48–55.Google Scholar
  22. Terhalle, M. 2018. Strategie und Strategielehre. Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik 1: 83–100.CrossRefGoogle Scholar
  23. The White House 2002. The National Security Strategy of the United States of America. www.state.gov/documents/organization/63562.pdf. Zugegriffen 29. Aug. 2018.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Auswärtiges AmtBerlinDeutschland

Personalised recommendations