Advertisement

Wasseraufbereitung

  • Burkhard WrickeEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Wasser ist die flüssige Form der Verbindung H2O. Ein Raumteil Wasser besteht aus zwei Raumteilen Wasserstoff (H) und einem Raumteil Sauerstoff (O). 100 Massenteile des chemisch reinen Wassers setzen sich aus 11,09 Massenteilen Wasserstoff und 88,01 Massenteilen Sauerstoff zusammen. Wasser zeigt im Vergleich zu anderen Flüssigkeiten eine Reihe auffallender Eigenschaften, wie z. B. ein Dichtemaximum bei 4 °C, die unter anderem im Bau des Wassermoleküls begründet sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1].
    DIN 2000: Zentrale Trinkwasserversorgung – Leitsätze für Anforderungen an Trinkwasser, Planung, Bau, Betrieb und Instandhaltung der Versorgungsanlagen – (2017)Google Scholar
  2. [2].
    Castell-Exner, C.: Verbände-Memorandum. In: gwf Wasser-Abwasser 151 (2010), Nr. 6, S. 592–594Google Scholar
  3. [3].
    Verordnung über Trinkwasser und über Wasser für Lebensmittelbetriebe (Trinkwasserverordnung – TrinkwV) vom 08.01.2018, BGBl I, Nr. 2, 2018Google Scholar
  4. [4].
    EGRL 98/83: Richtlinie des Rates über die Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch vom 03.11.1998 (ABl. Nr. L 330 S. 32)Google Scholar
  5. [5].
    Maßnahmewerte (MW) für Stoffe im Trinkwasser während befristeter Grenzwert-Überschreitungen gem. § 9 Abs.6-8 TrinkwV 2001. Bundesgesundheitsbl – Gesundheitsforsch – Gesundheitsschutz 8, 2003, S. 707–710Google Scholar
  6. [6].
    Korth, A.; Petzold, H.; Böckle, K.; Hambsch, B.: Coliforme Bakterien in Trinkwasserverteilungssystemen – Vorkommen, Anreicherung und Vermehrung. In: energie | wasser-praxis. (2008), Nr. 4, S. 40–44Google Scholar
  7. [7].
    Empfehlung zur Vermeidung von Kontaminationen des Trinkwassers mit Parasiten. Bundesgesundheitsbl – Gesundforsch – Gesundheitsschutz 4, 2001, S. 406–408Google Scholar
  8. [8].
    Aurand, K. u. a.: Die Trinkwasserverordnung – Einführung und Erläuterungen für Wasserversorgungsunternehmen und Überwachungsbehörden, 2. Auflage. Erich Schmidt Verlag, Berlin, 1987Google Scholar
  9. [9].
    Daten und Informationen zu Wasserinhaltsstoffen. DVGW-Schriftenreihe Wasser, Nr. 48Google Scholar
  10. [10].
    Entfernung von anorganischen Spurenstoffen einschließlich Radionukliden bei der Trinkwasseraufbereitung. DVGW-Schriftenreihe Wasser. (1989) Nr. 62Google Scholar
  11. [11].
    Höll, W.: Methoden der Nitratentfernung – Stand der Technik. In: bbr 57 (2006), Nr. 1, S. 68 ff.Google Scholar
  12. [12].
    Sturm, S., Kiefer, J.: Erhebung zur aktuellen Wasserbelastung mit Pflanzenschutzmitteln. In: energie | wasser-praxis. (2007) Nr. 4, S. 30–33Google Scholar
  13. [13].
    Werner, W., Gross, H.-J., Merkel, T., Eberle, S.: Korrosionsforschung: Einfluss von Wasserinhaltsstoffen auf die Abgabe von Kupfer aus Trinkwasserleitungen. In: Veröffentlichungen aus dem Technologiezentrum Wasser Karlsruhe, Band 13 (2000), S. 71–90Google Scholar
  14. [14].
    Liste der Aufbereitungsstoffe und Desinfektionsverfahren gemäß § 11, TrinkwV, in der jeweils aktuellen FassungGoogle Scholar
  15. [15].
    Grohmann, A. u. a.: Die Trinkwasserverordnung – Einführung und Erläuterungen für Wasserversorgungsunternehmen und Überwachungsbehörden, 4. Auflage. Erich Schmidt Verlag, Berlin, 2003Google Scholar
  16. [16].
    Gefährdung der Trinkwasserversorgung in der Bundesrepublik Deutschland durch „Saure Niederschläge“ DVGW-Schriftenreihe Wasser Nr. 57Google Scholar
  17. [17].
    Relevanz von Arzneimitteln, hormonell wirksamen Substanzen und Kosmetika in Gewässern. Information des DVGW-Fachausschusses „Wassergüte“ DVGW-Wasser-Information Nr. 54, 1998Google Scholar
  18. [18].
    Radon in der Raumluft von Wasserversorgungsanlagen als Problem des Arbeitsschutzes. Information der DVGW/BGW/ATV/FW-Kommission „Radioaktive Substanzen und Wasser“ DVGW-Wasser-Information Nr. 60, 1999Google Scholar
  19. [19].
    TrinkwV 2001 – Bedeutung der radioaktivitätsbezogenen Parameter.. DVGW-Wasser-Information Nr. 66, 2002Google Scholar
  20. [20].
    DVGW-Fortbildungskurse Wasserversorgungstechnik für Ingenieure und Naturwissenschaftler. Kurs 5: Wasserchemie für Ingenieure. DVGW-Schriftenreihe, Wasser Nr. 205Google Scholar
  21. [21].
    Die Redoxspannung als Messgröße für eine ausreichende Trinkwasserdesinfektion. DVGW-Schriftenreihe, Wasser Nr. 49Google Scholar
  22. [22].
    Deutsche Einheitsverfahren zur Wasser-, Abwasser- und Schlammuntersuchung. Verlag Chemie; Weinheim, in der jeweils aktuellen FassungGoogle Scholar
  23. [23].
    Empfehlungen für mikrobiologische Untersuchungen im Wasserwerkslabor. Information des DVGWFachausschusses „Mikrobiologie des Trinkwassers“ DVGW-Wasser-Information Nr. 32, 1992:Google Scholar
  24. [24].
    Niehues; B.: Leitlinien für die Pflanzenschutzpolitik und ordnungsgemäße Landbewirtschaftung im Pflanzenschutz. In: energie | wasser-praxis. (2002) Nr. 9, S. 12–15Google Scholar
  25. [25].
    Guidlines for Drinking-Water Quality, Third Edition, Geneva 2004Google Scholar
  26. [26].
    DVGW-Fortbildungskurse Wasserversorgungstechnik für Ingenieure und Naturwissenschaftler. Kurs 6: Wasseraufbereitungstechnik für Ingenieure. DVGW-Schriftenreihe, Wasser Nr. 206Google Scholar
  27. [27].
    Die Flockung in der Wasseraufbereitung. DVGW-Schriftenreihe, Wasser Nr. 42Google Scholar
  28. [28].
    Lipp, P., Baldauf, G., Kühn, W.: Membranfiltrationsverfahren in der Trinkwasseraufbereitung – Leistung und Grenzen. In: gwf Wasser-Abwasser 146 (2005), Nr. 13, S. 50 ff.Google Scholar
  29. [29].
    Melin, T., Rautenbach, R.: Membranverfahren – Grundlagen der Modul- und Anlagenauslegung. 3. Auflage. Berlin Heidelberg, Springer Verlag (2007)Google Scholar
  30. [30].
    Lipp, P.: Bestandsaufnahme zum Betrieb von MF/UF-Anlagen in der öffentlichen Wasserversorgung in Deutschland. In: TZW-Schriftenreihe, Band 33, Karlsruhe (2007)Google Scholar
  31. [31].
    Müller, U., Baldauf, G.; Osmera, S.; Göttsche, R.: Erfassung und Bewertung von Nanofiltrations- und Niederdruckumkehrosmoseanlagen in der öffentlichen Wasserversorgung in Deutschland. In: TZW-Schriftenreihe, Band 39, Karlsruhe (2009)Google Scholar
  32. [32].
    Nanofiltration und Umkehrosmose, DVGW-Wasser-Information Nr. 72, 2009Google Scholar
  33. [33].
    Leitfaden für Spülung, Reinigung und Desinfektion von Ultra- und Mikrofiltrationsanlagen zur Wasseraufbereitung. DVGW-Wasser-Information Nr. 70, 2008Google Scholar
  34. [34].
    Zur Überwachung der Integrität (Intaktheit) von Membranfiltrationsanlagen. DVGW-Wasser-Information Nr. 71, 2009Google Scholar
  35. [35].
    Soine, K. J. et al: Handbuch für Wassermeister, 4. Auflage. München, Oldenbourg-Verlag (1998)Google Scholar
  36. [36].
    Hagen, K., Höll, W. H.: Carix – 20 Jahre umweltfreundliche Ionenaustauschtechnologie. In: gwf Wasser-Abwasser 147 (2006) Nr. 10, S. 648–653Google Scholar
  37. [37].
    Hygieneanweisung für Wasserwerksangehörige. DVGW-Wasser-Information Nr. 71, 1997Google Scholar
  38. [38].
    Rolf, F.: Grundlagen und Anwendung von Verfahren zur subterristischen Aufbereitung von Grundwasser. Handbuch Wasserversorgungs- und Abwassertechnik, Bd. 2, 6. Ausgabe, Essen, Vulkan-Verlag, 1999Google Scholar
  39. [39].
    Jekel, M. et al.: Arseneliminierung aus Trinkwasser, Teil 1. In: bbr (2003), Nr. 03, S. 53 – 61, Teil 2 In: bbr (2003), Nr. 04, S. 37–46Google Scholar
  40. [40].
    Nissing, W.: Versorgung mit unterschiedlichen Trinkwässern. energie | wasser-praxis, 56 (2005), Nr. 2, S. 8–11Google Scholar
  41. [41].
    Korth, A. et al.: Enterokokkenbelastungen im Trinkwasser – Ursachenanalyse. Abschlussbericht zum DVGW-Forschungsvorhaben, TZW (2012)Google Scholar
  42. [42].
    Hügler, M., Hambsch, B.: Möglichkeiten und Grenzen des Indikatorsystems. In: TZW-Schriftenreihe Band 55 (2012)Google Scholar
  43. [43].
    Schmoll, O. et al.: Die Bewertung gesundheitlicher Risiken durch Krankheitserreger im Trinkwasser – Theoretische Maßstäbe und praktische Konsequenzen. In: Umweltmedizin in Forschung und Praxis 17, 81–951 (2012)Google Scholar
  44. [44].
    Dieter, H. H.: Gesundheitliche Bedeutung und Bewertung von Antimon. In: Trinkwasserverordnung – Einführung und Erläuterungen für Wasserversorgungsunternehmen und Überwachungsbehörden. 4. Auflage, Erich-Schmidt-Verlag (2003)Google Scholar
  45. [45].
    Wilhelm, M., Lajoie, L.: Vorkommen, Bedeutung und Nachweis von Benzol. In: Trinkwasserverordnung – Einführung und Erläuterungen für Wasserversorgungsunternehmen und Überwachungsbehörden. 4. Auflage, Erich-Schmidt-Verlag (2003)Google Scholar
  46. 46.
    Dieter, H. H.: Bedeutung und Bewertung von Bor im Trinkwasser: In: Trinkwasserverordnung – Einführung und Erläuterungen für Wasserversorgungsunternehmen und Überwachungsbehörden. 4. Auflage, Erich-Schmidt-Verlag (2003)Google Scholar
  47. [47].
    Umweltbundesamt: Beurteilung der Trinkwasserqualität hinsichtlich der Parameter Blei, Kupfer und Nickel. In: Bundesgesundheitsbl – Gesundforsch – Gesundheitsschutz 47, 296–300 (2004)Google Scholar
  48. [48].
    Umweltbundesamt: Bewertung der Anwesenheit von teil- oder nicht bewertbaren Stoffen im Trinkwasser aus gesundheitlicher Sicht. Bundesgesundheitsbl – Gesundforsch – Gesundheitsschutz 46, 249–251 (2003)Google Scholar
  49. [49].
    Umweltbundesamt: Zur regulatorischen Bewertung von pflanzenschutzrechtlich nicht als relevant bewerteten Metaboliten im Rohwasser für die Trinkwassergewinnung und im Trinkwasser. Bundesgesundheitsbl – Gesundforsch – Gesundheitsschutz 50, 521–523 (2007)Google Scholar
  50. [50].
    Johannsen, K.: Stabilisierung – Grundlagen In: Wasseraufbereitung – Grundlagen und Verfahren. Oldenbourg-Verlag (2003)Google Scholar
  51. [51].
    Bundesumweltministerium et al.: Leitfaden zur Untersuchung und Bewertung von radioaktiven Stoffen im Trinkwasser bei der Umsetzung der Trinkwasserverordnung. BMUB, Bonn (2017)Google Scholar
  52. [52].
    Sacher, F.: Arzneimittelrückstände in den Gewässern – ein Problem der Wasserversorgung? In: TZWSchriftenreihe, Band 30 (2006)Google Scholar
  53. [53].
    Umweltbundesamt: Maßnahmen zur Minderung des Eintrags von Humanarzneimitteln und ihrer Rückstände in das Rohwasser zur Trinkwasseraufbereitung. Bundesgesundheitsbl – Gesundforsch – Gesundheitsschutz 55, 143–149 (2011)Google Scholar
  54. [54].
    [Lange, T.: Perfluorierte Verbindungen – sehen wir erst die Spitze des Eisbergs? In: TZW-Schriftenreihe, Band 30 (2006)Google Scholar
  55. [55].
    Haist-Gulde, B., Baldauf, G.: VarPAC – Verfahren – erste Erfahrungen an einer Großanlage. In: TZWSchriftenreihe, Band 38 (2008)Google Scholar
  56. [56].
    Haist-Gulde, B., Baldauf, G.: Entfernung von Arzneimittelwirkstoffen und iodierten Röntgenkontrastmitteln in Aktivkohlefiltern. In: TZW-Schriftenreihe, Band 30 (2006)Google Scholar
  57. [57].
    Rebohle, P. et al.: Abschlussbericht zum BMBF-Projekt 02/WT916-3. Südsachsen Wasser GmbH, Chemnitz (1994)Google Scholar
  58. [58].
    Wricke, B. et al.: Minimierung der Desinfektionsnebenproduktbildung und der Wiederverkeimung im Verteilungsnetz von Fernwasserversorgungssystemen. TZW-Schriftenreihe Band 17 (2002)Google Scholar
  59. [59].
    Korth, A., Wricke, B.: Stagnation – Veränderung der Trinkwassergüte. In: bbr, Heft 4, 26–33 (2004)Google Scholar
  60. [60].
    Korth, A., Wricke, B.: Auswirkungen der Veränderung der Desinfektion auf die bakteriologische Situation im Leitungsnetz. In: TZW-Schriftenreihe Band 15 (2004)Google Scholar
  61. [61].
    Korth, A., Wricke, B.: Qualitätssicherung bei der Wasserverteilung. In: gwf, Jubiläumsausgabe w 118–w 123 (2009)Google Scholar
  62. [62].
    Kuch, A., Wagner, I.: Ursachen der Rostwasserbildung in Trinkwasserverteilungsnetzen und Möglichkeiten der Sanierung. In: Veröffentlichungen des Bereiches und des Lehrstuhls für Wasserchemie und der DVGWForschungsstelle am Engler-Bunte-Institut der Universität Karlsruhe (1985)Google Scholar
  63. [63].
    Wagner, I.: Einfluss von Werkstoffen auf die Wasserqualität im Netz. In: TZW-Schriftenreihe Band 2 (1997)Google Scholar
  64. [64].
    Böhler, E. et al.: Spülung von Wasserversorgungsnetzen zur Vermeidung der Rostwasserbildung. In: TZWSchriftenreihe Band 27 (2004)Google Scholar
  65. [65].
    Richardt, S., Korth, A.: Minimierung sedimentbürtiger Gütebeeinträchtigungen durch modellgestützten Rohrnetzbetrieb. TZW-Schriftenreihe Band 48 (2010)Google Scholar
  66. [66].
    Jekel, M.: Anforderungen an Trinkwasser und die Trinkwasseraufbereitung. In: Wasseraufbereitung – Grundlagen und Verfahren, DVGW-Lehr- und Handbuch Wasserversorgung, Band 6, DIV (2017)Google Scholar
  67. [67].
    Empfehlung zur erforderlichen Untersuchung auf Pseudomonas aeruginosa zur Risikoabschätzung und zu Maßnahmen beim Nachweis im Trinkwasser, Umweltbundesamt (2017)Google Scholar
  68. [68].
    Informationsschrift Nr. 2 – Die Rohwasserdatenbank Pflanzenschutzmittel. In: energie | wasser-praxis (2017), Nr. 3, S. 72–77Google Scholar
  69. [69].
    Riegel, M., Schlitt, V.; Sacher, F.: Literaturrecherche zur aufbereitungstechnischen Enfernung von Vanadium. DVGW-Technologiezentrum Wasser, Karlsruhe (2017)Google Scholar
  70. [70].
    Jekel, M.: Flockung, Sedimentation und Filtration – Praxisbeispiele und Optimierungsstrategien. In: Wasseraufbereitung - Grundlagen und Verfahren, DVGW-Lehr- und Handbuch Wasserversorgung, Band 6, DIV (2017)Google Scholar
  71. [71].
    Sacher, F., Riegel, M., Schlitt, V.: Entfernung von Chromat bei der Trinkwasseraufbereitung. In: energie | wasser-praxis (2017), Nr. 11, S. 102–107Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.DresdenDeutschland

Personalised recommendations