Advertisement

Introduction

Chapter

Zusammenfassung

ISA 315 geht - sozusagen in die Fußstapfen von ISA 200 tretend - in seiner Strenge und in seinem moralischen Gehalt deutlich über instrumentale Betrachtungen hinaus, denn die Arbeit wird expressis verbis in einen ganz speziellen Rahmen gestellt, der – frühzeitig die „Nature of Work“ ansagend - von der Verantwortung des unabhängigen Prüfers entscheidend geprägt ist. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass „responsibility“ im Sinne einer Dienstpflicht lexikographisch in die Nähe von „duty“ und „burden“ gerückt wird. Und es liegt auch nahe, darauf hinzuweisen, dass die Eigenverantwortlichkeit in ihrer Rolle als „prima inter pares“ die konzertierte Aktion der Berufspflichten des Wirtschaftsprüfers dirigiert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.GräfelfingDeutschland

Personalised recommendations