Advertisement

Demokratien in Bewegung

Bonnie Honig und Julia Kristeva über die Ährenleserin Ruth
  • Julia Schulze WesselEmail author
Chapter
Part of the Politik und Religion book series (PUR)

Zusammenfassung

In den gegenwärtigen Debatten um die Grenzen der Demokratie wird implizit und explizit über die Frage gestritten, wieviel Fremdheit und Diversität moderne Demokratien tragen können. Diese Fragen rühren an dem Fundament moderner Demokratien, an ihrem Selbstverständnis und der(diskursiven) Regulation von Inklusion und Exklusion. Anhand der biblischen Figur der Ährenleserin Ruth wird sich der Beitrag mit dem Verhältnis von Fremdheit und demokratischer Ordnung auseinandersetzen. Mit Cynthia Ozick, Julia Kristeva und Bonnie Honig werden drei unterschiedliche Zugänge zum Thema diskutiert: Während Ozick und Kristeva die Fremdheit in der Assimilation oder der Selbstbestätigung der Ordnung verschwinden lassen, beharrt Honig auf dem notwendigen Bestehen der Fremdheit in demokratischen Ordnungen. Fremdheit steht bei ihr für das demokratische Paradox, das moderne Demokratien seit ihrer Gründung begleitet.

Schlüsselwörter

Demokratie Immigration Fremdheit Gründung Grenzüberschreitung Exklusion demos 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur- und Quellenverzeichnis

  1. Arendt, Hannah. 2016. Sokrates. Apologie der Pluralität. Berlin: Matthes und Seitz.Google Scholar
  2. Bauman, Zygmunt. 1991. Moderne und Ambivalenz. In Das Eigene und das Fremde. Neuer Rassismus in der Alten Welt? Hrsg. Ulrich Bielefeld, 23–49. Hamburg: Junius.Google Scholar
  3. Benhabib, Seyla. 2008. Die Rechte der Anderen. Ausländer, Migranten, Bürger, aus dem Englischen von Frank Jakubzik. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  4. Butler, Judith, und Gayatri Chakravorty Spivak. 2007. Sprache, Politik, Zugehörigkeit. Zürich/Berlin: diaphanes.Google Scholar
  5. Derrida, Jacques. 2001. Von der Gastfreundschaft, aus dem Französischen von Markus Sedlaczek. Wien: Passagen-Verlag.Google Scholar
  6. Fishbane, Mona DeKoven. 1994. Soldiers in an Army of mothers. Reflections on Naomi and the Heroic Biblical Woman. In Reading Ruth. Contemporary Women Reclaim a Sacred Story, Hrsg. Judith A. Kates und Gail Twersky Reimer, 298–308. New York: Ballantine Books.Google Scholar
  7. French, Hilary. 2000. Vanishing Borders: Protecting the Planet in the Age of Globalization. New York: W.W. Norton & Company.Google Scholar
  8. Hirsch, Marianne. 1994. Reading Ruth with Naomi. In Reading Ruth. Contemporary Women Reclaim a Sacred Story, Hrsg. Judith A. Kates und Gail Twersky Reimer, 309–315. New York: Ballantine Books.Google Scholar
  9. Honig, Bonnie. 1991. Declaration of Indepence. Declarations of Independence: Arendt and Derrida on the Problem of Founding a Republic. The American Political Science Review 85 (1): 97–113.CrossRefGoogle Scholar
  10. Honig, Bonnie. 2001. Democracy and the Foreigner. Princeton: Princeton University Press.Google Scholar
  11. Honig, Bonnie. 2007. Between Decision and Deliberation: Political Paradox in Democratic Theory. The American Political Science Review 101 (1): 1–17.CrossRefGoogle Scholar
  12. Honig, Bonnie. 2013. Antigone, Interrupted. Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  13. Honig, Bonnie. 2014. Three Models of Emergency Politics. Boundary 2. 41 (2): 45–70.CrossRefGoogle Scholar
  14. Isin, Engin. 2009. Citizenship in Flux. The Figure of the Activist Citizen. Subjectivity 29 (1) 367–388.CrossRefGoogle Scholar
  15. Kates, Judith A. und Gail Twersky Reimer. 1994. Introduction. In Reading Ruth. Contemporary Women Reclaim a Sacred Story, Hrsg. Judith A. Kates und Gail Twersky Reimer, XVII-XXV. New York: Ballantine Books.Google Scholar
  16. Kristeva, Julia. 1990. Fremde sind wir uns selbst. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  17. Kristeva, Julia. 1993. Nations without Nationalism, translated by Leon S. Roudiez. New York: Columbia University Press.Google Scholar
  18. Land, Volker. 2015. Im Boot war niemals Platz. Die Zeit 20.08.2015. 34: 14.Google Scholar
  19. Maus, Ingeborg. 2011. Über Volkssouveränität. Elemente einer Demokratietheorie. Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  20. Mohrmann, Judith. 2017. Die Stille nach dem Schuss – Paradoxien revolutionärer Befreiung bei Tocqueville und Michael Walzer. WestEnd. Neue Zeitschrift für Sozialforschung 1: 84–97.Google Scholar
  21. Münkler, Herfried, und Bernd Ladwig. 1998. Einleitung. Das Verschwinden des Fremden und die Pluralisierung der Fremdheit. In Die Herausforderung durch das Fremde, Hrsg. Herfried Münkler, 11–25. Berlin: Akademie-Verlag.Google Scholar
  22. Oltmer, Jochen. 2016. Schutz für Flüchtlinge in der Weimarer Republik. In Handbuch Staat und Migration in Deutschland seit dem 17. Jahrhundert, Hrsg. Jochen Oltmer, 439–462. Berlin: De Gruyter Oldenbourg.Google Scholar
  23. Ozick, Cynthia. 1994. Ruth. In Reading Ruth. Contemporary Women Reclaim a Sacred Story, Hrsg. Judith A. Kates und Gail Twersky Reimer, 211–232. New York: Ballantine Books.Google Scholar
  24. Putnam, Ruth Anna. 1994. Friendship. In Reading Ruth. Contemporary Women Reclaim a Sacred Story, Hrsg. Judith A. Kates und Gail Twersky Reimer, 44–54. New York: Ballantine Books.Google Scholar
  25. Rancière, Jacques. 1999. Disagreement: Politics and Philosophy, translated by Julie Rose. Minneapolis: University of Minnesota Press.Google Scholar
  26. Reimer Torn, Susann. 1994. Ruth Reconsidered. In Reading Ruth. Contemporary Women Reclaim a Sacred Story, Hrsg. Judith A. Kates und Gail Twersky Reimer, 336–346. New York: Ballantine Books.Google Scholar
  27. Saar, Martin. 2013. „Multitude“ oder Volk? Neubestimmung des Subjekts demokratischer Politik. In Die Versprechen der Demokratie, Hrsg. Hubertus Buchstein, 89–104. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  28. Schulze Wessel, Julia. 2018. Grenzen der Integration und der Aufnahmebereitschaft. In Grenzen, Hrsg. DGfP, 9–23. Baden-Baden.CrossRefGoogle Scholar
  29. Simmel, Georg. 1968 [1908]. Exkurs über den Fremden. In Soziologie. Untersuchungen über die Formen der Vergesellschaftung, 509–512. Berlin: Duncker & Humblot.Google Scholar
  30. Sohn, Ruth. 1994. Verse by Verse. A Modern Commentary. In Reading Ruth. Contemporary Women Reclaim a Sacred Story, Hrsg. Judith A. Kates und Gail Twersky Reimer, 14–27. New York: Ballantine Books.Google Scholar
  31. Terkessidis, Mark. 2004. Die Banalität des Rassismus. Migranten zweiter Generation entwickeln eine neue Perspektive. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  32. Tocqueville, Alexis de. 1984. Über die Demokratie in Amerika [1835/1840], Hrsg. Jacob P. Mayer. 2. Aufl. München: DTV.Google Scholar
  33. Tully, James. 1996. Rediscovering America: The Two Treatises and Aboriginal Rights. In Locke’s Philosophy: Content and Context, Hrsg. G. A. J. Rogers. Oxford: Clarendon Press.Google Scholar
  34. Walzer, Michael. 2015. The Paradox of Liberation. Secular Revolutions and Religious Counterrevolutions. New Haven und London: Yale University Press.Google Scholar
  35. Zornberg, Arivah. 1994. The Concealed Alternative. In Reading Ruth. Contemporary Women Reclaim a Sacred Story, Hrsg. Judith A. Kates und Gail Twersky Reimer, 65–81. New York: Ballantine Books.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.LeipzigDeutschland

Personalised recommendations