Advertisement

Der Enterprise Transformation Cycle – Ein praxiserprobtes Modell für die erfolgreiche Unternehmenstransformation

  • Peter F.-J. Steinhoff
Chapter

Zusammenfassung

Das Veränderungstempo in Gesellschaft, Politik und in den Unternehmen hat sich in den letzten Jahren dramatisch gesteigert. Viele Unternehmen, die bis vor Kurzem noch sehr erfolgreich am Markt waren, sind in atemberaubendem Tempo in der Bedeutungslosigkeit verschwunden. Digitalisierung, Globalisierung und viele weitere Megatrends bedingen ein konsequentes Umdenken in den Unternehmen, um auch weiterhin erfolgreich am Markt agieren zu können. Die Transformation Consulting International GmbH (TCI), die den Begriff der Transformation und damit der Veränderung zentral in ihrem Firmennamen führt, hat in den letzten 15 Jahren in unzähligen Projekten das von ihr entwickelte Transformationsmodell des Enterprise Transformation Cycle in der Praxis erprobt und verfeinert. Der folgende Beitrag beschreibt dieses Modell und die dahinterliegenden Überlegungen im Kontext einer erfolgreichen Unternehmenstransformation.

Literatur

  1. Bea FX, Göbel E (2010) Organisation, 4. Aufl. Lucius & Lucius, MünchenGoogle Scholar
  2. Becker W, Ulrich P (2010) Corporate Governance und Controlling – Begriffe und Wechselwirkung. In: Keuper F, Neumann F (Hrsg) Corporate Governance, Risk Management und Compliance – Innovative Konzepte und Strategien. Gabler, Wiesbaden, S 5–28Google Scholar
  3. Chandler AD (2003) Strategy and Structure, Neuaufl. Beard Books, New York (Erstveröffentlichung 1962)Google Scholar
  4. Gruber H-M (1999) Grundwissen Wirtschaftsgesetze – Gesetzesauszüge für den Unterricht. Stand der Gesetzgebung: 01.01.1999, 9. Aufl. Klett, StuttgartGoogle Scholar
  5. Hall DJ, Saias MA (1980) Strategy follows structure. Strateg Manag J 1(2):149–163CrossRefGoogle Scholar
  6. Hammer M, Champy J (1994) Business Reengineering – die Radikalkur für das Unternehmen, 3. Aufl. Campus, FrankfurtGoogle Scholar
  7. Hofstede G (1984) Culture’s consequences – international differences in work-related values, 2. Aufl. Sage, Newbury ParkGoogle Scholar
  8. Hofstede G (2001) Cultur’s consequences – comparing values, behaviors, institutions, and organizations across nations, 2. Aufl. Sage, Thousand OaksGoogle Scholar
  9. Horvath P (2016) Predictive Analytics – zukunftsweisendes Werkzeug der Controller. Vortrag am 41. Congress der Controller. Int Controller Verein 25.04.–26.04.2016, MünchenGoogle Scholar
  10. Kobi J-M, Wüthrich H (1986) Unternehmenskultur verstehen, erfassen und gestalten. Moderne Industrie, LandsbergGoogle Scholar
  11. König A (2004) Kultur light? Der anthropologische Kulturbegriff und seine Probleme mit der Praxis. In: Lüsebrink HL (Hrsg) Konzepte der Interkulturellen Kommunikation – Theorieansätze und Praxisbezüge in interdisziplinärer Perspektive. Röhrig, St. Ingbert, S 15–32Google Scholar
  12. Königswieser R, Cichy U, Doujak A (2001) Dornröschen. SIM – Systemisches Integrations-Management. Ein ganzheitliches Modell der Unternehmensentwicklung. In: Königswieser R, Cichy U, Jochum G (Hrsg) SIMsalabim. Veränderung ist keine Zauberei – systemisches Integrations-Management. Klett-Cotta, Stuttgart, S 47–64Google Scholar
  13. Kotter JP (2012) Leading change. Vahlen, MünchenGoogle Scholar
  14. Küpper H-U, Friedl G, Hofmann C, Hofmann Y, Pedell B (2013) Controlling – Konzeptionen, Aufgaben, Instrumente, 6. Aufl. Schäffer-Pöschel, StuttgartGoogle Scholar
  15. Kutschker M, Schmid S (2011) Internationales Management, 7. Aufl. Oldenburg, MünchenCrossRefGoogle Scholar
  16. Macharzina K, Wolf J (2012) Unternehmensführung, 8. Aufl. Gabler, WiesbadenCrossRefGoogle Scholar
  17. Osterwalder A, Pigneuer Y (2011) Business model generation. Campus, Frankfurt a. M.Google Scholar
  18. Picot A, Dietl H, Franck E, Fiedler M, Royer S (2015) Organisation – Theorie und Praxis aus ökonomischer Sicht, 7. Aufl. Schäffer-Pöschel, StuttgartGoogle Scholar
  19. Porter ME (2010) Wettbewerbsvorteile: Spitzenleistungen erreichen und behaupten. Campus, Frankfurt a. M.Google Scholar
  20. Prammer K (2009) TransformationsManagement. Theorie und Werkzeugset für betriebliche Veränderungsprozesse. Carl-Auer, HeidelbergGoogle Scholar
  21. Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex (2015) Deutscher Corporate Governance Kodex 2015. Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex (Hrsg.). http://www.dcgk.de//files/dcgk/usercontent/de/download/kodex/2015-05-05_Deutscher_Corporate_Goverance_Kodex.pdf. Zugegriffen: 10. Okt. 2017
  22. Schallmo D (2012) Geschäftsmodell-Innovation – Grundlagen, bestehende Ansätze, methodisches Vorgehen und B2B-Geschäftsmodelle. Springer, WiesbadenGoogle Scholar
  23. Schein E (2010) Organizational culture and leadership, 4. Aufl. Jossey-Brass, San FranciscoGoogle Scholar
  24. Schmidtborn A, Königswieser U (2014) Unternehmenskultur als tragende Welle. In: Königswieser R, Lan E, Königswieser U, Keil M (Hrsg) Systemische Unternehmensberatung – Die wirksamsten Theorien, Modelle und Konzepte für die Praxis. Schäffer-Pöschel, Stuttgart, S 81–108Google Scholar
  25. Stiles P, Uhl A, Stratil P (2012) Meta Management. In: Uhl A, Gollenia LA (Hrsg) A handbook of business transformation management methodology. Routledge, New York, S 41–59Google Scholar
  26. Transformation Consulting International (2018) Der Enterprise Transformation Cycle, Transformation Consulting International (TCI, Hrsg.). https://www.tci-partners.com/de (TCI-Facts). Zugegriffen: 19. Sept. 2018
  27. Uhl A, Gollenia L A (2012) A handbook of business transformation management methodology. Routledge, New YorkGoogle Scholar
  28. Umbeck T (2009) Musterbrüche in Geschäftsmodellen – ein Bezugsrahmen für innovative Strategie-Konzepte. Gabler, WiesbadenCrossRefGoogle Scholar
  29. Wagenhofer A (2009) Corporate Governance und Controlling. In: Wagenhofer A (Hrsg) Controlling und Corporate Governance-Anforderungen. Schmidt, Berlin, S 1–23Google Scholar
  30. Werter S, Jacobs C (2014) Organisationsentwicklung – Freude am Change. Springer, WiesbadenCrossRefGoogle Scholar
  31. Wolf K, Runzheimer B (2009) Risikomanagement und KonTraG – Konzeption und Implementierung, 5. Aufl. Gabler, WiesbadenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Transformation Consulting International GmbH (TCI)MannheimDeutschland

Personalised recommendations