Advertisement

Führung im Lichte der Inneren Gestalten

  • Alexander N. RiechersEmail author
  • Radim Ress
Chapter

Zusammenfassung

Die Systemik des Unbewussten verdeutlicht in ihrer Tragweite, dass ohne die Arbeit mit den Inneren Gestalten weder eine substanzielle noch eine nachhaltige Veränderung im Unternehmen herbeigeführt werden kann. Innere Gestalten sind reale Machtzentren im Unbewussten der Entscheidungsträger und zeigen sich als unbewusster Drang und Zwang, als Blendung, Beharren auf realitätsfremden Überzeugungen sowie Intrigen, List und Manipulationen. Ihre Kraft besteht in den kompensatorischen Handlungen, und zwar für erlittenes Unrecht, tiefe Ohnmacht und seelische Verletzungen jeder Art.

Literatur

  1. Grimm, J., & Grimm, W. (1878). Deutsches Wörterbuch. Leipzig: Hirzel.Google Scholar
  2. Heidegger, M. (1992). Was heißt Denken? Stuttgart: Reclam.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.MünchenDeutschland
  2. 2.PragTschechische Republik

Personalised recommendations