Advertisement

Service Business Development – Entwicklung und Durchsetzung serviceorientierter Geschäftsmodelle

  • Manfred Bruhn
  • Karsten Hadwich

Zusammenfassung

Kodak – einst Weltmarktführer im Bereich Fotografie – meldete 2012 Insolvenz an. Zwar erfand das Unternehmen 1975 die erste Digitalkamera, trieb die Technologie je-doch nur zögerlich voran, um das eigene Stammgeschäft nicht zu gefährden. Die Wettbewerber Canon, Sony und Panasonic hingegen erkannten das Potenzial, setzten auf die neue digitale Technologie und lösten den Branchenprimus ab. Die Fotoindustrie ist nur ein Beispiel dafür, wie die Digitalisierung und neue technologische Trends einen disruptiven Wandel innerhalb von Branchen und Industrien verursachen. Unternehmen benötigen daher neue Strategien, wie sie diesem Wandel auf den Märkten, dem Auftreten von neuen Wettbewerbern sowie den sich verkürzenden Produkt- und Technologielebenszyklen begegnen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Acatech (2015): Smart Service Welt – Umsetzungsempfehlungen für das Zukunftsprojekt Internetbasierte Dienste für die Wirtschaft, http://www.acatech.de/filea-dmin/user_upload/Baumstruktur_nach_Website/Acatech/root/de/Projekte/Laufende_Projekte/Smart_Service_Welt/Smart_Service_Welt_2015/BerichtSmartServiceWelt2015_DE_KURZ.pdf (Zugriff am 20.02.2018).
  2. Baum, H.G./Coenenberg, A.G./Günther, T. (2004): Strategisches Controlling, 5. Aufl., Stuttgart.Google Scholar
  3. Bauer, W./Schlund, S./Marrenbach, D./Ganschar, O. (2014): Industrie 4.0 – Volkswirtschaftliches Potenzial für Deutschland, Berlin/Stuttgart.Google Scholar
  4. Becker, L. (2014): Der Business Development Manager – eine Standortbestimmung, in: Becker, L./Gora, W./Michalski, T. (Hrsg.): Business Development Management – Von der Geschäftsidee bis zur Umsetzung, Düsseldorf, S. 21-55.Google Scholar
  5. Belz, C./Bieger, T./Schmitz, C. (2009): International Market Development, in: Marketing Review St. Gallen, 25. Jg., Nr. 3, S. 8-9.CrossRefGoogle Scholar
  6. Benkenstein, M./Uhrich, S. (2009): Strategisches Marketing – Ein wettbewerbsorientierter Ansatz, 3. Aufl., Stuttgart.Google Scholar
  7. Bruhn, M. (2014): Integrierte Unternehmens- und Markenkommunikation. Strategische Planung und operative Umsetzung, 6. Aufl., Stuttgart 2014.Google Scholar
  8. Bruhn, M./Hadwich, K. (2017): Produkt- und Servicemanagement – Konzepte, Prozesse, Methoden, 2. Aufl., Wiesbaden.CrossRefGoogle Scholar
  9. Bruhn, M./Hepp, M./Hadwich, K. (2015): Vom Produkthersteller zum Serviceanbieter, in: Marketing Review St. Gallen, 32. Jg., Nr. 1, S. 38-59.Google Scholar
  10. Bruhn, M./Meffert, H. (2012): Handbuch Dienstleistungsmarketing, Wiesbaden.Google Scholar
  11. Bruhn, M./Stauss, B. (2002): Electronic Services, Dienstleistungsmanagement Jahrbuch 2002, Wiesbaden.Google Scholar
  12. Bruhn, M./Stauss, B. (2005): Dienstleistungscontrolling – Einführung in die theoretischen und praktischen Problemstellungen, in: Bruhn, M./Stauss, B. (Hrsg.): Dienstleistungscontrolling, Wiesbaden, S. 4-29.Google Scholar
  13. Bühler, P./Maas, P. (2017): Transformation von Geschäftsmodellen in einer digitalisierten Welt, in: Bruhn, M./Hadwich, K. (Hrsg.): Dienstleistung 4.0 – Konzepte, Methoden und Instrumente, Band 2, Wiesbaden, S. 43-70.CrossRefGoogle Scholar
  14. Coreynen, W./Matthyssens, P./van Bockhaven, W. (2017): Boosting servitization through digitization – pathways and dynamic resource configuration for manufacturers, in: Industrial Marketing Management, Vol. 60, No. 1, S. 42-53.CrossRefGoogle Scholar
  15. Corsten, H./Gössinger, R. (2015): Dienstleistungsmanagement, 6. Aufl., München/Wien.Google Scholar
  16. Dachs, B./Biege, S./Borowiecki, M./Lay, G./Jäger, A./Schartinger, D. (2012): The servitization of European Manufacturing Industries, https://mpra.ub.uni-muenchen.de/38873/1/MPRA_paper_38873.pdf (Zugriff am 30.11.2017).
  17. Davis, C.H./Sun, E. (2006): Business Development Capabilities in Information Technology SMEs in a Regional Economy – An Exploratory Study, in: Journal of Technology Transfer, Vol. 31, No. 1, S. 145-161.Google Scholar
  18. eco Verband der Internetwirtschaft e.V. (2015): Die deutsche Internetwirtschaft 2015-2019, https://www.eco.de/wp-content/blogs.dir/studie_internetwirtschaft_2015-2019.pdf (Zugriff am 20.02.2018)
  19. Eidhoff, A.T./Poelzl, J. (2014): Business Development – What’s behind the name?, in: International Journal of Economic Practices and Theories, Special Issue on Marketing and Business Development, Vol. 4, No. 5, S. 835-844.Google Scholar
  20. Gebauer, H./Paiol, M./Edvardsson, B. (2010): Service business development in small and medium capital goods manufacturing companies, in: Managing Service Quality – An International Journal, Vol. 20, No. 2, S. 123-139.CrossRefGoogle Scholar
  21. Grimm, R./Schuller, M./Wilhelmer, R. (2014): Portfoliomanagement im Unternehmen – Leitfaden für Manager und Investoren, Wiesbaden.Google Scholar
  22. Groß, M. (2017): Mobile Shopping – Eine konsumentengerichtete, empirische Akzeptanzanalyse zentraler Einflussgrößen, Wiesbaden.CrossRefGoogle Scholar
  23. Handbauer, G./Renzl, B. (2009): Kundenorientiertes Wissensmanagement, in: Hinterhuber, H.H./Matzler, K. (Hrsg.): Kundenorientierte Unternehmensführung – Kundenorientierung, Kundenzufriedenheit, Kundenbindung, 6. Aufl., Wiesbaden, S. 147-176.Google Scholar
  24. Hansen, M.T./Birkinshaw, J. (2007): The innovation value chain, https://hbr.org/2007/06/the-innovation-value-chain (Zugriff am 18.02.2018).
  25. Heinen, E./Strina, G. (2008): Innovationen im Mittelstand durch professionelle Dienstleistungsgestaltung, in: Gatermann, I./Fleck, H. (Hrsg.): Technologie und Dienstleistungen, Frankfurt/New York, S. 85-91.Google Scholar
  26. Herrmann, A./Huber, F./Higie Coulter, R. (1997): Product and service bundling decisions and their effects on purchase intention, in: Pricing Strategy and Practice, Vol. 5, No. 3, S. 99-107.CrossRefGoogle Scholar
  27. Herzog, J. (2015): Dynamisches Pricing – Ertragswirkungen einer proaktiven Preispolitik, Hamburg.Google Scholar
  28. Horváth, P./Gleich, R./Seiter, M. (2015): Controlling, 13. Aufl., München.Google Scholar
  29. Hudetz, K. (2014): B2B-E-Commerce – Zahlen, Daten & Fakten, http://www.ebusiness-lotse-koeln.de/Downloads/2014/eBLKln_KaiHudetz-B2B-E-CommerceZahlenDatenFakten.pdf (Zugriff am 20.02.2018).
  30. Husen, C. van (2016): Systematische Entwicklung transformierter Leistungen, in: Bruhn, M./Hadwich K. (Hrsg.:): Servicetransformation – Entwicklung vom Produktanbieter zum Dienstleistungsunternehmen, Wiesbaden, S. 333-350.Google Scholar
  31. Jaekel, M. (2017): Die Macht der digitalen Plattformen – Wegweiser im Zeitalter einer expandierenden Digitalsphäre und künstlicher Intelligenz, Wiesbaden.CrossRefGoogle Scholar
  32. Kind, S./zu Knyphausen-Aufseß, D. (2007): What is „Business Development”? – The case of biotechnology, in: Schmalenbach Business Review, Vol. 59, No. 2, S. 176-199.Google Scholar
  33. Klein, A. (2013): Business Development Controlling – Strategische Wachstumsinitiativen zum Erfolg führen, München.Google Scholar
  34. Kohne, A. (2016): Business Development – Kundenorientierte Geschäftsfeldentwicklung für erfolgreiche Unternehmen, Wiesbaden.CrossRefGoogle Scholar
  35. Kreutzer, R.T. (2018): Praxisorientiertes Online-Marketing – Konzepte, Instrumente, Checklisten, 5. Aufl., Wiesbaden.Google Scholar
  36. Kumar, V. (2014): Making “Freemium” Work – Many start-ups fail to recognize the challenges of this popular business model, in Harvard Business Review, Vol. 92, No. 5, S. 27-29.Google Scholar
  37. Lorenzi, V./Sørensen, H.E. (2014): Business Development Capability – Insights from the Biotechnology Industry (Zugriff am 10.11.2017).Google Scholar
  38. Lush, R.F./Vargo, S.L./Tanniru, M. (2010): Service, value networks and learning, in: Journal of Academic Marketing, Vol. 38, S. 19-31.Google Scholar
  39. Macharzina, K./Wolf, J. (2015): Unternehmensführung: Das internationale Managementwissen – Konzepte, Methoden, Praxis, 9. Aufl., Wiesbaden.Google Scholar
  40. Meffert, H./Burmann, C./Kirchgeorg, M. (2015): Marketing – Grundlagen marktorientierter Unternehmensführung – Konzepte, Instrumente, Praxisbeispiele, 12. Aufl., Wiesbaden.Google Scholar
  41. Nagl, A./Bozern, K. (2017): Geschäftsmodelle 4.0 – Business Model Building mit Checklisten und Fallbeispielen, Wiesbaden.Google Scholar
  42. Ostenwalder A./Pigneur, Y. (2010): Business Model Generation – Ein Handbuch für Visionäre, Spielveränderer und Herausforderer, Frankfurt a.M./New York.Google Scholar
  43. Pollack, S. (2012): What, exactly, is business development?, https://www.forbes.com/sites/scottpollack/2012/03/21/what-exactly-is-business-development/#34523c047fdb (Zugriff am 15.11.2017).
  44. PwC (2013): Big Data – Bedeutung, Nutzen, Mehrwert, https://www.pwc.de/de/prozessoptimierung/assets/pwc-big-data-bedeutung-nutzen-mehrwert.pdf (Zugriff am 20.02.2018).
  45. Rainey, D.L. (2006): Sustainable Business Development – Inventing the future through strategy, innovation, and leadership, Cambridge u.a.Google Scholar
  46. Robert, E.B./Berry, C.A. (1985): Entering new businesses – selecting strategies for successes, in: Sloan Management Review, Vol. 26, No. 3, S. 3-17.Google Scholar
  47. Roth, S./Robbert T./Pfisterer, L. (2017): Möglichkeiten servicezentrieter Preissysteme durch Digitalisierung, in: Bruhn, M./Hadwich, K. (Hrsg.): Dienstleistungen 4.0 – Konzepte, Methoden, Instrumente, Band 1, Wiesbaden, S. 277-296.CrossRefGoogle Scholar
  48. Sarasvathy, S.D. (2008): Effectuation – Elements of Entrepreneurial Expertise, Chelten-ham/Northhampton.Google Scholar
  49. Schallmo D.R.A. (2014): Theoretische Grundlagen der Geschäftsmodell-Innovation – Definitionen, Ansätze, Beschreibungsraster und Leitfragen, in: Schallmo D.R.A. (Hrsg.): Kompendium Geschäftsmodell-Innovation, Wiesbaden, S. 1-28.Google Scholar
  50. Simon, H. (2017): Preismanagement in digitalen Geschäftsmodellen, in: Bruhn. M./Hadwich, K. (Hrsg.): Dienstleistungen 4.0 – Konzepte, Methoden, Instrumente, Band 1, Wiesbaden S. 261-276.CrossRefGoogle Scholar
  51. Sørensen, H.E. (2012): Business Development – A market-oriented perspective, Hoboken, N.J.Google Scholar
  52. Stampfl, G. (2014): The process of Business Model Innovation – An empirical exploration, Wiesbaden.Google Scholar
  53. Stephan, M.B./Kunz-Brenner, R. (2013): Wachstumscontrolling in komplexen Märkten, in: Klein, A. (Hrsg.): Business Development Controlling – Strategische Wachstumsinitiativen zum Erfolg führen, S. 57-72.Google Scholar
  54. Torliene, M. (2016): How do SMEs in Germany incorporate business development?, http://essay.utwente.nl/70148/1/Torliene_BA_BMS.pdf (Zugriff am 01.11.2017).
  55. Turgeon, N. (2015): Business Development Jobs – what scaling the career ladder entails, in: International Journal of Marketing Studies, Vol. 7, No. 5, S. 13-24.Google Scholar
  56. Voeth, M. (2018): Marketing und/oder marktorientierte Unternehmensführung, in: Bruhn, M./Kirchgeorg, M. (Hrsg.): Marketing Weiterdenken – Zukunftspfade für eine marktorientierte Unternehmensführung, Wiesbaden, S. 67-78.Google Scholar
  57. Wagner, T. (2014): Entwicklung neuer Geschäftsmodelle im digitalen Zeitalter – Tools, Methoden und Best Practices aus Forschung und Praxis, http://kups.ub.uni-koeln.de/id/eprint/5702 (Zugriff am 17.02.2018)

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.WWZ Lehrstuhl für Marketing und UnternehmensführungUniversität BaselBaselSchweiz
  2. 2.Lehrstuhl DienstleistungsmanagementUniversität HohenheimStuttgartDeutschland

Personalised recommendations