Advertisement

Spiel ohne Grenzen – Die Verzahnung der Interessenvertretung auf europäischer und nationaler Ebene aus Gewerkschaftssicht

  • Doris MeißnerEmail author
  • Ralf Götz
Chapter

Zusammenfassung

Der Beitrag beleuchtet die Bedeutung transnationaler Interessenvertretungsorgane – unter denen der EBR und der SE-BR als rechtlich geregelte Institutionen dieser Art eine herausragende Stellung einnehmen – für die Handlungschancen nationaler und lokaler Interessenvertretungen. Grundsätzlich ist dabei zwischen den Interessenvertretungen am Hauptsitz und denen an Auslandsstandorten der Unternehmen zu unterscheiden. Interessenvertretungen am Hauptsitz haben den Vorteil der Nähe eingespielter Arbeitsbeziehungen zum Konzernmanagement, während Interessenvertretungen an den Auslandsstandorten mit Entscheidungen aus dem Ausland konfrontiert werden, auf die sie keinen Einfluss nehmen können. Transnationale Interessenvertretung erzeugt, so die zentrale These des Beitrags, einen Mehrwert für beide Gruppen. Für die Interessenvertretung der Auslandsstandorte wird die Verbindung zur Konzernleitung hergestellt, sie können dort ihre Anliegen artikulieren und sie erhalten einen Vorteil gegenüber ihrem lokalen Management. Doch auch für die Interessenvertretungen an den Konzernsitzen fällt etwas ab: nämlich Information und Austausch mit den Kollegen anderer Standorte und die Gelegenheit, gemeinsame Positionen zu formulieren. Dabei spielt Koordinierung eine zentrale Rolle: Sitzungen gemeinsam vorbereiten, Managementstrategien bewerten und die Informationen dann an den nationalen Standorten verbreiten zu können. Dem stehen strukturelle Probleme vor allem in Ländern entgegen, in denen es keine nationalen Handlungsebenen der Interessenvertretungen gibt, in denen Gewerkschaftspluralität herrscht oder in denen nicht durchgängig Interessenvertretungen an Standorten existieren, weil hier häufig nicht alle Standorte von den transnationalen Interessenvertretungen erreicht werden können. Zudem bedürfen Verständigung und Vertrauen langfristiger Lernprozesse. Die Gewerkschaften können durch eine möglichst kompetente und engagierte Koordination und Vernetzung unterstützen.

Schlüsselwörter

Europäische Betriebsräte Transnationale Interessensvertretung Gewerkschaften Multinationale Unternehmen Transnationale Unternehmenspolitik 

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.IG BCEHannoverDeutschland
  2. 2.IG MetallFrankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations