Advertisement

Einleitung

Neue Herausforderungen für Religion und Religionspolitik durch Flucht- und Migrationsbewegungen?
  • Oliver Hidalgo
  • Gert Pickel
Chapter
Part of the Politik und Religion book series (PUR)

Zusammenfassung

Die Flucht- und Migrationsbewegungen nach Deutschland und Europa, die spätestens seit 2015 die öffentliche Debatte beherrschen, haben nach einem anfänglichen Fokus auf die Probleme des ,Krisenmanagements‘ und dessen normative Grundlagen mittlerweile längst grundsätzlichere politische Fragenstellungen aufgeworfen bzw. zum Teil auch wiederbelebt: Darf oder muss ein demokratischer Staat Grenzen so definieren, dass Mitgliedschaft und Zugehörigkeit zu einem Volk zu einer exklusiven Qualität werden (Walzer 2006, Kap. 2), welche nicht nur die Bevorzugung der ,eigenen‘ Bürger rechtfertigt und das Gemeinwesen von unzumutbaren ,grenzenlosen‘ Verpflichtungen befreit (Blake 2014a und 2014b), sondern insgesamt die territoriale Integrität und Autorität des Staates als institutionalisierten Agenten kollektiver Selbstbestimmung wahrt (Miller 2007; Nida-Rümelin 2017) bis hin zur Verteidigung einer (relativ) homogenen kollektiven Identität (Miller 2016)? Oder zeichnet sich eine Demokratie umgekehrt durch generelle Offenheit, Freizügigkeit und Pluralität aus, an welchen nicht nur die Bevölkerung eines bestimmten Landes bzw. eines Staatenbundes, sondern – im Sinne einer „Ethik“ (Carens 2013) sowie eines universalen „Menschenrechts“ auf Immigration (Owen 2014; Oberman 2016) bzw.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur- und Quellenverzeichnis

  1. Abdel-Samad, Hamed. 2018. Integration. Ein Protokoll des Scheiterns. München: Droemer HC.Google Scholar
  2. Abizadeh, Arash. 2008. Democratic Theory and Border Coercion. No Right to Unilaterally Control Your Own Borders. Political Theory 36: 37–64.CrossRefGoogle Scholar
  3. Adida, Claire L, Davin Laitin und Marie Ann Valfort. 2016. Why Muslim Integration Fails in Christian-Heritage Societies. Boston: Harvard University Press.Google Scholar
  4. Agamben, Giorgio. 2002. Homo sacer. Die souveräne Macht und das nackte Leben. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  5. Alexander, Robin. 2017. Die Getriebenen. Merkel und die Flüchtlingspolitik: Report aus dem Inneren der Macht. München: Siedler.Google Scholar
  6. Almond, Gabriel A. und Sidney Verba. 1963. The Civic Culture. Political Attitudes and Democracy in Five Nations. Princeton: Princeton University Press.Google Scholar
  7. Angeli, Oliviero. 2011. Das Recht auf Einwanderung und das Recht auf Ausschluss. Zeitschrift für Politische Theorie 2 (2): 171–184.Google Scholar
  8. Arendt, Hannah. 2016. Wir Flüchtlinge [1943]. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  9. Bade, Klaus J. 2017. Migration. Flucht. Integration. Kritische Politikbegleitung von der „Gastarbeiterfrage“ bis zur „Flüchtlingskrise“. Erinnerungen und Beiträge. Karlsruhe: Von Loeper.Google Scholar
  10. Bauman, Zygmunt. 2016. Die Angst vor den anderen. Ein Essay über Migration und Panikmache. Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  11. Bava, Sophie und Stefania Capone, Hrsg. 2010. Migrations et transformations de paysages religieux (Autrepart N° 56). Paris: Le Presses de Sciences Po.Google Scholar
  12. Blake, Michael. 2014a. Migration as Right and as Remedy. Journal for Human Rights 8 (2): 15–28.Google Scholar
  13. Blake, Michael. 2014b. The Right to Exclude. Critical Review of International Social and Political Philosophy 17 (5): 521–537.CrossRefGoogle Scholar
  14. Blake, Michael. 2015. The Right to Leave and What Remains. In Debating Brain Drain. May Governments Restrict Emigration?, Hrsg. Gillian Brock und Michael Blake, 190–208. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  15. Carens, Joseph H. 2013. The Ethics of Immigration. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  16. Carol, Sarah. 2018. Streitpunkt religiöse Rechte in Deutschland? Einstellungen zu religiösen Rechten im Bundesländervergleich. In Migration und Integration als politische Herausforderung – Vergleichende Analysen zu politisch-kulturellen Voraussetzungen der Migrationspolitik und Reaktionen, Hrsg. Gert Pickel, Antje Röder und Andreas Blätte. Special Issue der Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft 12 (1): 111–132.Google Scholar
  17. Cassee, Andreas. 2016. Globale Bewegungsfreiheit. Ein philosophisches Plädoyer für offene Grenzen. Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  18. Collier, Paul. 2016. Exodus. Warum wir Einwanderung neu regeln müssen. München: Pantheon.Google Scholar
  19. Easton, David. 1979. A Systems Analysis of Political Life. Chicago: University of Chicago Press.Google Scholar
  20. Faßmann, Heinz. 2017. Religiosität und Integration. Drei Bemerkungen zu einer ambivalenten Beziehung. Interdisciplinary Journal for Religion and Transformation 3 (1): 28–40.CrossRefGoogle Scholar
  21. Foner, Nancy und Richard Alba. 2008. Immigrant Religion in the U.S. and Western Europe Bridge or Barrier to Inclusion? International Migration Review 42 (2): 360–392.CrossRefGoogle Scholar
  22. Foroutan, Naika, Coskun Canan, Sina Arnold, Benjamin Schwarze, Steffen Beigang und Dorina Kalkum. 2014. Deutschland postmigrantisch I. Gesellschaft, Religion, Identität. Erste Ergebnisse. Berlin: Humboldt-Universität.Google Scholar
  23. Frederiks, Martha und Dorottya Nagy, Hrsg. 2016. Religion, Migration and Identity. Methodological and Theological Explorations. Leiden: Brill.Google Scholar
  24. Gordon, Steven L. 2010. Migrants in a State of Exception. Transcience Journal 1 (1): 3–21.Google Scholar
  25. Grundmann, Thomas und Achim Stephan, Hrsg. 2016.,Welche und wie viele Flüchtlinge sollen wir aufnehmen?‘ Philosophische Essays. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  26. Guérot, Ulrike. 2017. Der neue Bürgerkrieg. Das offene Europa und seine Feinde. 2. Aufl. Berlin: Ullstein.Google Scholar
  27. Han, Petrus. 2006. Theorien zur internationalen Migration. Stuttgart: Lucius & Lucius.Google Scholar
  28. Haug, Sonja, Stephanie Müssig und Anja Stichs. 2009. Muslimisches Leben in Deutschland. Im Auftrag der Deutschen Islamkonferenz (Forschungsbericht 6). Nürnberg: BAMF.Google Scholar
  29. Heckmann, Friedrich. 2015. Integration von Migranten. Einwanderung und neue Nationenbildung. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  30. Helbling, Marc, Hrsg. 2012. Islamophobia in the West: Measuring and Explaining Individual Attitudes. London: Routledge.Google Scholar
  31. Hidalgo, Oliver. 2017. Religion und Politik – Über Komplexität, Besonderheiten und Fragestellungen einer interaktiven Beziehung aus politikwissenschaftlicher Perspektive. Zeitschrift für Religion, Gesellschaft und Politik 1 (1): 111–132.CrossRefGoogle Scholar
  32. Hidalgo, Oliver, Holger Zapf und Philipp W. Hildmann, Hrsg. 2017. Christentum und Islam als politische Religionen. Ideenwandel im Spiegel gesellschaftlicher Entwicklungen. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  33. Higgins, Peter W. 2009. Immigration Ethics. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  34. Kittel, Olaf. 2017. Flüchtlinge in Sachsen. Fakten, Lebenswege, Kontroversen. Leipzig: Edition Leipzig.Google Scholar
  35. Kivisto, Peter. 2014. Religion and Immigration. Migrant Faiths in North America and Western Europe. Cambridge: Polity.Google Scholar
  36. Kolb, Holger. 2018. Religionspolitischer Multikulturalismus in einem multikulturalismuskritischen Land: Deutschland und der Islam. In Migration und Integration als politische Herausforderung – Vergleichende Analysen zu politisch-kulturellen Voraussetzungen der Migrationspolitik und Reaktionen, Hrsg. Gert Pickel, Antje Röder und Andreas Blätte. Special Issue der Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft 12 (1): 155–172.Google Scholar
  37. Koopmans, Ruud. 2015. Religious Fundamentalism and Hostility against Out-groups: A Comparison of Muslims and Christians in Western Europe. Journal of Ethnic and Migration Studies 41 (1): 33–57.CrossRefGoogle Scholar
  38. Lehmann, Hartmut. 2004. Säkularisierung. Der europäische Sonderweg in Sachen Religion. Göttingen: Wallstein.Google Scholar
  39. Lehmann, Hartmut, Hrsg. 2005. Migration und Religion im Zeitalter der Globalisierung. Göttingen: Wallstein.Google Scholar
  40. Lessenich, Stephan. 2016. Neben uns die Sintflut. Die Externalisierungsgesellschaft und ihr Preis. Berlin: Hanser.Google Scholar
  41. Lüders, Michael. 2017. Wer den Wind sät. Was westliche Politik im Orient anrichtet. 23. Aufl. München: C. H. Beck.Google Scholar
  42. Luft, Stefan. 2016. Die Flüchtlingskrise. Ursachen, Konflikte, Folgen. München: C. H. Beck.Google Scholar
  43. Mandry, Christof. 2009. Europa als Wertegemeinschaft. Eine theologisch-ethische Studie zum politischen Selbstverständnis der Europäischen Union. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  44. Mavelli, Luca und Erin Wilson, Hrsg. 2016. The Refugee Crisis and Religion. Secularism, Security and Hospitality in Question. Lanham: Rowman & Littlefield.Google Scholar
  45. Miller, David. 2007. Immigration and Territorial Rights. In National Responsibility and Global Justice, 213–230. Oxford: Oxford University Press.CrossRefGoogle Scholar
  46. Miller, David. 2016. Strangers in Our Midst. The Political Philosophy of Immigration. Cambridge: Harvard University Press.Google Scholar
  47. Münkler, Herfried und Marina Münkler. 2016. Die neuen Deutschen. Ein Land vor seiner Zukunft. Berlin: Rowohlt.Google Scholar
  48. Nagel, Kenneth-Alexander und Yasemin El-Menouar. 2017. Engagement für Geflüchtete – Eine Sache des Glaubens? Die Rolle der Religion für die Flüchtlingshilfe. Gütersloh: Bertelsmann Stiftung.Google Scholar
  49. Nida-Rümelin, Julian. 2017. Über Grenzen denken. Eine Ethik der Migration. Hamburg: Körber.Google Scholar
  50. Nussbaum, Marta. 2012. The New Religious Intolerance. Overcoming the Politics of Fear in an Anxious Age. Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  51. Oberman, Kieran. 2016. Immigration as a Human Right. In Migration in Political Theory. The Ethics of Movement and Membership, Hrsg. Sarah Fine und Lea Ypi, 32–56. Oxford: Oxford University Press.CrossRefGoogle Scholar
  52. Oltmer, Jochen. 2016. Globale Migration. Geschichte und Gegenwart. Bonn: bpb.Google Scholar
  53. Ott, Konrad. 2016. Zuwanderung und Moral. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  54. Owen, David. 2014. Human Rights, Refugees, and the Freedom of Movement. Journal for Human Rights 8 (2): 50–65.Google Scholar
  55. Park, Robert E. und Ernest W. Burgess. 1969. Introduction to the Science of Sociology. Chicago/London: The University of Chicago Press.Google Scholar
  56. Pevnick, Ryan. 2011. Immigration and the Constraints of Justice. Between Open Borders and Absolute Sovereignty. Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  57. Pickel, Gert. 2012. Bedrohungsgefühle versus vertrauensbildende Kontakte – Religiöser Pluralismus, religiöses Sozialkapital und soziokulturelle Integration. In Religiöser Pluralismus im Fokus quantitativer Religionsforschung, Hrsg. Detlef Pollack, Irene Tucci und Hans-Georg Ziebertz, 221–264. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  58. Pickel, Gert. 2014. Religiöser Wandel als Herausforderung an die deutsche politische Kultur – Religiöse Pluralisierung und Säkularisierung als Auslöser einer (neuen) Religionspolitik? Zeitschrift für Politik 61 (2): 136–159.Google Scholar
  59. Pickel, Gert. 2015. Religiöse Pluralisierung als Bedrohungsszenario? Stereotypen, Ängste und die Wirkungen von Kontakten auf die Integration von Menschen anderer Religion. In Religionen. Dialog. Gesellschaft. Analysen zur gegenwärtigen Situation und Impulse für eine dialogische Theologie, Hrsg. Katajun Amirpur und Wolfram Weiße, 19–56. Münster: Waxmann.Google Scholar
  60. Pickel, Gert. 2017. Religiosität in Deutschland und Europa – Religiöse Pluralisierung und Säkularisierung auf soziokulturell variierenden Pfaden. Zeitschrift für Religion, Gesellschaft und Politik 1 (1): 37–74.CrossRefGoogle Scholar
  61. Pickel, Gert. 2018. Perceptions of Plurality: The Impact of the Refugee Crisis on the Interpretation of Religious Pluralization in Europe. In Religion in the European Refugee Crisis, Hrsg. Ulrich Schmiedel und Graeme Smith, 15–38. Cham: Palgrave Macmillan.CrossRefGoogle Scholar
  62. Pickel, Gert und Oliver Hidalgo, Hrsg. 2013. Religion und Politik im vereinigten Deutschland. Was bleibt von der Rückkehr des Religiösen? Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  63. Pickel, Gert, Yvonne Jaeckel und Alexander Yendell. 2017. Religiöse Pluralisierung und ihre gesellschaftliche Bedeutung. Konzeptionelle Überlegungen und empirische Befunde. In Religion soziologisch denken. Reflexionen auf aktuelle Entwicklungen in Theorie und Empirie, Hrsg. Heidemarie Winkel und Kornelia Sammet, 273–300. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  64. Pickel, Gert und Susanne Pickel. 2018. Migration als Gefahr für die politische Kultur? Kollektive Identitäten und Religionszugehörigkeit als Herausforderung demokratischer Gemeinschaften. In Migration und Integration als politische Herausforderung – Vergleichende Analysen zu politisch-kulturellen Voraussetzungen der Migrationspolitik und Reaktionen, Hrsg. Gert Pickel, Antje Röder und Andreas Blätte. Special Issue der Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft 12 (1): 297–320.Google Scholar
  65. Pickel, Gert und Alexander Yendell. 2016. Islam als Bedrohung? Beschreibung und Erklärung von Einstellungen zum Islam im Ländervergleich. Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft (ZfVP) 10 (3–4): 273–310.CrossRefGoogle Scholar
  66. Pickel, Gert, Alexander Yendell und Yvonne Jaeckel. 2016. Religiöse Pluralität oder kulturelle Bereicherung? Die Wahrnehmung von Bedrohung durch Religion im Ländervergleich. In Religiöse Identitäten in politischen Konflikten, Hrsg. Ines-Jacqueline Werkner und Oliver Hidalgo, 81–121. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  67. Pickel, Susanne und Gert Pickel. 2006. Politische Kultur- und Demokratieforschung. Eine Einführung. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  68. Plüss, Caroline. 2008. Migration and the Globalization of Religion. In The Oxford Handbook of Sociology of Religion, Hrsg. Peter B. Clarke, 491–506. Oxford: University Press.Google Scholar
  69. Polak, Regina und Wolfram Reiss, Hrsg. 2014. Religion im Wandel. Transformation religiöser Gemeinschaften in Europa durch Migration – Interdisziplinäre Perspektiven. Göttingen: V & R Unipress.Google Scholar
  70. Pollack, Detlef, Olaf Müller, Gergely Rosta, Nils Friedrichs und Alexander Yendell. 2014. Grenzen der Toleranz: Wahrnehmung und Akzeptanz religiöser Vielfalt in Europa. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  71. Pollack, Detlef und Gergely Rosta. 2015. Religion in der Moderne. Ein internationaler Vergleich. Frankfurt/Main: Campus.Google Scholar
  72. Rawls, John. 2002. Das Recht der Völker. Berlin/New York: de Gruyter.Google Scholar
  73. Roy, Olivier. 2006. Der islamische Weg nach Westen. Globalisierung, Entwurzelung und Radikalisierung. Bonn: bpb.Google Scholar
  74. Roy, Olivier. 2011. Heilige Einfalt. Über die politischen Gefahren entwurzelter Religionen. Bonn: bpb.Google Scholar
  75. Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Migration und Integration (SVR). 2016. Viele Götter, ein Staat: Religiöse Vielfalt und Teilhabe im Einwanderungsland. Jahresgutachten 2016 mit Integrationsbarometer. Berlin: SVR.Google Scholar
  76. Schiffauer, Werner. 2008. Parallelgesellschaften. Wie viel Wertekonsens braucht unsere Gesellschaft? Für eine kluge Politik der Differenz. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  77. Schneidt, Katja. 2016. Wir schaffen es nicht. Eine Flüchtlingshelferin erklärt, warum die Flüchtlingskrise Deutschland überfordert. München: Riva.Google Scholar
  78. Schulze Wessel, Julia. 2017. Grenzfiguren. Zur politischen Theorie des Flüchtlings. Bielefeldt: transcript.Google Scholar
  79. Singer, Peter. 1994. Die drinnen und die draußen. In Praktische Ethik. 2. Aufl., 315–334. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  80. Ther, Philipp. 2017. Die Außenseiter. Flucht, Flüchtlinge und Integration im modernen Europa. Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  81. Vilaça, Helena, Enzo Pace, Inger Furseth und Per Petterson, Hrsg. 2014. The Changing Soul of Europe. Religions and Migrations in Northern and Southern Europe. Surrey/Burlington: Ashgate.Google Scholar
  82. Walzer, Michael. 2006. Sphären der Gerechtigkeit. Ein Plädoyer für Pluralität und Gleichheit. Frankfurt a. M./New York: Campus.Google Scholar
  83. Wellman, Christopher Heath und Phillip Cole. 2011. Debating the Ethics of Immigration. Is There a Right to Exclude? Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  84. Žižek, Slavoj. 2015. Der neue Klassenkampf. Die wahren Gründe für Flucht und Terror. Berlin: Ullstein.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für PolitikwissenschaftUniversität RegensburgRegensburgDeutschland
  2. 2.Theologische FakultätUniversität LeipzigLeipzigDeutschland

Personalised recommendations