Advertisement

Gestaltungsmöglichkeiten der digitalen Kommunikation von Serviceinnovationen

  • Dirk Möhlenbruch
  • Jana Georgi
  • Ina Müller

Zusammenfassung

Um innovative Serviceleistungen bei Konsumenten bekannt zu machen und zugleich bestehende Unsicherheiten zu reduzieren, ist eine Nutzung leistungsfähiger Kommunikations- und Interaktionsmaßnahmen erforderlich. Die Zielsetzung des Beitrages besteht darin, eine Strukturierung von Serviceinnovationen zu entwickeln sowie unterschiedliche Ausprägungsformen anhand des Individualisierungs- und Neuigkeitsgrades aufzuzeigen. Zudem werden die Potenziale der digitalen Kommunikation zur Bekanntmachung innovativer Serviceleistungen dargelegt und anhand von Praxisbeispielen in unterschiedlichen Servicebereichen dokumentiert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. adidas International Trading B.V. (2017): Corporate Website adidas, https://www.adi-das.de/ (Zugriff am 11.10.2017).
  2. Agarwal, R./Selen, W. (2011): Multidimensional nature of service innovation – Operationalisation of the elevated service offerings construct in collaborative service organisations, in: International Journal of Operations & Production Management, Vol. 31, No. 11, S. 1164-1192.CrossRefGoogle Scholar
  3. Amazon EU S.à r.l. (2017): Amazon Dash Button, https://www.amazon.de/Amazon-Dash-Button/b?ie=UTF8&node=10852572031 (Zugriff am 20.10.2017).
  4. Beck, J./Beck, N. (2012): Service ist sexy! So machen Sie die Leistungen Ihres Unternehmens noch attraktiver, 2. Aufl., Wiesbaden.CrossRefGoogle Scholar
  5. Becker, F. (2016): Kundenbegeisterung durch Serviceinnovationen – Eine Analyse am Beispiel technologiebasierter Self-Services, Wiesbaden.Google Scholar
  6. BITKOM e. V. (2017): In 10 Schritten digital – ein Praxisleitfaden für Mittelständler, https://www.bitkom.org/noindex/Publikationen/2017/Leitfaden/In-10-Schritten-digi-tal-Markus-Humpert/170601-In-10-Schritten-digital-Praxisleitfaden.pdf (Zugriff am 18.09.2017).
  7. Blue Code© (2017): Was ist Blue Code?, https://bluecode.com/Was ist Blue Code? (Zugriff am 05.10.2017).
  8. Blut, M./Brock, C./Kaatz, C. (2017): Die Qualität muss stimmen, in: Markenartikel – Das Magazin für Markenführung, 79. Jg., Nr. 3, S. 64-66.Google Scholar
  9. Breunig, K.J./Aas, T.H./Hydle, M.K. (2014): Incentives and performance measures for open innovation practices, in: Measuring Business Excellence, Vol. 18, No. 1, S. 45-54.Google Scholar
  10. Bruhn, M. (2015): Kommunikationspolitik – Systematischer Einsatz der Kommunikation für Unternehmen, 8. Aufl., München.Google Scholar
  11. Bruhn, M. (2016): Marketing – Grundlagen für Studium und Praxis, 13. Aufl., Wiesbaden.Google Scholar
  12. Bruhn, M./Hadwich, K. (2016): Servicetransformation – Eine Einführung in die theoretischen und praktischen Problemstellungen, in: Bruhn, M./Hadwich, K. (Hrsg.): Servicetransformation – Entwicklung vom Produktanbieter zum Dienstleistungsunternehmen, Wiesbaden, S. 3-22.Google Scholar
  13. Bruhn, M./Hepp, M./Hadwich, K. (2015): Vom Produkthersteller zum Serviceanbieter – Geschäftsmodelle der Servicetransformation, in: Marketing Review St. Gallen, 32. Jg., Nr. 1, S. 28-39.Google Scholar
  14. Burr, W. (2007): Dienstleistungsinnovationen – Formen, Bedeutung, Potenziale, in: Schmidt, K./Gleich, R./Richter, A. (Hrsg.): Innovationsmanagement in der Servicein-dustrie – Grundlagen, Praxisbeispiele und Perspektiven, Freiburg, S. 75-92.Google Scholar
  15. Büttgen, M. (2007): Kundenintegration in den Dienstleistungsprozess – eine verhaltenswissenschaftliche Untersuchung, Wiesbaden.Google Scholar
  16. Corsten, H./Gössinger, R. (2007): Dienstleistungsmanagement, 5. Aufl., München.Google Scholar
  17. den Hertog, P. (2000): Knowledge intensive Business Services as Co-Producers of Innovation, in: International Journal of Innovation Management, Vol. 4, No. 4, S. 491-528.CrossRefGoogle Scholar
  18. Deutscher Sparkassen- und Giroverband e.V. (2017): Kwitt-App, https://kwitt-app.spar-kasse.de/ (Zugriff am: 05.10.2017).
  19. Ebersbach, A./Glaser, M./Heigl, R. (2016): Social Web, 3. Aufl., Konstanz.Google Scholar
  20. Eck, K. (2007): Corporate Blogs – Unternehmen im Online-Dialog zum Kunden, Zürich.Google Scholar
  21. Engelhardt, W.H. (1990): Dienstleistungsorientiertes Marketing – Antwort auf die Herausforderung durch neue Technologien, in: Adam, D./Backhaus, K./Meffert, H./Wagner, H. (Hrsg.): Integration und Flexibilität, Wiesbaden, S. 269-288.CrossRefGoogle Scholar
  22. Fähnrich, K.P./Opitz, M. (2006): Service Engineering, in: Bullinger, H.-J./Scheer, A.-W. (Hrsg.): Service Engineering – Entwicklung und Gestaltung innovativer Dienstleistungen, Berlin, S. 85-112.Google Scholar
  23. Fini, A. (2009): Social Networking and Personal Learning Environment, in: Dasgupta, S. (Hrsg.): Social Computing – Concepts, Methodologies, Tools, and Applications, Her-shey/London, S. 238-246.Google Scholar
  24. Firsching, J. (2017): Mehr als Cat Content und Selfies – Erfolgreiches Instagram Marke-ting für Unternehmen, in: Scholz, H. (Hrsg.): Social goes Mobile – Kunden gezielt erreichen, Hamburg, S. 85-103.CrossRefGoogle Scholar
  25. Fischer, A. (2013): Interview – E-Commerce für Männer, http://www.youtube.com/watch?v=9wD8JbyyE-o (Zugriff am 11.10.2017).
  26. Fleck, M./Kirchhoff, L./Meckel, M./Stanoevska-Slabeva, K. (2008): Einsatzmöglichkeiten von Blogs in der Unternehmenskommunikation, in: Bauer, H.H./Grosse-Leege, D./Rösger, J. (Hrsg.): Interactive Marketing im Web 2.0, 2. Aufl., München, S. 236-251.Google Scholar
  27. fooby.ch (2017a): FOOBY Kanal, https://www.youtube.com/channel/UChYlHeXRH5MpyyeEtAsnDUg (Zugriff am 28.09.2017).
  28. fooby.ch (2017b): FOOBY – We Love Food., https://www.instagram.com/fooby.ch/ (Zugriff am 28.09.2017).
  29. Franken, S. (2012): Web 2.0 + Digital Natives = Kollektive Intelligenz?, in: Wissensma-nagement, 14. Jg., Nr. 2, S. 10-12.Google Scholar
  30. Frietzsche, U. (2001): Externe Faktoren in der Dienstleistungsproduktion, Wiesbaden.Google Scholar
  31. Garbe, B. (1998): Industrielle Dienstleistungen – Einfluss und Erfolgsfaktoren, Wiesbaden.Google Scholar
  32. Geigenmüller, A./Rimbach, M./Bach, N. (2016): Servicetransformation und Strategische Erneuerung, in: Bruhn, M./Hadwich, K. (Hrsg.): Servicetransformation – Entwicklung vom Produktanbieter zum Dienstleistungsunternehmen, Wiesbaden, S. 229-258.Google Scholar
  33. Haller, S. (2017): Dienstleistungsmanagement – Grundlagen – Konzepte – Instrumente, 7. Aufl., Wiesbaden.CrossRefGoogle Scholar
  34. Harrauer, V./Rychly, N./Schnedlitz, P. (2016): Digitalisierung im Rahmen der Servicetransformation im Handel, in: Bruhn, M./Hadwich, K. (Hrsg.) Servicetransformation, Wiesbaden, S. 281-306.Google Scholar
  35. Hauschildt, J./Salomo, S./Schultz, C./Kock, A. (2016): Innovationsmanagement, 6. Aufl., München.CrossRefGoogle Scholar
  36. Heinemann, G. (2017): Der neue Online-Handel – Geschäftsmodell und Kanalexzellenz im Digital Commerce, 8. Aufl., Wiesbaden.Google Scholar
  37. Hintze, F. (2017): Louisa et Helene – Kultur, Schönheit & Geschmack, http://louisee-thelene.de/ (Zugriff am 20.10.2017).
  38. Hippner, H. (2006): Bedeutung, Anwendungen und Einsatzpotenziale von Social Software, in: HMD – Praxis der Wirtschaftsinformatik, 43. Jg., Nr. 252, S. 6-16.Google Scholar
  39. Hoffmann, D.K./Bateson, J.E.G. (2006): Essentials of services marketing – concepts, strategies & cases, 2. Aufl., Mason, Ohio.Google Scholar
  40. Homburg, C. (2017): Marketingmanagement – Strategie – Instrumente – Umsetzung – Unternehmensführung, 6. Aufl., Wiesbaden.CrossRefGoogle Scholar
  41. Insta Communications GmbH (2017): So funktioniert die Online-Beratung durch erfah-rene Psychologen bei Instahelp, https://instahelp.me/de/so-funktioniert-es/ (Zugriff am 12.09.2017).
  42. Jacob, F. (1995): Produktindividualisierung – Ein Ansatz zur innovativen Leistungsgestaltung im Business-to-Business-Bereich, Wiesbaden.Google Scholar
  43. Johne, A./Storey, C. (1998): New service development – a review of the literature and annotated bibliography, in: European Journal of Marketing, Vol. 32, No. 3/4, S. 184-251.CrossRefGoogle Scholar
  44. Johnson, G./Whittington, R./Scholes, K./Angwin, D./Regnér, P. (2016): Strategisches Management – eine Einführung, 10. Aufl., Hallbergmoos.Google Scholar
  45. Kleinaltenkamp, M./Plötner, O./Zedler, C. (2015): Industrielles Servicemanagement, in: Backhaus, K./Voeth, M. (Hrsg.): Business-to-Business-Marketing – Grundlagen, Geschäftsmodelle, Instrumente des Industriegütermarketing, 2. Aufl., Wiesbaden, S. 313-331.CrossRefGoogle Scholar
  46. kloeckner.i GmbH (2017): Lösungen, https://www.kloeckner-i.com/loesungen/ (Zugriff am 18.09.2017).
  47. Knight, K.E. (1967): A descriptive model of the intra-firm innovation process, in: Journal of Business, Vol. 40, No. 4, S. 478-496.CrossRefGoogle Scholar
  48. Kollmann, T. (2013): Online-Marketing – Grundlagen der Absatzpolitik in der Net Economy, 2. Aufl., Stuttgart.Google Scholar
  49. Kopp, O. (2016): E-Commerce-Studie – Online Marketing bei deutschen Online Shops 2016, http://www.sem-deutschland.de/studie-online-marketing-bei-deutschen-online-shops/ (Zugriff am 05.10.2017).
  50. Kozinets, R.V./de Valck, K./Wojnicki, A.C./Wilner, S.J.S. (2014): Lost in Translation – Marketingkommunikation in Social Media, in: GfK Marketing Intelligence Review, Vol. 6, No. 2, S. 22-27.Google Scholar
  51. Kreutzer, R.T. (2016): Online-Marketing, Wiesbaden.Google Scholar
  52. Kreutzer, R.T. (2017): Praxisorientiertes Online-Marketing – Grundlagen – Instrumente – Fallbeispiele, 5. Aufl., Wiesbaden.CrossRefGoogle Scholar
  53. Kreutzer, R.T./Land, K.-H. (2017): Digitale Markenführung – Digital Branding im Zeitalter des digitalen Darwinismus – Das Think!Book, Wiesbaden.CrossRefGoogle Scholar
  54. Kroeber-Riel, W./Gröppel-Klein, A. (2013): Konsumentenverhalten, 10. Aufl., München.Google Scholar
  55. Kühn, I. (2017): Mobil vernetzt – Orsay, Adler, C&A, Marc O’Polo und Sephora machen es vor, http://etailment.de/news/stories/Mobile-Personalisierung-20642 (Zugriff am 06.10. 2017).
  56. Lammenett, E. (2017): Praxiswissen Online-Marketing – Affiliate- und E-Mail-Marketing, Suchmaschinenmarketing, Online-Werbung, Social Media, Facebook-Werbung, 6. Aufl., Wiesbaden.CrossRefGoogle Scholar
  57. Lies, J. (2017): Service, http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/13466/service-v9.html (Zugriff am 12.10.2017).
  58. Liestmann, V. (2002): Dienstleistungsentwicklung durch Service Engineering – Von der Idee zum Produkt, Aachen.Google Scholar
  59. Lievens, A./Moenaert, R.K. (2000): Communication flows during financial service innovation, in: European Journal of Marketing, Vol. 34, No. 9/10, S. 1078-1110.CrossRefGoogle Scholar
  60. Maleri, R. (1991): Grundlagen der Dienstleistungsproduktion, 2. Aufl., Berlin.Google Scholar
  61. Meffert, H./Bruhn, M./Hadwich, K. (2015): Dienstleistungsmarketing – Grundlagen – Konzepte – Methoden, 8. Aufl., Wiesbaden.Google Scholar
  62. Menor, L.J./Tatikonda, M.V./Sampson, S.E. (2002): New Service Development – Areas for Exploitation and Exploration, in: Journal of Operations Management, Vol. 20, No. 2, S. 135-157.CrossRefGoogle Scholar
  63. Meyer, A./Brudler, B. (2009): Kommunikation für Dienstleistungen, in: Bruhn, M./Esch, F.-R./Langner, T. (Hrsg.): Handbuch Kommunikation – Grundlagen – Innovative Ansätze – Praktische Umsetzungen, Wiesbaden, S. 1117-1131.CrossRefGoogle Scholar
  64. Möslein, K.M. (2009): Innovation als Treiber des Unternehmenserfolgs – Herausforderungen im Zeitalter der Open Innovation, in: Zerfaß, A./Möslein, K.M. (Hrsg.): Kommunikation als Erfolgsfaktor im Innovationsmanagement – Strategien im Zeitalter der Open Innovation, Wiesbaden, S. 3-21.CrossRefGoogle Scholar
  65. Murray, K.B. (1991): A Test of Services Marketing Theory – Consumer Information Acquisition Activities, in: Journal of Marketing, Vol. 55, No. 1, S. 10-25.CrossRefGoogle Scholar
  66. Mymuesli GmbH (2017): Müsli mixen, https://www.mymuesli.com/mixer/ (Zugriff am 12.10.2017).
  67. Olson, E.M./Walker, O.C./Rueckert, R.W. (1995): Organizing for effective new product development – the moderating role of product innovativeness, in: Journal of Marketing, Vol. 59, No. 1, S. 48-62.CrossRefGoogle Scholar
  68. Ostrom, A.L./Bitner, M.J./Brown, S.W./Burkhard, K.A./Goul, M./Smith-Daniels, V./Demirkan, H./Rabinovich, E. (2010): Moving Forward and Making a Difference – Research Priorities for the Science of Service, in: Journal of Service Research, Vol. 13, No. 1, S. 4-36.CrossRefGoogle Scholar
  69. Otto GmbH & Co KG (2017): Service – Clara freut sich auf Ihre Fragen, https://www.otto.de/shoppages/service/ (Zugriff am: 05.10.2017).
  70. Przepiorka, S. (2006): Weblogs, Wikis und die dritte Dimension, in: Picot, A./Fischer, T. (Hrsg.): Weblogs professionell – Grundlagen, Konzepte und Praxis im unternehmerischen Umfeld, Heidelberg, S. 13-27.Google Scholar
  71. Reichwald, R./Ihl, C./Schaller, C. (2003): Kundeninteraktionskompetenz im Innovations-management für Dienstleistungen, in: Luczak, H. (Hrsg.): Internationale Studie zur Dienstleistungsentwicklung in Unternehmen, Aachen, S. 18-39.Google Scholar
  72. Rogers, E.M./Shoemaker, F.F. (1971): Communication of innovations – a cross-cultural approach, 2. Aufl., New York.Google Scholar
  73. Ruisinger, D. (2016): Die digitale Kommunikationsstrategie, Stuttgart.Google Scholar
  74. Saatkamp, J. (2007): Vermarktung innovativer Dienstleistungen, in: Schmidt, K. (Hrsg.): Innovationsmanagement in der Serviceindustrie – Grundlagen, Praxisbeispiele und Perspektiven, Freiburg, S. 179-198.Google Scholar
  75. Salewski, H. (2016): Modularisierung im Kontext der Servicetransformation – Herausforderungen und Optimierungsansätze, in: Bruhn, M./Hadwich, K. (Hrsg.): Servicetransformation – Entwicklung vom Produktanbieter zum Dienstleistungsunternehmen, Wiesbaden, S. 351-371.Google Scholar
  76. Sassenberg, K./Scholl, A. (2011): Soziale Bindung von Usern an Web 2.0-Angebote, in: Walsh, G./Hass, B.H./Kilian, T. (Hrsg.): Web 2.0 – Neue Perspektiven für Marketing und Medien, 2. Aufl., Berlin/Heidelberg, S. 49-61.Google Scholar
  77. Schallmo, D. (2013): Geschäftsmodell-Innovation – Grundlagen, bestehende Ansätze, methodisches Vorgehen und B2B-Geschäftsmodelle, Wiesbaden.Google Scholar
  78. Schnäbele, P. (1997): Mass Customized Marketing – Effiziente Individualisierung von Vermarktungsobjekten und -prozessen, Wiesbaden.CrossRefGoogle Scholar
  79. Schroll, W./Neef, A. (2006): Web 2.0 – Was ist dran?, Teil I, http://www.perspektive-blau.de/wissen/0609a/print.htm (Zugriff am 12.09.2017).
  80. Schuh, G./Friedli, T. (2005): Service-Innovation, in: Albers, S./Gassmann, O. (Hrsg.): Handbuch Technologie- und Innovationsmanagement – Strategie – Umsetzung – Controlling, Wiesbaden, S. 659-676.CrossRefGoogle Scholar
  81. Schüller, A.M. (2015): Touchpoints – auf Tuchfühlung mit dem Kunden von heute – Managementstrategien für unsere neue Businesswelt, 5. Aufl., Offenbach.Google Scholar
  82. Schweiger, G./Schrattenecker, G. (2017): Werbung, 9. Aufl., Konstanz.Google Scholar
  83. Schweiger, S. (2011): Unternehmenserfolg durch Serviceinnovation nachhaltig steigern, in: Schweiger; S./Dressel, K./Pfeiffer, B. (Hrsg.): Serviceinnovationen in Industrieunternehmen erfolgreich umsetzen – Neue Geschäftspotenziale gezielt durch Dienstleistungen ausschöpfen, Wiesbaden, S. 10-24.CrossRefGoogle Scholar
  84. Shell Deutschland Oil GmbH (2017): Shell Tankwart-Service, http://www.shell.de/autofahrer/shell-tankwart-service.html (Zugriff am 12.09.2017).
  85. Staffelbach, B. (1988): Strategisches Marketing von Dienstleistungen, in: Marketing ZFP, 10. Jg., Nr. 4, S. 277-284.Google Scholar
  86. Uber Technologies Inc. (2017): Fahre hin – Dein Tag gehört dir, https://www.uber.com/de/ (Zugriff am 20.10.2017).
  87. Unger, F./Fuchs, W./Michel, B. (2013): Mediaplanung, 6. Aufl., Heidelberg.CrossRefGoogle Scholar
  88. Urban, T./Carjell, A.(2016): Multimedia Marketing – Studienbuch, Konstanz.Google Scholar
  89. van der Aa, W./Elfring, T. (2002): Realizing innovation in services, in: Scandinavian Journal of Management, Vol. 18, No. 2, S. 155-171.CrossRefGoogle Scholar
  90. van Husen, C. (2016): Systematische Entwicklung transformierter Leistungen, in: Bruhn, M./Hadwich, K. (Hrsg.): Servicetransformation – Entwicklung vom Produktanbieter zum Dienstleistungsunternehmen, Wiesbaden, S. 333-350.Google Scholar
  91. Vargo, S.L./Lusch, R.F. (2004): Evolving to a New Dominant Logic for Marketing, in: Journal of Marketing, Vol. 68, No. 1, S. 1-17.CrossRefGoogle Scholar
  92. Vargo, S.L./Lusch, R.F. (2008): Service-dominant logic – continuing the evolution, in: Journal of the Academy of Marketing Science, Vol. 36, No. 1, S. 1-10.CrossRefGoogle Scholar
  93. Wimmer, F./Zerr, K. (1995): Service für Systeme – Service mit System, in: Absatzwirtschaft, 38. Jg., Nr. 7, S. 82-87.Google Scholar
  94. Wirtz, B.W. (2012): Direktmarketing-Management – Grundlagen – Instrumente – Prozesse, 3. Aufl., Wiesbaden.CrossRefGoogle Scholar
  95. Wirtz, B.W./Nitzsche, P./Ullrich, S. (2012): Nutzerintegration im Web 2.0, in: DBW, 72. Jg., Nr. 3, S. 215-234.Google Scholar
  96. Zalando SE (2017): Schuhe und Mode online kaufen, https://www.zalando.de/ (Zugriff am 20.10.2017).

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.BWL, Marketing und HandelMartin Luther-UniversitätHalle (Saale)Deutschland

Personalised recommendations