Advertisement

Teilhabe fördernde Integrationsgesetze braucht das Land?!

  • Astrid HenriksenEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Integration ist eine vielbeschworene gesamtgesellschaftliche Aufgabe und unbestritten eine der wichtigsten Aufgaben in der Zukunft in den Kommunen vor Ort. Integration ist auch Ländersache.

Doch wie sieht die Praxis in den Bundesländern aus? Ist die Integrationsarbeit ausreichend oder unzureichend geregelt? Dieser Beitrag soll Antworten auf folgende Fragen geben:

Sind Teilhabe fördernde Integrationsgesetze notwendig?

Wie können sich solche Integrationsgesetze auf Integration, Stressfähigkeit der Strukturen und Soziale Arbeit auswirken?

Zur Beantwortung dieser Fragen erfolgen eine Einführung in die wesentlichen Entwicklungen des Zuwanderungsrechts unter dem Blickwinkel Teilhabe und Integration, eine Rückschau auf die tatsächlichen Verhältnisse der letzten Jahre ab ca. 2012, um aus den praktischen Erfahrungen und aktuellen Entwicklungen heraus das klassische Arbeitsfeld der Sozialen Arbeit „Betreuung von Menschen“ in der Integrationsarbeit rechtlich zu implementieren und standardisieren.

Schlüsselbegriffe

Teilhabe Integrationsgesetze Soziale Arbeit Standards Betreuung Aufgaben Zuständigkeit Finanzierung 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bundesministerium für Arbeit und Soziales, B. (26. März 2014). Zwischenbericht des Staatssekretärsausschuss zu „Rechtsfragenund Herausforderungen bei der Inanspruchnahme der sozialen Sicherungssysteme durch Angehörige der EU-Mitgliedsstaaten“. Von http://www.bmas.de/DE/Service/Medien/Publikationen/a813-zwischenbericht.html; zuletzt am 1.3.2018 abgerufen.
  2. Blätte, A. (09/2017). Regelungen der Bundesländer in Bezug auf Integration, Expertise für den Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR); https://www.svr-migration.de/wp-content/uploads/2018/04/Expertise_Blaette_2017_Integrationspolitik-Laender.pdf; zuletzt abgerufen am 5.7.2018.
  3. Gesemann, F., & Roth, R. (2014). Integration ist (auch) Ländersache! Berlin: Friedrich Ebert Stiftung.Google Scholar
  4. Hailbronner, K. (2016). Asyl- und Ausländerrecht, 4. Auflage. Stuttgart: Kohlhammer Verlag.Google Scholar
  5. Holm, K.-H. (2016). in Deibel/Holm, AsylbLG aktuell. Carl Heymanns Verlag.Google Scholar
  6. Koalitionsvertrag für den niedersächsischen Landtag. (November 2017). Von https://www.spdnds.de/wp-content/uploads/sites/77/2017/11/Koalitionsvertrag2017.pdf; zuletzt am 1.3.2018 abgerufen.
  7. Koalitionsvertrag für den schleswig-holsteinischen Landtag. (16. Juni 2017). Von https://www.shgruene.de/koalitionsvertrag-fuer-die-19-wahlperiode-des-schleswig-holsteinischen-landtags; zuletzt am 1.3.2018 abgerufen.
  8. Prognos. (11. Februar 2011). Soziale Prävention. Von https//www.prognos.com/upload/tx_atwpubdb/110215_Prognos_Studie_Soziale_Praevention.pdf; zuletzt am 1.3.2018 abgerufen.
  9. Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und MIgration. (Mai 2012). Integration im föderalen System: Bund, Länder und die Rolle der Kommunen – Jahresgutachten 2012. Von https://www.svr-migration.de/wp-content/uploads/2017/05/SVR_Jahresgutachten_2012.pdf; zuletzt am 1.3.2018 abgerufen.
  10. Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration. (16. Januar 2017). Von Stellungnahme: http://www.landtag.ltsh.de/infothek/wahl18/umdrucke/7200/umdruck-18-7229.pdf; zuletzt am 1.3.2018 abgerufen.
  11. Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration. (FeBruar 2018). Steuern, was zu steuern ist: Was können Einwanderungs- und Integrationsgesetze leisten? – Jahresgutachten 2018. Von https://www.svr-migration.de/wp-content/uploads/2018/04/SVR_Jahresgutachten_2018.pdf; zuletzt am 5.7.2018 abgerufen.
  12. Wahrendorf, V. (2017). Kommentar zum Asylbewerberleistungsgesetz.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.BassumDeutschland

Personalised recommendations