Advertisement

Melodie als Gebet

  • Hans-Martin GutmannEmail author
Chapter
Part of the pop.religion: lebensstil – kultur – theologie book series (PKRT)

Zusammenfassung

Das ist der Beginn von Psalm 1, der Beginn des Psalters. Was bedeutet das: „die Weisung Gottes murmeln“? Hierzu gibt es in der rabbinischen Literatur ausführliche Diskussionen. Und es wird hier auch überlegt, ob die Weisungen Gottes gesummt werden. Mit Melodien? Gibt es eine Nähe zwischen Melodie und Gebet?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bekenntnisschriften der Evang.-Lutherischen Kirche (BSLK).Google Scholar
  2. Bubmann, Peter. 1997. Von Mystik bis Ekstase. Herausforderungen und Perspektiven für die Musik in der Kirche. München: Strube.Google Scholar
  3. Bubmann, Peter. 2002. Einstimmung ins Heilige. Die religiöse Macht der Musik. Karlsruhe: Evang. Akademie Baden.Google Scholar
  4. Fermor, Gotthard. 1999. Ekstasis. Das religiöse Erbe in der Popmusik als Herausforderung an die Kirche. Stuttgart et al.: Kohlhammer.Google Scholar
  5. Klek, Konrad. 2017. Luther und das Lied. Beobachtungen zu Luthers Melodiegestaltung und Gesangbuchkonzeption. In Martin Luther als Praktischer Theologe, hrsg. Peter Zimmerling et al., 223–236. Leipzig: EVA.Google Scholar
  6. Schroeter-Wittke, Harald. 2010. Musik als Theologie. Leipzig: EVA.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität HamburgHamburgDeutschland

Personalised recommendations