Advertisement

Foucaults Wende

  • Philipp Sarasin
Chapter
Part of the Politologische Aufklärung – konstruktivistische Perspektiven book series (PAKP)

Zusammenfassung

Foucaults Denken ist ab den späten 1970er Jahren von einer tiefgreifenden Wende gekennzeichnet – eine Wende, die mehr darstellt als das, was er 1984 eine „Verschiebung“ seines Denkens nannte. Anhand seines Vortrags „Was ist Kritik“ von 1978 sowie eines bisher noch kaum bekannten Interviews zu seinem iranischen Abenteuer lassen sich die Konturen dieser Wende rekonstruieren. Ich will damit beginnen, den Zeitpunkt von Foucaults Wende einzukreisen. Begonnen hat sie, wahrscheinlich, im Jahr 1977. Foucault war damals, im siebten Jahr seiner Installation am Collège de France, für ein ganzes Jahr von seiner Lehrtätigkeit entbunden. Ein sabbatical also; Foucault nutzte es, um ein neues Denken auszuprobieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bloch, Ernst, 1985: Das Prinzip Hoffnung, Werkausgabe Bd. 5, Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  2. Foucault, Michel, 1976: Überwachen und Strafen. Die Geburt des Gefängnisses, Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  3. Foucault, Michel: 1973 [1961]: Wahnsinn und Gesellschaft. Eine Geschichte des Wahns im Zeitalter der Vernunft, Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  4. Foucault, Michel, 2003: Einsperrung, Psychiatrie, Gefängnis (Gespräch mit D. Cooper, J. P. Faye, M.-O.Faye, M. Zecca) [1977]], in: Dits et Ecrits, Schriften in vier Bänden, Bd. III (1976–1979), Frankfurt a. M.: Surhkamp, 434–467.Google Scholar
  5. Foucault, Michel, 1992 [1978]: Was ist Kritik? (Vortrag 1978), Berlin: Merve.Google Scholar
  6. Foucault, Michel, 2004a: Geschichte der Gouvernementalität I: Sicherheit, Territorium, Bevölkerung. Vorlesung am Collège de France 1977–1978, hrsg. von Michel Sennelart, Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  7. Foucault, Michel, 2004b: Geschichte der Gouvernementalität II: Die Geburt der Biopolitik. Vorlesung am Collège de France 1978–1979, hrsg. von Michel Sennelart, Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  8. Foucault, Michel, 2004c [2001]: Hermeneutik des Subjekts. Vorlesung am Collège de France (1981/82), Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  9. Foucault, Michel, 2005 [1984]: „Was ist Aufklärung“, in: ders., Schriften in vier Bänden. Dits et Ecrits, Band IV: 1980–88, hrsg. von Daniel Defert und François Ewald unter Mitarbeit von Jacques Lagrange, Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 687–707.Google Scholar
  10. Jungk, Robert, 1977: Der Atom-Staat. Vom Fortschritt in die Unmenschlichkeit, München: Kindler.Google Scholar
  11. Lyotard, Jean-François, 1986 [1979â]: Das postmoderne Wissen. ein Bericht, Graz/Wien: Böhlau.Google Scholar
  12. Sassine, Farès, 2014a: „Entretiens inédit avec Michel Foucault“, http://fares-sassine.blogspot.ch/2014/08/entretien-inedit-avec-michel-foucault.html [30.8.2017].
  13. Sassine, Farès, 2014b: „Foucault en entretiens“, http://fares-sassine.blogspot.ch/2014/08/foucault-en-lentretien.html [30.8.2017].

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.ZürichSchweiz

Personalised recommendations