Advertisement

Riots und Occupy: Zwei Reaktionen auf nicht eingelöste Demokratieversprechen

  • Sarah MühlbacherEmail author
  • Ferdinand Sutterlüty
Chapter
Part of the Wissen, Kommunikation und Gesellschaft book series (WISSEN)

Zusammenfassung

Auf den ersten Blick springen die Unterschiede zwischen den europäischen Riots der jüngeren Vergangenheit und der Occupy-Bewegung ins Auge. Sowohl die sozialen Trägerschichten als auch die Protestformen könnten unterschiedlicher kaum sein. Bei genauerer Betrachtung zeigen sich jedoch überraschende Übereinstimmungen hinsichtlich der Situationsdefinitionen und Motivlagen, die hinter diesen Protestphänomenen stehen. Die überwiegend jüngeren Generationen angehörenden Rioters und Occupiers berufen sich vehement auf das Normengefüge westlich-demokratischer Gesellschaften. Sie nehmen die normativen Versprechen demokratischer Institutionen beim Wort und rebellieren gegen deren systematischen Bruch. Namentlich sind es die Prinzipien der staatsbürgerlichen Gleichheit, der politischen Partizipation und der materiellen Teilhabe, die sie just durch jene gesellschaftlichen Institutionen verraten sehen, die sich durch diese Prinzipien legitimieren. Die These wird durch eine Analyse der Ereignisse rund um die französischen und englischen Riots von 2005 und 2011 sowie die im Herbst 2011 in New York beginnenden Occupy-Proteste veranschaulicht. Darüber hinaus sollen die spezifischen Handlungsformen, in denen sich der Protest jeweils Ausdruck verschafft hat, erklärt werden.

Schlüsselwörter

Riots Occupy Wall Street Protest Gewalt Postdemokratie Staatsbürgerliche Gleichheit Politische Partizipation Materielle Teilhabe 

Literatur

  1. Anonymus (2012): Von einem Randalierer. In: Wenn die Toten erwachen. Die Riots in England 2011. Hamburg: LAIKA, 11‒12.Google Scholar
  2. Bagguley, Paul/Hussain, Yasmin (2008): Riotous Citizens: Ethnic Conflict in Multicultural Britain. Aldershot/Burlington: Ashgate.Google Scholar
  3. Barber, Benjamin (2012): What Democracy Looks Like. In: Contexts, 11(2), 14–16.Google Scholar
  4. Bauman, Zygmunt (2012a): The London Riots – On Consumerism Coming Home to Roost. In: Social Europe Journal, 6(2), 33–34.Google Scholar
  5. Bauman, Zygmunt (2012b): Fuels, Sparks and Fires: On Taking to the Streets. In: Thesis Eleven, 109(1), 11–16.Google Scholar
  6. Benyon, John (2012): England’s Urban Disorder: The 2011 Riots. In: Political Insight, 3(1), 12–17.Google Scholar
  7. Bridges, Lee (2012): Four Days in August: The UK Riots. In: Race & Class, 54(1), 1–12.Google Scholar
  8. Butler, Judith (2016): Anmerkungen zu einer performativen Theorie der Versammlung. Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  9. Calhoun, Craig (2013): Occupy Wall Street in Perspective. In: British Journal of Sociology, 64(1), 26–38.Google Scholar
  10. Castel, Robert (2009): Negative Diskriminierung. Jugendrevolten in den Pariser Banlieues. Hamburg: Hamburger Edition.Google Scholar
  11. Centre d’analyse stratégique (2006): Enquêtes sur les violences urbaines. Comprendre les émeutes de novembre 2005. Les exemples de Saint-Denis et d’Aulnay-sous-Bois. Avec un avant-propos de Sophie Boissard. Paris: La Documentation française.Google Scholar
  12. Crouch, Colin (2008a): Postdemokratie. In: Neue Gesellschaft. Frankfurter Hefte, 55(4), 4–7.Google Scholar
  13. Crouch, Colin (2008b): Postdemokratie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  14. Décieux, Fabienne/Nachtwey, Oliver (2014): Occupy: Protest in der Postdemokratie. In: Forschungsjournal Soziale Bewegungen, 27(1), 75–88.Google Scholar
  15. Dikeç, Mustafa (2007): Badlands of the Republic: Space, Politics, and Urban Policy. Malden, MA/Oxford: Blackwell.Google Scholar
  16. Dubet, François (1997): Die Logik der Jugendgewalt. Das Beispiel der französischen Vorstädte. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft 37: Soziologie der Gewalt, hrsg. v. Trutz von Trotha. Opladen/Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 220–234.Google Scholar
  17. Dubet, François/Lapeyronnie, Didier (1994): Im Aus der Vorstädte. Der Zerfall der demokratischen Gesellschaft. Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  18. Gitlin, Todd (2013): Occupy’s Predicament: The Moment and the Prospect for the Movement. In: British Journal of Sociology, 64(1), 3–25.Google Scholar
  19. Greenberg, Michael (2011): Im Zuccotti Park. In: WestEnd. Neue Zeitschrift für Sozialforschung, 8(2), 127–142.Google Scholar
  20. Greenberg, Michael (2013): Occupy und die New Yorker Polizei. In: WestEnd. Neue Zeitschrift für Sozialforschung, 10(1), 111–134.Google Scholar
  21. Grusky, David B./McAdam, Doug/Reich, Rob/Satz, Debra (2013): Occupy the Future. Cambridge, MA: MIT Press.Google Scholar
  22. Guardian/LSE (2011): Reading the Riots: Investigating England’s Summer of Disorder. London: Guardian and London School of Economics and Political Science.Google Scholar
  23. Halle, David/Rafter, Kevin (2003): Riots in New York and Los Angeles 1935–2002. In: Halle, David (Hrsg.): New York and Los Angeles: Politics, Society, and Culture: A Comparative View. Chicago, IL/London: University of Chicago Press, 341–366.Google Scholar
  24. Hayward, Keith/Yar, Majid (2006): The „Chav“ Phenomenon: Consumption, Media and the Construction of a New Underclass. In: Crime, Media, Culture, 2(1), 9–28.Google Scholar
  25. Honneth, Axel (2016): Neoliberalismus? Eine skeptische Wortmeldung anlässlich einer Studie von David M. Kotz. In: WestEnd. Neue Zeitschrift für Sozialforschung, 13(1), 167–179.Google Scholar
  26. Juris, Jeffrey S./Ronayne, Michelle/Shokooh-Valle, Firuzeh/Wengronowitz, Robert (2012): Negotiating Power and Difference within the 99 %. In: Social Movement Studies, 11(3–4), 434–440.Google Scholar
  27. Kokoreff, Michel (2006): Sociologie de l’émeute. Les dimensions de l’action en question. In: Déviance et Société, 30(4), 521–533.Google Scholar
  28. Lapeyronnie, Didier (2006): „Primitive Rebellion“ in den französischen Vorstädten. Ein Essay über die Unruhen vom Herbst 2005. In: Soziale Probleme, 17(1), 63‒89.Google Scholar
  29. Miller, David (2008): Grundsätze sozialer Gerechtigkeit. Frankfurt a. M./New York: Campus.Google Scholar
  30. Morrell, Gareth/Scott, Sara/McNeish, Di/Webster, Stephen (2011): The August Riots in England: Understanding the Involvement of Young People. London: National Centre for Social Research.Google Scholar
  31. Mucchielli, Laurent (2009): Autumn 2005: A Review of the Most Important Riot in the History of French Contemporary Society. In: Journal of Ethnic and Migration Studies, 35(5), 731–751.Google Scholar
  32. Newburn, Tim (2012): Interview: Tim Newburn. By Jamie Bennett. In: Prison Service Journal, 201, 59–63.Google Scholar
  33. Rosiny, Stephan (2011): Ein Jahr „Arabischer Frühling“: Auslöser, Dynamiken und Perspektiven. In: GIGA Focus Nahost, 12, 1–8.Google Scholar
  34. Rucht, Dieter/Roth, Roland (2008): Globalisierungskritische Netzwerke, Kampagnen und Bewegungen. In: Roth, Roland/Rucht, Dieter (Hrsg.): Die sozialen Bewegungen in Deutschland seit 1945: ein Handbuch. Frankfurt a. M./New York: Campus, 493‒512.Google Scholar
  35. Slater, Tom (2011): From „Criminality“ to Marginality: Rioting against a Broken State. In: Human Geography, 4(3), 106–115.Google Scholar
  36. Sutterlüty, Ferdinand (2013a): Riots ‒ moralische Eskalationen?. In: WestEnd. Neue Zeitschrift für Sozialforschung, 10(2), 3–23.Google Scholar
  37. Sutterlüty, Ferdinand (2013b): Einleitung zum Stichwort „Aufruhr und Protest“. In: WestEnd. Neue Zeitschrift für Sozialforschung, 10(2), 59–61.Google Scholar
  38. Sutterlüty, Ferdinand (2015): Kollektive Gewalt und urbane Riots: Was erklärt die Situation?. In: Paul, Axel T./Schwalb, Benjamin (Hrsg.): Gewaltmassen. Über Eigendynamik und Selbstorganisation kollektiver Gewalt. Hamburg: Hamburger Edition, 231‒256.Google Scholar
  39. Trades Union Congress (2011): Responding to the Riots: A TUC Briefing. London: Trades Union Congress.Google Scholar
  40. Turner, Ralph H. (1994): Race Riots Past and Present: A Cultural-Collective Behavior Approach. In: Symbolic Interaction, 17(3), 309–324.Google Scholar
  41. Waddington, David/Jobard, Fabien/King, Mike (Hrsg.) (2009): Rioting in the UK and France: A Comparative Analysis. Portland, OR: Willan Publishing.Google Scholar
  42. Younge, Gary (2011): These Were Political: They Were Looting, not Shoplifting. In: Guardian, 15. August, 25.Google Scholar
  43. Žižek, Slavoj (2005): Pure Gewalt. Unkorrekte Reflexionen zu New Orleans, Frankreich und Verwandtem. In: Lettre International, 71, 36–43.Google Scholar
  44. Žižek, Slavoj (2011): Zero-Degree Protests. In: London Review of Books, 33(17), 28–29.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für SozialforschungGoethe-Universität FrankfurtFrankfurtDeutschland
  2. 2.Institut für SoziologieGoethe-Universität FrankfurtFrankfurtDeutschland

Personalised recommendations