Advertisement

Wasserstoff als Energieträger

  • Holger Watter
  • Holger Watter
Chapter

Zusammenfassung

Für zukünftige Energieversorgungssysteme wird Wasserstoff als Energieträger favorisiert. Da Wasserstoff jedoch in der Natur nicht als Rohstoff vorkommt, erfolgt die Wasserstoffherstellung überwiegend aus thermochemischen Verfahren und (seltener) aus elektrochemischen Verfahren. Diese Verfahren sind sehr energieintensiv. Bei der ökologischen Bewertung ist deshalb die gesamte Energiekette von der Wasserstofferzeugung bis zur energetischen Nutzung zu betrachten. Dies wird leider oft jedoch nicht gemacht, sondern der Systemwirkungsgrad auf den relativ hohen Heizwert von Wasserstoff bezogen.

Literatur

  1. 1.
    Tzscheutschler, P.: Bereitstellung von regenerativ erzeugtem Wasserstoff, Seminar „Perspektiven einer nachhaltigen Energiewirtschaft“, TU München, 9. bis 11. Mai 2007, SaigGoogle Scholar
  2. 2.
    Schröter, W., Lautenschläger, K.H., Bibrack, H.: Taschenbuch der Chemie, 17. Aufl. Verlag Harri Deutsch, Frankfurt am Main (1995)Google Scholar
  3. 3.
    Dickerson, Geis: Chemie – eine lebendige und anschauliche Einführung. Verlag Chemie, Weinheim, Deerfield Beach, Florida, Basel (1981)Google Scholar

Weiterführende Literatur

  1. 4.
    Altmann, Gaus, Landinger, Stiller, Wurst: Wasserstofferzeugung in offshore Windparks (Studie im Auftrag der GEO Gesellschaft für Energie und Ökologie), L-B-Systemtechnik, Ottobrunn, www.sbst.de (2001)
  2. 5.
    Schüle, M.: Energietechnische Analyse der Erzeugung und des Transports von Solar-Wasserstoff, VDI-Fortschrittsbericht 287 (Reihe 6 Energieerzeugung), VDI Verlag, Düsseldorf (1993)Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.FH FlensburgFlensburgDeutschland
  2. 2.TarpDeutschland

Personalised recommendations