Advertisement

Vereins- und Verbandsrecht

  • Johanna BessingEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Die Rechtsfähigkeit von Sportvereinen und -verbänden ist an das Vorliegen bestimmter Voraussetzungen gebunden. Dazu gehören in erster Linie eine Satzung, welche die gesetzlichen Mindestvorgaben gem. § 57 BGB enthält, die Bestellung eines Vorstands sowie die Eintragung in das Vereinsregister. Die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Führung von Sportvereinen und -verbänden unterscheidet sich im Vergleich zu Wirtschaftsunternehmen vor allem in Bezug auf die Haftung sowie die steuerliche Behandlung der Umsätze und Erträge. Im Gegensatz zu Wirtschaftsunternehmen ist die Monopolstellung von Sportverbänden rechtlich akzeptiert, woraus gewisse Ansprüche resultieren, gleichzeitig sich jedoch auch klare Grenzen ergeben.

Literatur

  1. Deutscher Handballbund. (2018a). Das Präsidium des DHB, Deutscher Handballbund e. V. https://dhb.de/der-dhb/praesidium/praesidium.html. Zugegriffen: 5. Apr. 2018.
  2. Deutscher Handballbund. (2018b). Das Unternehmen Handball stellt sich vor, Deutscher Handballbund e. V. https://dhb.de/der-dhb/verband.html. Zugegriffen: 5. Apr. 2018.
  3. Deutscher Handballbund. (2018c). Landesverbände Überblick, Deutscher Handballbund e. V. https://dhb.de/der-dhb/landesverbaende/ueberblick.html. Zugegriffen: 5. Apr. 2018.
  4. Deutscher Olympischer Sportbund. (2007). Olympische Charta. http://www.dosb.de/fileadmin/fm-dosb/downloads/Olympische_Charta_7.07.07_DE.pdf. Zugegriffen: 10. Febr. 2018.
  5. Deutscher Olympischer Sportbund. (2016). Bestandserhebung 2016. Deutscher Olympischer Sportbund e. V. https://www.dosb.de/medien-service/statistiken/?L=0. Zugegriffen: 28. März 2018.
  6. Deutscher Olympischer Sportbund. (2018a). Landessportbünde, Deutscher Olympischer Sportbund e. V. https://www.dosb.de/ueber-uns/mitgliedsorganisationen/landessportbuende/?Landessportb%C3%BCnde=. Zugegriffen: 5. Apr. 2018.
  7. Deutscher Olympischer Sportbund. (2018b). Ziele – Aufgaben – Konzepte. https://www.dosb.de/de/olympia/ziele-aufgaben-konzepte/. Zugegriffen: 10. Febr. 2018.
  8. Dörner, H. (2016a). § 41 Auflösung des Vereins. In R. Schulze, H. Dörner, I. Ebert, T. Hoeren, R. Kemper, I. Saenger et al. (Hrsg.), Bürgerliches Gesetzbuch. Handkommentar (9. Aufl.). Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  9. Dörner, H. (2016b) § 42 Insolvenz. In R. Schulze, H. Dörner, I. Ebert, T. Hoeren, R. Kemper, & I. Saenger et al. (Hrsg.), Bürgerliches Gesetzbuch. Handkommentar (9. Aufl.). Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  10. Fechner, F., Arnhold, J., & Brodführer, M. (2014). Sportrecht. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  11. Fritzweiler, J., Pfister, B., & Summerer, T. (Hrsg.). (2014). Praxishandbuch Sportrecht (3. Aufl.). München: Beck.Google Scholar
  12. Hamburger Abendblatt. (2014). IOC-Reserven wachsen auf 686,9 Millionen Euro – Chinese wird Bachs Vize. https://www.abendblatt.de/sport/article124647524/IOC-Reserven-wachsen-auf-686-9-Millionen-Euro-Chinese-wird-Bachs-Vize.html. Zugegriffen: 5. Apr. 2018.
  13. Heil, M. (2018). Verein. In J. Birle (Hrsg.), Beck‘sches Steuer- und Bilanzrechtslexikon (42. Aufl., Rn. 1–30). München: Beck.Google Scholar
  14. International Handball Federation. (2018a). Continental Federations, International Handball Federation. http://ihf.info/en-us/theihf/continentalfederations.aspx. Zugegriffen: 5. Apr. 2018.
  15. International Handball Federation. (2018b). Information, International Handball Federation. http://ihf.info/. Zugegriffen: 5. Apr. 2018.
  16. International Olympic Committee. (2018). The Organisation, International Olympic Committee. https://www.olympic.org/about-ioc-institution. Zugegriffen: 5. Apr. 2018.
  17. Otto, D.-U. (2017) § 32 Mitgliederversammlung. In M. Herberger, M. Martinek, H. Rüßmann, S. Weth & M. Würdinger, juris PraxisKommentar BGB, 8. Aufl. Saarbrücken: Juris.Google Scholar
  18. Rauh, W. (2018). Wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb in Abgrenzung zum Zweckbetrieb. In J. Birle, Beck’sches Steuer- und Bilanzrechtslexikon (42. Aufl., Rn. 1). München: C. H. Beck.Google Scholar
  19. Reichert, B. (2010). Handbuch Vereins- und Verbandsrecht (12. Aufl.). Köln: Luchterhand.Google Scholar
  20. Schöpflin, M. (2017a) § 31 Haftung des Vereins für Organe. In G. H. Bamberger, H. Roth, W. Hau & R. Poseck (Hrsg.), Beck‘scher Online-Kommentar (43. Aufl., Rn. 1–30). München: Beck.Google Scholar
  21. Schöpflin, M. (2017b) § 32 Mitgliederversammlung und Beschlussfassung. In G. H. Bamberger, H. Roth, W. Hau & R. Poseck (Hrsg.), Beck‘scher Online-Kommentar (43. Aufl., Rn. 1–46). München: Beck.Google Scholar
  22. SportAccord. (2018). History. http://www.sportaccord.com/about/history/. Zugegriffen: 10. Febr. 2018.
  23. Staudinger, J. V. & Weick, G. (2005a). § 21 Nicht wirtschaftlicher Verein. In J. V. Staudinger, N. Habermann, G. Weick & H. Roth (Hrsg.), J. von Staudingers Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch: Staudinger BGB – Staudinger BGB – Buch 1: Allgemeiner Teil §§ 21–79. Saarbrücken: De Gruyter.Google Scholar
  24. Staudinger, J. V. & Weick, G. (2005b). § 32 Mitgliederversammlung; Beschlussfassung. In J. V. Staudinger, N. Habermann, G. Weick & H. Roth (Hrsg.), J. von Staudingers Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch: Staudinger BGB – Staudinger BGB – Buch 1: Allgemeiner Teil §§ 21–79. Saarbrücken: De Gruyter.Google Scholar
  25. Wagner, J. (2016). Die Entwicklungen im Vereinsrecht. Neue Zeitschrift für Gesellschaftsrecht, 27, 1041–1080.Google Scholar
  26. Waldner, W. & Wörle-Himmel, C. (2016) Erster Teil. Darstellung des Vereinsrechts IV. Die Organe des Vereins. In E. Sauter, G. Schwyer & W. Waldner (Hrsg.), Der eingetragene Verein (20. Aufl., Rn. 285). München: Beck.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Heuking Kühn Lüer WojtekFrankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations