Advertisement

Wertschätzungskonflikte statt Jobkultur. Arbeiten und Arbeitshaltungen im öffentlichen Sektor

  • Berthold Vogel
  • Andreas Pfeuffer
Chapter
Part of the Organization & Public Management book series (OPM)

Zusammenfassung

Der öffentliche Dienst ist ein besonderer Ort der Erwerbsarbeitsgesellschaft. Die Expansion öffentlicher Beschäftigung ermöglichte in den vergangenen Jahrzehnten weiten Kreisen der Bevölkerung neue berufliche Karrieren und soziale Aufstiege. Zugleich werden im öffentlichen Sektor sozialer Rechtsstaaten die Grundlagen des Gemeinwohls bewirtschaftet. Hierzu zählen die Verwaltung kommunaler Angelegenheiten, die Sicherung der Daseinsvorsorge, die Bildung der Kinder und die Versorgung der Kranken und Pflegebedürftigen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adloff, F./Mau, S. (Hrsg) (2005): Vom Geben und Nehmen. Zur Soziologie der Reziprozität. Frankfurt/M., New York: Campus Verlag.Google Scholar
  2. Allmendinger, J. (Hrsg.) (2002): Entstaatlichung und soziale Sicherheit. Verhandlungen des 31. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Leipzig. Opladen: Westdeutscher Verlag, CD-ROM zum Tagungsband.Google Scholar
  3. Atzmüller, R./Hermann, C. (2004): Veränderung öffentlicher Beschäftigung im Prozess der Liberalisierung und Privatisierung. In: Österreichische Zeitschrift für Soziologie 29(1), 30-48.CrossRefGoogle Scholar
  4. Avril, C./Cartier, M./Serre, D. (2010): Enquêter sur le travail. Concepts, méthodes, récits. Paris: La Découverte.Google Scholar
  5. Avril, C./Cartier, M./Siblot, Y. (2005): Les rapports aux services publics des usagers et agents de milieux populaires: quels effets des réformes de modernisation? Introduction du dossier Classes populaires et services publics. In: Sociétés contemporaines 58(1), 5-18.CrossRefGoogle Scholar
  6. Böhle F./Voß, G. G./Wachtler, G. (Hrsg.) (2012): Handbuch Arbeitssoziologie. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  7. Bogumil, J./Grohs, S./Kuhlmann, S./Ohm, A. K. (2007): Zehn Jahre Neues Steuerungsmodell. Eine Bilanz kommunaler Verwaltungsmodernisierung. Berlin: edition sigma.CrossRefGoogle Scholar
  8. Brandl, S./Stelzl, B. (2013): Arbeitsbedingungen und Belastungen im Öffentlichen Dienst. Ein Überblick zum Forschungsstand und Forschungsbedarf, Arbeitspapier Nr. 290. Düsseldorf: Hans-Böckler-Stiftung.Google Scholar
  9. Braun, B./Buhr, P./Klinke, S./Muller, R./Rosenbrock, R. (2010): Pauschalpatienten, Kurzlieger und Draufzahler – Auswirkungen der DRGs auf Versorgungsqualität und Arbeitsbedingungen im Krankenhaus. Bern: Huber.Google Scholar
  10. Briken, K./Gottschall, K./Hils, S./Kittel, B. (2014): Wandel von Beschäftigung und Arbeitsbeziehungen im öffentlichen Dienst in Deutschland – zur Erosion einer sozialstaatlichen Vorbildrolle. In: Zeitschrift für Sozialreform 60(2), 123-148Google Scholar
  11. Crouch, C. (2015): Die bezifferte Welt. Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  12. Czerwick, E. (2007): Die Ökonomisierung des öffentlichen Dienstes. Dienstrechtsreformen und Beschäftigungsstrukturen seit 1991. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  13. Düll, K./Sauer, D./Schneller, I./Altmann, N. (1976): Öffentliche Dienstleistungen und technischer Fortschritt – Eine Untersuchung der gesellschaftlichen Bedingungen von technisch organisatorischen Veränderungen in der deutschen Bundespost. Frankfurt/M., München: ISF München.Google Scholar
  14. Dunkel, W. (2002): Vom Schaffner zum Zugbegleiter – Die Privatisierung der Deutschen Bahn und ihre Konsequenzen für das Personal. In: J. Allmendinger (Hrsg.), Entstaatlichung und soziale Sicherheit. Verhandlungen des 31. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Leipzig. Opladen: Westdeutscher Verlag, CD-ROM zum Tagungsband, ohne Seiten.Google Scholar
  15. Flecker, J./Schultheis, F./Vogel, B. (Hrsg.) (2014a): Im Dienste öffentlicher Güter. Metamorphosen der Arbeit aus Sicht der Beschäftigten. Berlin: edition sigma.Google Scholar
  16. Flecker, J./Schultheis, F./Vogel, B. (2014b): Der Umbruch öffentlicher Dienste aus der Sicht der Beschäftigten. In: J. Flecker et al. (Hrsg.), Im Dienste öffentlicher Güter. Metamorphosen der Arbeit aus Sicht der Beschäftigten. Berlin: edition sigma, 335-349.Google Scholar
  17. Freyssinet, J. (2005): Le travail dans la fonction publique, un continent peu explore; In: Le Mouvement Social 3, 5-10.CrossRefGoogle Scholar
  18. Gottschall, K./Häberle, A./Heuer, J.-O./Hils, S. (2015): Weder Staatsdiener noch Dienstleister. Selbstverständnis öffentlich Beschäftigter in Deutschland, TransState Working Papers No.187. Bremen: Universität Bremen.Google Scholar
  19. Gottschall, K./Ludwig-Mayerhofer, W./Vogel, B. (Hrsg.) (2014): Welche Zukunft hat der arbeitende Staat? Perspektiven wohlfahrtsstaatlicher Akteure, Professionen und Praktiken. In: Zeitschrift für Sozialreform 60(2), 117-122.Google Scholar
  20. Hoffmann, A./Kratzer, N./Weihrich, M. (2012): Die unsichtbaren Leistungen von Beschäftigten und Kunden In: R. Reichwald et al. (Hrsg.), Zukunftsfeld Dienstleistungsarbeit. Professionalisierung – Wertschätzung – Interaktion. Wiesbaden: Gabler Verlag, 441-456.CrossRefGoogle Scholar
  21. Holtgrewe, U./Voswinkel, S./Wagner, G. (Hrsg.) (2000): Anerkennung und Arbeit. Konstanz: UVK-Verlag.Google Scholar
  22. Jeannot, G. (2008): Le fonctionnaires travaillent-ils de plus en plus? Un double inventaire des recherches sur l’activité des agents publics; In: Revue francais de sciences politiques 58 (1), 123-140.Google Scholar
  23. Joseph, I. (1992): Le temps partagé: le travail du machiniste-receveur. In: Sociologie du travail 1, 3-21.CrossRefGoogle Scholar
  24. Keller, B. (2010): Arbeitspolitik im öffentlichen Dienst. Ein Überblick über Arbeitsmärkte und Arbeitsbeziehungen. Berlin: edition sigma.CrossRefGoogle Scholar
  25. Kersten, J./Neu, C/Vogel, B. (2012): Demografie und Demokratie. Zur Politisierung des Wohlfahrtsstaates. Hamburg: Hamburger Edition.Google Scholar
  26. Kocyba, H. (2012): Zwischen Sichtbarkeit und Transparenz: Facetten der Wertschätzung von Dienstleistungsarbeit. In: R. Reichwald et al. (Hrsg.), Zukunftsfeld Dienstleistungsarbeit. Professionalisierung – Wertschätzung – Interaktion. Wiesbaden: Gabler Verlag, 458-470.CrossRefGoogle Scholar
  27. Kratzer, N./Menz, W./Tullius, K./Wolf, H. (2015): Legitimationsprobleme in der Erwerbsarbeit. Gerechtigkeitsansprüche und Handlungsorientierungen in Arbeit und Betrieb. Baden-Baden: Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  28. Lipsky, M. (1980): Street-Level Bureaucracy. Dilemmas of the Individual in Public Services. New York: Russel Sage Foundation.Google Scholar
  29. Luhmann, N./Mayntz, R. (1973): Personal im öffentlichen Dienst. Eintritt und Karrieren. Baden-Baden: Nomos Verlag.Google Scholar
  30. Mayntz, R. (1997): Soziologie der öffentlichen Verwaltung (4. erw. Aufl.). Heidelberg: UTB.Google Scholar
  31. Nickel, H. M./Hüning, H./Frey, M. (2008): Subjektivierung, Verunsicherung, Eigensinn. Auf der Suche nach Gestaltungspotenzialen für eine neue Arbeits- und Geschlechterpolitik. Berlin: edition sigma.CrossRefGoogle Scholar
  32. Pfeuffer, A. (2014): Die Ökonomien des medizinischen Kodierens. Kodierfachkräfte im Spannungsfeld zwischen medizinisch-pflegerischen und betriebswirtschaftlichen Ansprüchen. In: Widersprüche 133, 117-126, 132, 123-141.Google Scholar
  33. Reichwald, R./Frenz, M./Hermann, S./Schipanski, A. (Hrsg.) (2012): Zukunftsfeld Dienstleistungsarbeit. Professionalisierung – Wertschätzung – Interaktion. Wiesbaden: Gabler Verlag.Google Scholar
  34. Renner, A. (1992): Dienstleistungsarbeit bei der Bundesbahn – Am Beispiel der ZugbegleiterInnen im IC-/EC-Dienst. In: Arbeit – Zeitschrift für Arbeitsforschung, Arbeitsgestaltung und Arbeitspolitik 1992(4), 331-351.Google Scholar
  35. Rieder, K./Poppitz, A./Dunkel, W. (2002): Kundenorientierung und Kundenkontrolle im Zugbegleitdienst. In: WSI-Mitteilungen 55(9), 505-509.Google Scholar
  36. Schmidt, W./Müller, A. (2014): Leistungsentgelt in den Kommunen: Praxis einer umstrittenen Regelung. In: WSI-Mitteilungen 67(2), 105-112.CrossRefGoogle Scholar
  37. Schultheis, F./Vogel, B/Mau, K. (Hrsg.) (2014): Im öffentlichen Dienst. Kontrastive Stimmen aus einer Arbeitswelt im Wandel. Bielefeld: transkript.Google Scholar
  38. Soeffner, H.-G. (Hrsg.) (2010): Unsichere Zeiten. Herausforderungen gesellschaftlicher Transformationen. Verhandlungen des 34. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Jena 2008. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, CD-Rom.Google Scholar
  39. Trittel, N./Schmidt, W./Müller, A./Meyer, T. (2010): Leistungsentgelt in den Kommunen. Typologie und Analyse von Dienst- und Betriebsvereinbarungen. Berlin: edition sigma.Google Scholar
  40. Ver.di (2011): Tarifrunde 2012 TVöD Bund und Kommunen. Daten und Fakten. Tarif-broschüre zum Download auf verdi.de [zuletzt aufgesucht am 18.07.2012].Google Scholar
  41. Vester, M. (2011): Postindustrielle oder industrielle Dienstleistungsgesellschaft: Wohin treibt die gesellschaftliche Arbeitsteilung? In: WSI-Mitteilungen 64(12), 629-639.Google Scholar
  42. Vogel, B. (2007): Die Staatsbedürftigkeit der Gesellschaft. Hamburg: Hamburger Edition.Google Scholar
  43. Vogel, B. (2009): Wohlstandskonflikte. Soziale Fragen, die aus der Mitte kommen. Hamburg: Hamburger Edition.Google Scholar
  44. Vogel, B. (2010a): Staatliche Regulierung von Arbeit. In: F. Böhle et al. (Hrsg.), Handbuch Arbeitssoziologie. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 913-928.Google Scholar
  45. Vogel, B. (2010b): Arbeiten für den Wohlfahrtsstaat als Anerkennungsproblem?! Eine Forschungsskizze. In: H.-G. Soeffner (Hrsg.), Unsichere Zeiten. Herausforderungen gesellschaftlicher Transformationen. Verhandlungen des 34. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Jena 2008. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, CD-Rom, ohne Seiten.Google Scholar
  46. Vogel, B. (2016): Die Dynamik der Unverbindlichkeit. Diskussionspapier aus der Kommission Arbeit der Zukunft. Düsseldorf: Hans-Böckler-Stiftung.Google Scholar
  47. Vogel, B./Pfeuffer, A. (2016): Amtsethos oder Job? Zum Arbeitsbewusstsein im öffentlichen Dienst. In: WSI-Mitteillungen 2016(7), 513-520.CrossRefGoogle Scholar
  48. Voswinkel, S. (2000): Die Anerkennung der Arbeit im Wandel: Zwischen Würdigung und Bewunderung. In: U. Holtgrewe et al. (Hrsg.), Anerkennung und Arbeit. Konstanz: UVK-Verlag, 39-61.Google Scholar
  49. Voswinkel S. (2005): Reziprozität und Anerkennung in Arbeitsbeziehungen. In: F. Adloff/S. Mau (Hrsg.), Vom Geben und Nehmen. Zur Soziologie der Reziprozität. Frankfurt/M., New York: Campus Verlag, 237-256.Google Scholar
  50. Voswinkel, S. (2010): Von neuen Freiheiten und Zwängen. Zur Ambivalenz der Sichtbarkeit von Arbeit. In: Forschung Frankfurt 28(2), 51-53.Google Scholar
  51. Voswinkel, S. (2012): Anerkennungsverhältnisse im Betrieb und die Regulierung der Arbeitsbeziehungen. Vortrag auf der Tagung des SOFI Göttingen „Spaltung der Arbeitswelt – Prekarität für alle?“ am 1.-2. Februar 2012. Manuskript. Internet: http://www.sofi-goettingen.de/fileadmin/Namara_Freitag/Material/SOFI-Konferenz/Stephan_Voswinkel.pdf [zuletzt aufgesucht am 26.07.12].
  52. Weber-Menges, S./Vester, M. (2011): Probleme einer integrierten Analyse der Entwicklungsdynamiken der Berufsgliederung. In: WSI-Mitteilungen 64(12), 667-676.Google Scholar
  53. Weller, J.-M. (1998): La modernisation des services publics par l’usager: une revue de la littérature (1986-1996). In: Sociologie du travail 40(3), 365-392.CrossRefGoogle Scholar
  54. Weller, J.-M. (1999): L’État au guichet. Sociologie cognitive du travail et modernisation administrative des services publics. Paris: Desclée de Brouwer.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Soziologisches Forschungsinstitut (SOFI)Georg-August Universität GöttingenGöttingenDeutschland
  2. 2.FH NordwestschweizOltenSchweiz

Personalised recommendations