Advertisement

Wissen, Wissensbasierte Ökonomie, Wissensgesellschaft: Einleitung

  • Yaman KouliEmail author
  • Peter Pawlowsky
  • Markus Hertwig
Chapter
  • 14 Downloads

Zusammenfassung

Deutschland und Europa sehen sich durch einen globalen Innovationswettbewerb herausgefordert, der mit hoher Schlagkraft von US-amerikanischen Unternehmen und chinesischen (Staats-)konzernen in Zukunftsmärkten wie z. B. dem „mobile-supercomputing“, der künstlichen Intelligenz, der Robotik und autonomen Systemen vorangetrieben wird. Möglicherweise bedarf es erheblicher wirtschaftspolitischer Anstrengungen, um die notwendige Wettbewerbsfähigkeit zu erlangen. Aufgrund der sehr unterschiedlichen Voraussetzungen in politischen, sozialen und rechtlichen Systemen gilt es darüber hinaus, unter Wahrung demokratischer Werte, Persönlichkeitsrechte und sozialstaatlicher Prinzipien eine nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit zu entwickeln, die die Stärken Deutschlands und Europas nutzt und weiterentwickelt.

Literatur

  1. Bell, D. (1985): Die nachindustrielle Gesellschaft. Frankfurt a. M./New York.Google Scholar
  2. Commission of the European Communities (1999): eEurope. An Information Society For All (COM(1999) 687 all). Brussels.Google Scholar
  3. Diebolt, C.; Fouquet, R.; Hippe, R. (2019): Cliometrics and the evolution of human capital, in: Kouli, Y.; Pawlowsky, P.; Hertwig, M. (Hrsg.), Wissensökonomie und Digitalisierung. Geschichte und Perspektiven. Wiesbaden, S. 11–32.Google Scholar
  4. Godin, B. (2006): The knowledge-based economy: conceptual framework or buzzword? in: The Journal of Technology Transfer 31 (1), S. 17–30.CrossRefGoogle Scholar
  5. Pawlowsky, P./Gözalan, A./Schmid, S. (2011): Wettbewerbsfaktor Wissen: Managementpraxis von Wissen und Intellectual Capital in Deutschland – Eine repräsentative Unternehmensbefragung zum Status quo (FOKUS prints 08/11). Chemnitz.Google Scholar
  6. Richier, A./Isaak, P. G. (2018): Skills for Smart Industrial Specialisation and Digital Transformation. Interim Report. Brussels.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Heinrich-Heine-Universität DüsseldorfDüsseldorfDeutschland
  2. 2.Wirtschaftswissenschaftliche FakultätTechnische Universität ChemnitzChemnitzDeutschland
  3. 3.Technische Universität ChemnitzChemnitzDeutschland

Personalised recommendations