Advertisement

Herausforderung Internationaler Diskurs

Welche Nutz- und Wirkweisen von YouTube durchbrechen vorherige Diskursstrukturen?
  • Johanna WergenEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Der Beitrag beleuchtet die Chancen und Herausforderungen, die YouTube für das vermeintliche Ideal eines internationalen Diskurses, zu dem jeder gleichberechtigt Zugang hat, mit sich bringt. So sind mit dem Aufkommen der Sozialen Medien auch die Ideen eines Austausches zwischen allen Weltbürgern auf Augenhöhe gefüttert worden. Eine weltweite Agora sozusagen, für die es nun die technischen Möglichkeiten gibt. Die enorme Nutzerzahl einer Plattform wie YouTube lädt zu diesem Gedanken ein.

Dieser Beitrag stellt eine Beschreibung des YouTube-Diskurses dar und wirft einen Blick auf aktuelle Nutzungszahlen und Trends im internationalen Kontext. Welche Diskursstrukturen können durch eine Plattform wie YouTube durchbrochen werden und – hierauf liegt der Fokus des Beitrags – wo zeichnet sich ein Fortbestand von Diskursstrukturen ab? Zuletzt wird darauf geschaut, inwiefern es staatliche Bestrebungen gibt, im internationalen Diskurs Einfluss zu nehmen – etwa durch die Arbeit von Auslandssendern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Agamben, G. (2008): Was ist ein Dispositiv? Zürich-Berlin: diaphanes.Google Scholar
  2. Benson, P. (2017): The Discourse of YouTube. Multimodal Text in a Global Context. New York: Routledge.Google Scholar
  3. Brand, A. (2012): Medien, Diskurs, Weltpolitik. Wie Massenmedien die internationale Politik beeinflussen. Bielefeld: transcript Verlag.Google Scholar
  4. Castells, M (2001): Das Informationszeitalter. Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur. Teil 1: Der Aufstieg der Netzwerkgesellschaft. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  5. CNN (2012): CNN Wire Staff: Iran blocks Youtube, Google over Mohammed video. https://edition.cnn.com/2012/09/24/world/meast/iran-youtube-blocked/index.html. Abgerufen am: 05.05.2018.
  6. Crick, M. (2015): Power, Surveillance, and Culture in YouTube’s Digital Sphere. Hershey: IGI GlobalGoogle Scholar
  7. Foucault, M.: Die Ordnung der Dinge. Eine Archäologie der Humanwissenschaften. Frankfurt am Main 1971.Google Scholar
  8. Faulbaum F., Stahl M., Wiegand E. (2012): Qualitätssicherung in der Umfrageforschung. Neue Herausforderungen in der Markt- und Sozialforschung. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  9. Fundredes.org (2017): http://funredes.org/lc2017/. Abgerufen am: 05.05.2018.
  10. Freedom on the Net (2017): Table of Country Scores: https://freedomhouse.org/report/table-country-scores-fotn-2017. Abgerufen am 05.05.2018.
  11. Freedom on the Net (2017): Iran Country Profile: https://freedomhouse.org/report/freedom-net/2017/iran. Abgerufen am 05.05.2018.
  12. Galtung/Ruge (1973): Structuring and Selecting News. In: Cohen/Young (Hrsg.): The Manufacture of News. Social Problems, Deviance and the Mass Media. London: Constable.Google Scholar
  13. Garton Ash, T (2016). Rede Freiheit. Prinzipien für eine vernetzte Welt. (Sonderauflage für die Landeszentrale für politische Bildung NRW). München: Carl Hanser Verlag.Google Scholar
  14. Global Web Index, Statista 1: https://www.statista.com/statistics/421973/frequency-YouTubeuse/ Zugegriffen am: 07.01.2018
  15. Global Web Index, Statista 2: https://www.statista.com/statistics/653356/top-global-YouTubeactivities/ Zugegriffen am: 07.01.2018
  16. Global Web Index , Statista 3 : https://www.statista.com/statistics/653343/YouTube-celebrityvlogger-viewership-age-group/ Zugegriffen am: 07.01.2018.
  17. Havelock, Eric A. (1992) [2007]: Als die Muse schreiben lernte. Eine Medientheorie. Berlin: Wagenbach.Google Scholar
  18. Habermas, J. (1973): Wahrheitstheorien. In: Helmut Fahrenbach (Hrsg.): Wirklichkeit und Reflexion. Walter Schulz zum 60. Geburtstag. S. 211 -265. Pfullingen: Neske.Google Scholar
  19. Hafez, K. (2005): Mythos Globalisierung. Warum die Medien nicht grenzenlos sind. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  20. Harcup/Oneill (2016): What ist News? News values revisited (again): http://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/1461670X.2016.1150193. Abgerufen am 07.01.2018.
  21. Hofkirchner, W. (2014): Potentials and Risks for Creating a Global Sustainable Information Society. In: Fuchs, C & Sandoval, M.: Critique, Social Media and the Information Society. New York: Routledge.Google Scholar
  22. Hofmann, O.: Entwicklungen in der Online-Marktforschung. Vom ungeliebten Kind zum Allheilmittel. In: Faulbaum F., Stahl M., Wiegand E. (2012): Qualitätssicherung in der Umfrageforschung. Neue Herausforderungen in der Markt- und Sozialforschung. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  23. IANS (2017): YouTube to hire 10,000 people to monitor and control violent content, as well as disturbing videos targeting children.: https://www.firstpost.com/tech/news-analysis/youtube-to-hire-10000-people-to-monitor-and-control-violent-content-as-well-as-disturbing-videos-targeting-children-4242721.html. Abgerufen am: 09.04.2018.
  24. ITU – Measuring the Information Society 2017: https://www.itu.int/en/ITUD/Statistics/Documents/publications/misr2017/MISR2017_Volume1.pdf. Abgerufen am: 07.01.2018.
  25. ICT Development Index 2017: Eritrea: https://www.itu.int/net4/ITU-D/idi/2017/#idi2017economycard-tab&ERI. Abgerufen am: 07.03.2018.
  26. ICT Development Index 2017: Germany: https://www.itu.int/net4/ITU-D/idi/2017/#idi2017economycard-tab&DEU. Abgerufen am: 07.03.2018.
  27. Initiative Nachrichtenaufklärung: Die Rolle des Westens im Jemen-Konflikt: http://www.derblindefleck.de/2017-top-6/. Abgerufen am 07.01.2018.
  28. Innis, H. (1951): The Bias of Communication. 2nd. Edition (2008). University of Toronto Press. Toronto Buffalo London.Google Scholar
  29. Kassel, S. (2004): „Diskursives Gewimmel?“ – Die Methode der Diskursanalyse. In: Medien Journal. Nr. 2/2004. Jg. ‘28. Ansätze und Problemfelder empirischer Sozialforschung. S. 27 – 41.Google Scholar
  30. Keller, R. (2011): Wissenssoziologische Diskursanalyse. Grundlegung eines Forschungsprogramms. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  31. Lippmann, W. (1922): Public Opinion. Harcourt, Brace & Company: New York.Google Scholar
  32. Marr, M (2005): Internetzugang und politische Informiertheit. Zur digitalen Spaltung der Gesellschaft. Konstanz UVKGoogle Scholar
  33. McLuhan, Marshal: Understanding Media: The Extensions of Man. 1964.Google Scholar
  34. Niepalla, P. (2007): Die Deutsche Welle als Medium und Faktor der internationalen Kommunikation. In: Arbeitspapiere des Instituts für Rundfunkökonomie. Heft 224.Google Scholar
  35. Norris, P. (2001): Digital Divide. Civic Engagement, Information Poverty and the Internet in Democaratic Societes. New York: Cambridge University Press.Google Scholar
  36. Ong, W. (1987, 2016): Oralität und Literalität. Die Technologisierung des Wortes. (2. Aufl.). Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  37. Pundt, C. (2008): Medien und Diskurs. Zur Skandalisierung von Privatheit in der Geschichte des Fernsehens. Bielefeld 2008.Google Scholar
  38. Pick, J; Sarkar, A.: The Global Digital Divides. Explaining Change. Springer VS. 2015 Q-Success/Statista (2018): https://de.statista.com/statistik/daten/studie/2961/umfrage/anteil-der-verbreitetsten-sprachen-im-internet-seit-2006/. Abgerufen am: 05.05.2018.
  39. Ruhrmann, G./ Göbbel, R. (2007): Veränderung der Nachrichtenfaktoren und Auswirkungen auf die journalistische Praxis in Deutschland. Wiesbaden: Netzwerk Recherche.Google Scholar
  40. Schulz, W. (1976): Die Konstruktion von Realität in den Nachrichtenmedien. Alber-Broschur Kommunikation; 4. Alber: Freiburg im Breisgau.Google Scholar
  41. Social Blade (2018): https://socialblade.com/. Analysetool für Social Media-Nutzungszahlen. Abgerufen am: 04.05.2018.
  42. Welker, M: Normalisierung und Ausdifferenzierung von Online-Forschung – eine Einführung. In: Welker, Schmidt, Taddiken, Jackob (2014): Handbuch Online-Forschung. Köln: Halem.Google Scholar
  43. Whitelaw (2011): Almost all YouTube views come from just 30 % of films: http://www.telegraph.co.uk/technology/news/8464418/Almost-all-YouTube-views-come-from-just-30-of-films.htm. Abgerufen am 05.05.2018.
  44. YouTube About: https://www.YouTube.com/intl/de/yt/about/. Abgerufen am 07.01.2018.
  45. YouTube: Our Brand Mission: https://www.youtube.com/watch?v=kwmFPKQAX4g. Abgerufen am 27.04.2018.
  46. YouTube Richtlinien für werbefreundliche Inhalte: https://support.google.com/YouTube/answer/6162278. Abgerufen am 07.01.2018.
  47. Zillien, N. (2006 1. Aufl; 2009 2. Aufl.): Digitale Ungleichheit. Neue Technologien und alte Ungleichheiten in der Informations- und Wissensgesellschaft. Wiesbaden: VS, Verl. für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  48. Zillien, N.; Haus-Brusberg, M (2014).: Wissenskluft und Digital Divide. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft HMKWKölnDeutschland

Personalised recommendations