Advertisement

CAE-gestützte Berechnung der Abgasenthalpie und Abgastemperatur im Auslegeprozess turboaufgeladener Ottomotoren

  • Björn Franzke
  • Stefan Pischinger
Conference paper
Part of the Proceedings book series (PROCEE)

Zusammenfassung

Vor dem Hintergrund verschärfter CO2 – Limitierung bei zeitgleicher Einführung eines höherlastigen Fahrzyklus sowie der Fokussierung auf Real Drive Emissions ist die präzise Vorhersage der Abgasenthalpie am Turbineneintritt sowie der zugehörigen Abgasmesstemperatur wichtiger Bestandteil im Auslegeprozess turboaufgeladener Ottomotoren. Dies umfasst zum einen die optimale Turboladerauslegung und zum anderen die Bestimmung des erforderlichen Anfettungsbedarfs aus Bauteilschutzgründen. Für die 1D Motorprozessrechnung stellt insbesondere die Größe der thermischen Abgasenthalpie eine Herausforderung dar, da diese ausgehend von der Abgastemperatur im Zylinder stromabwärts Einflüssen in Folge von Wandwärmeübergang und chemischen Nachreaktionen unterliegt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1].
    H. Zapf, ”Untersuchung des Wärmeüberganges in einem Viertakt-Dieselmotor während der Ansaug- und Ausschubperiode“. Dissertation, Technische Hochschule München, 1968Google Scholar
  2. [2].
    R. Pivec, T. Sams und A. Wimmer, ”Wärmeübergang im Ein- und Auslasssytem“. MTZ 10-98, Jahrgang 59, 1998Google Scholar
  3. [3].
    J. Bascunana, J. Skibinksi und E. Weaver, ”Rates of Exhaust Gas-Air Reac-tions“. SAE Technical Paper Series 770639, 1977Google Scholar
  4. [4].
    S. Heller, ”Analyse und Modellierung des instationären Wärmeübergangs in der ottomotorischen Abgasanlage“. Dissertation, Technische Universität München, 2009Google Scholar
  5. [5].
    K. A. Heufer, Reduced Mechanism for simulating ignition delay under engine relevant conditions, 2015Google Scholar
  6. [6].
    F. R. Menter, ”Two-equation eddy-viscosity turbulence modeling for engineering applications“. AIAA Journal, Vol. 32, Nr. 8, S. 1598–1605, 1994CrossRefGoogle Scholar
  7. [7].
    P. Shayler, J. Chick und T. Ma, ”Correlation of Engine Heat Transfer for Heat Rejection and Warm-Up Modelling“. SAE Technical Paper Series 971851, 1997Google Scholar
  8. [8].
    C. Depcik und D. Assanis, ”A Universal Heat Transfer Correlation for Intake and Exhaust Flows in an Spark-Ignition Internal Combustion Engine“. SAE Technical Paper Series 2002-01-0372, 2002Google Scholar
  9. [9].
    V. Gnielinski, „Wärmeübertragung bei Querströmung um einzelne Rohre, Drähte und Profilzylinder“. VDI-Wärmeatlas, 10. Auflage, 2005Google Scholar
  10. [10].
    B. Franzke et al., ”Impact of Temperature Measurement and Turbine Heat Loss on Turbocharger Performance Characteristics“. Konferenzbeiträge 19. Aufladetechnische Konferenz, Dresden, 2014Google Scholar
  11. [11].
    B. Franzke, „Numerische Untersuchung des Auslassvorgangs und der Abgastemperaturmessung an turboaufgeladenen Ottomotoren“. Dissertation, RWTH Aachen, unveröffentlichtGoogle Scholar
  12. [12].
    Gamma Technologies, ”Flow Theory Manual“. Version 7.4, 2012.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl für VerbrennungskraftmaschinenRWTH Aachen UniversityAachenDeutschland

Personalised recommendations