Advertisement

Mikrosimulation und Gesellschaftspolitik – ein kurzer historischer Abriss

  • Markus ZwickEmail author
  • Jana Emmenegger
Chapter

Zusammenfassung

Der vorliegende Artikel gibt einen kurzen Überblick über die Entwicklung der Mikrosimulation, mit einem Fokus auf die deutsche Forschung und Einbindung der amtlichen Statistik. Insbesondere der Sonderforschungsbereich 3 (Sfb 3) der Deutschen Forschungsgemeinschaft „Mikroanalytische Grundlagen der Gesellschaftspolitik“ ist für Deutschland von Bedeutung. Innerhalb der Projektlaufzeit von 1979 bis 1990 wurden elementare Grundlagen in den Bereichen der Mikroanalyse und -simulation erarbeitet. Die benötigten Daten lieferte an vielen Stellen die amtliche Statistik. Der Aufsatz geht ebenfalls auf Vorarbeiten ein, beschreibt aber im Besonderen die durch den Sfb 3 angestoßenen Entwicklungen, zu denen auch die heutigen akkreditierten Forschungsdatenzentren des Rats für Sozial- und Wirtschaftsforschung gehören.

Schlüsselwörter

Mikrosimulation Mikrodaten Sfb3 Gesellschaftspolitik Steuerreformen 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bach, S., Buslei, H., Dwenger, N., & Fossen, F. (2008). Dokumentation des Mikrosimulationsmodells BizTax zur Unternehmensbesteuerung in Deutschland, DIW Data Documentation, No. 29, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), BerlinGoogle Scholar
  2. Bartels, H. (1972). Gegenwarts- und Zukunftsaufgaben der amtlichen Statistik. Wirtschaft und Statistik, 10(72), S. 553–555.Google Scholar
  3. Flory, J., & Stöwhase, S. (2012). MIKMOD-ESt: A static microsimulation model of personal income taxation in Germany. International Journal of Microsimulation, 5(2), 66–73. https://www.fit.fraunhofer.de/de/fb/risk/mikmod.html. Zugegriffen: 18.12.2018
  4. Fuest, C., Peichl, A., & Schaefer, T. (2005). Dokumentation FiFoSiM: Integriertes Steuer-Transfer-Mikrosimulations- und CGE-Modell. Finanzwissenschaftliche Diskussionsbeiträge, 05–3. Universität zu Köln.Google Scholar
  5. Gesetz über die Statistik für Bundeszwecke vom 20. Oktober 2016 (BGBl. I S. 2394)Google Scholar
  6. Gupta, A., & Kapur, V. (2000). Microsimulation in Government Policy and Forecasting. New York: Elsevier Science Inc..Google Scholar
  7. Gyárfás, G., & Quinke, H. (1993). Ein Verfahren zur Konstruktion synthetischer Mikrodaten aus aggregierten Daten. Allgemeines Statistisches Archiv, 77(2), S. 149–165.Google Scholar
  8. Hannappel, M., & Troitzsch, K. G. (2015). Mikrosimulationsmodelle. In N., Braun & N. J., Saam (Hrsg.), Handbuch Modellbildung und Simulation in den Sozialwissenschaften, S. 455–489. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  9. Hartmann, P., & Hovemann, D. (1989): Mikrozensen der sechziger Jahre. Dokumentation der Umsetzungsarbeiten. ZUMA-Technischer Bericht Nr. 89/05. Mannheim: ZUMA. https://www.gesis.org/missy/files/documents/MZ/zuma_technischer_Bericht_89_05.pdf. Zugegriffen: 08.11.2018
  10. Hauser, R., Hochmuth, U., & Schwarze, J. (Hrsg.). (1994a). Mikroanalytische Grundlagen der Gesellschaftspolitik: Ausgewählte Probleme und Lösungsansätze, Bd. 1. Berlin: Akademie Verlag.Google Scholar
  11. Hauser, R., Hochmuth, U., & Schwarze, J. (Hrsg.). (1994b). Mikroanalytische Grundlagen der Gesellschaftspolitik: Erhebungsverfahren, Analysemethoden und Mikrosimulation, Bd. 2. Berlin: Akademie Verlag.Google Scholar
  12. Infratest Sozialforschung (2011). SOEP 2002 – Methodenbericht Sondererhebung Hocheinkommensstichprobe zum Befragungsjahr 2002 (Welle 19) des Sozio-oekonomischen Panels. SOEP Survey Papers 44: Series B. Berlin: DIW/SOEPGoogle Scholar
  13. Jacobebbinghaus, P., & Steiner, V. (2003). Dokumentation des Steuer-Transfer-Mikrosimulationsmodells STSM: Version 1995–1999. ZEW-Dokumentation, 03–06. ZEW Mannheim.Google Scholar
  14. Kaltenborn, B. (1998). SimTrans – Mikrosimulation des deutschen Steuer-Transfer-Systems und alternativer Reformvarianten. Beitrag zur Wirtschaftsforschung, 56(98). Johann Gutenberg Universität MainzGoogle Scholar
  15. Krupp, H. J., & Zapf, W. (1977). Sozialpolitik und Sozialberichterstattung, 1. Frankfurt/Main: Campus-Verlag.Google Scholar
  16. Kortmann, K. (1982). Verknüpfung und Ableitung personen- und haushaltsbezogener Mikrodaten. Campus Verlag, Frankfurt/New York.Google Scholar
  17. Krupp, H.J. (2004). Mikroanalysen und amtliche Statistik – gestern, heute, morgen. In J. Merz & M. Zwick (Hrsg.), MIKAS – Mikroanalysen und amtliche Statistik, Statistik und Wissenschaft, Bd. 1, S. 27–35. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt. https://www.destatis.de/GPStatistik/servlets/MCRFileNodeServlet/DEMonografie_derivate_00000309/Band1_MIKAS1030801049004.pdf. Zugegriffen: 24. April 2019.
  18. Lewis, G. H., & Michel, R. C. (1990). Microsimulation techniques for tax and transfer analysis. Washington: The Urban Insitute.Google Scholar
  19. Li, J., O’Donoghue, C. (2013). A survey of dynamic microsimulation models: uses, model structure and methodology. International Journal of microsimulation 6(2), S. 3–55.Google Scholar
  20. Lietmeyer, V. (1989). Das mikroanalytische Einkommensteuermodell des BMF – Aufbau, Anwendung und Weiterentwicklung, Bonn.Google Scholar
  21. Lietmeyer, V. (2007). Neue Wege in der mikroanalytischen Steuerschätzung. In M. Zwick & J. Merz (Hrsg.), MITAX – Mikroanalysen und Steuer-politik, Statistik und Wissenschaft, Bd. 7, S. 48–53. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt. https://www.destatis.de/GPStatistik/servlets/MCRFileNodeServlet/DEMonografie_derivate_00000315/Band7_MikroanalysenSteuerpolitik030807079004.pdf. Zugegriffen: 24. Apr. 2019.
  22. Lietmeyer, V., Kordsmeyer, V., Gräb, C., & Vorgrimler, D. (2005). Jährliche Einkommensteuerstatistik auf Basis der bisherigen Geschäftsstatistik der Finanzverwaltung. Wirtschaft und Statistik 7(05), S. 671 – 681.Google Scholar
  23. Lippe von der, P. (1998). Änderung des Gesetzes über Steuerstatistiken, Steuer & Studium, 19, S. 217–223Google Scholar
  24. Löffler, M., Peichl, A., Pestel, N., Siegloch, S., & Sommer, E. (2014). Documentation IZAΨ-MOD v3. 0: The IZA Policy Simulation Model.Google Scholar
  25. Merz, J. (1983). Statische mikroanalytische Simulation: Anforderungsprofil und Lösungsmöglichkeiten. Sfb 3-Arbeitspapier, 124. Frankfurt/Mannheim.Google Scholar
  26. Merz, J. (1991). Microsimulation – A Survey of Principles, Developments and Applications. International Journal of Forecasting, 7, 1991, S. 77–104.Google Scholar
  27. Merz, J.,Stolze, H. & Zwick, M. (2002): Professions, Entrepreneurs, Employees and the New German Tax (Cut) Reform, A MICSIM Microsimulation Analysis of Distributional Impacts, FFB-Diskussionspapier Nr. 34, Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Universität Lüneburg, Lüneburg.Google Scholar
  28. Merz, J., & Zwick, M. (Hrsg.). (2004). MIKAS – Mikroanalysen und amtliche Statistik, Statistik und Wissenschaft, Bd. 1. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt. https://www.destatis.de/GPStatistik/servlets/MCRFileNodeServlet/DEMonografie_derivate_00000309/Band1_MIKAS1030801049004.pdf. Zugegriffen: 24. April 2019.
  29. Merz, J., Vorgrimler, D., & Zwick, M. (2004). Faktisch anonymisiertes Mikrodatenfile der Lohn-und Einkommensteuerstatistik 1998. Wirtschaft und Statistik, 10(04), S. 1079–1091.Google Scholar
  30. Merz, J., & Zwick, M. (2007). Einkommensanalysen mit Steuerdaten. Mikroanalysen zu hohen Einkommen und Selbstständigkeit und Mikrosimulation zu Politikalternativen der Einkommen-, Körperschaft- und Gewerbesteuer. In M. Zwick & J. Merz (Hrsg.), MITAX – Mikroanalysen und Steuerpolitik, Statistik und Wissenschaft, Bd. 7, S. 124–152. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt. https://www.destatis.de/GPStatistik/servlets/MCRFileNodeServlet/DEMonografie_derivate_00000315/Band7_MikroanalysenSteuerpolitik030807079004.pdf. Zugegriffen: 24. Apr. 2019.
  31. Mitton, L., Sutherland, H., & Weeks, M. (2000). Microsimulation modelling for policy analysis: challenges and innovations. Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  32. Müller, W., Blien, U., Knoche, P., Wirth, H. u. a. (1991): Die faktische Anonymität von Mikrodaten, Schriftenreihe Forum der Bundesstatistik, 8, Stuttgart: Metzler-Poeschel.Google Scholar
  33. Orcutt, G. H. (1957). A new type of socio-economic system. Review of Economics and Statistics, 39(2), p. 116 – 123.Google Scholar
  34. Orcutt, G. H., Caldwell, S., Wertheimer, R. F., Franklin, S., Henrricks, G., Smith, J., … & Zedlewski, S. (1976). Policy exploration through microanalytic simulation. The Urban Insitute.Google Scholar
  35. Orcutt, G. H., Merz, J., & Quinke, H. (eds.). (1986). Microanalytic simulation models to support social and financial policy. Amsterdam: Elsevier Science.Google Scholar
  36. Reister, T., Spengel, C., Heckemeyerand, J.H. und Finke, K. (2008): ZEW Corporate Taxation Microsimulation Model (ZEW TaxCoMM), ZEW Discussion Paper No. 08–117, Mannheim.Google Scholar
  37. Spahn, P. B. (1972). Die Besteuerung der persönlichen Einkommen in der Bundesrepublik Deutschland: System und Modell. (Dissertation, Freie Universität Berlin).Google Scholar
  38. Spahn, P. B., Galler, H. P., Kaiser, H., & Merz, J. (1992). Mikrosimulation in der Steuerpolitik. Heidelberg, Physica-Verlag.Google Scholar
  39. Wagenhals, G. (2004). Tax-Benefit Microsimulation Models for Germany: A Survey. IAW-Report, 32(1), S. 55 – 74.Google Scholar
  40. Zühlke, S, Zwick, M., Scharnhorst, S., Wende, T. (2003): Die Forschungsdatenzentren der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder, Wirtschaft und Statistik 10 (03), S. 906 – 911.Google Scholar
  41. Zwick, M. (2004). Integrierte Mikrodatenfiles. In J. Merz und M. Zwick (Hrsg.), MIKAS – Mikroanalysen und amtliche Statistik, Statistik und Wissenschaft, Bd. 1, S. 287–294. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt. https://www.destatis.de/GPStatistik/servlets/MCRFileNodeServlet/DEMonografie_derivate_00000309/Band1_MIKAS1030801049004.pdf. Zugegriffen: 24. April 2019.
  42. Zwick, M. (2007a). Alternative Modelle zur Ausgestaltung von Gemeindesteuern, Statistik und Wissenschaft, Bd. 8. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt. https://www.destatis.de/GPStatistik/servlets/MCRFileNodeServlet/DEMonografie_derivate_00000316/Band8_Gemeindesteuern1030808079004.pdf Zugegriffen: 24. April 2019.
  43. Zwick, M. (2007b). Forschungsdatenzentren – Nutzen und Kosten einer informationellen Infrastruktur für Wissenschaft, Politik und Datenproduzenten. In M. Zwick & J. Merz (Hrsg.), MITAX – Mikroanalysen und Steuer-politik, Statistik und Wissenschaft, Bd. 7, S. 6–21. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt. https://www.destatis.de/GPStatistik/servlets/MCRFileNodeServlet/DEMonografie_derivate_00000315/Band7_MikroanalysenSteuerpolitik030807079004.pdf. Zugegriffen: 24. April 2019.
  44. Zwick, M., Buschle, N., Habla, H., & Maiterth, R. (2003). Reform der Gemeindefinanzen – die kommunale Einnahmeseite. Wirtschaft und Statistik, 7(03), S. 633–647.Google Scholar
  45. Zwick, M., & Merz, J. (Hrsg.). (2007). MITAX – Mikroanalysen und Steuerpolitik, Statistik und Wissenschaft, Bd. 7. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt. https://www.destatis.de/GPStatistik/servlets/MCRFileNodeServlet/DEMonografie_derivate_00000315/Band7_MikroanalysenSteuerpolitik030807079004.pdf. Zugegriffen: 24. April 2019.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Statistisches Bundesamt WiesbadenWiesbadenDeutschland

Personalised recommendations