Advertisement

Fahrzeugzulassung

  • Corinna Salander
Chapter

Zusammenfassung

Das grenzüberschreitende Inverkehrbringen und die Inbetriebnahme von Teilsystemen und Interoperabilitätskomponenten sind Kernelemente der Interoperabilität in Europa. Hinzu kommt der wichtige Aspekt des Aufrechterhaltens der betrieblichen Sicherheit durch die sichere Integration der Fahrzeuge in die jeweilige Infrastruktur. Aufgrund der nach wie vor bestehenden Unterschiede in der Infrastruktur und auch in der Vorgehensweise der nationalen Zulassungsbehörden ist die Harmonisierung der Anforderungen und Prozesse insbesondere für Schienenfahrzeuge eine komplexe Aufgabe. Die Art. 20 bis 26 der Interoperabilitätsrichtlinie (EU) 2016/797 widmen sich daher diesem Thema, sowohl für TSI-konforme als auch für nicht-TSI-konforme Fahrzeuge. Der konkrete Ablauf der Zulassung wird durch Verordnung (EU) 2018/545 festgelegt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für MaschinenelementeUniversität StuttgartStuttgartDeutschland

Personalised recommendations