Advertisement

Mathildenhöhe Darmstadt – energetische Sanierung des Ausstellungsgebäudes

  • Johann Reiß
  • Astrid Wuttke
Conference paper

Zusammenfassung

Die Mathildenhöhe Darmstadt ist ein einzigartiges architektonisches und städtebauliches Gesamtkunstwerk. 1908 wurde auf der höchsten Stelle der östlich der Innenstadt gelegenen Anhöhe das von Josef Maria Olbrich geplante Ausstellungsgebäude errichtet. Zusammen mit dem zeitgleich erbauten Hochzeitsturm bildet es ein das Stadtbild bis heute prägendes eindrückliches Jugendstil-Ensemble.

Schlagwörter

Denkmalschutz Mathildenhöhe Darmstadt Ausstellungshallen Jugendstil energetische Sanierung Aerogelputz integrale Planung 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1].
    Reiß, J.; Illner, M.; Erhorn, H.; Kilian, R.; Klemm, L.: Konzeption einer beispielhaften energetischen Sanierung der Ausstellungshallen des Museums Mathildenhöhe in Darmstadt. Abschlussbericht Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Az. 32110-25, 2017.Google Scholar
  2. [2].
    Gellhaar, C.: Mathildenhöhe Darmstadt. 100 Jahre Planen und Bauen für die Stadtkrone 1899 – 1999, Band 3. Justus von Liebig Verlag Darmstadt, 2004.Google Scholar
  3. [3].
    HASIT: Technisches Merkblatt HASIT Fixit 222 Aerogel Hochleistungsdämmputz.Google Scholar
  4. [4].
    Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung EnEV) vom 18. November 2013 (BGBl. IS. 3951).Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Fraunhofer-Institut für BauphysikStuttgartDeutschland
  2. 2.schneider+schumacher Planungsgesellschaft mbHFrankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations