Advertisement

Die Rolle des Controllings im Rahmen der Digitalisierung – Funktionen, Aufgaben und Instrumente

  • Wolfgang BeckerEmail author
  • Matthias Nolte
Chapter

Zusammenfassung

Der Megatrend der Digitalisierung macht die digitale Transformation für Unternehmen unumgänglich. Für die Unternehmensführung resultiert die strategisch bedeutsame Aufgabe, die Digitalisierung zugunsten einer Verbesserung der Wertschöpfung zu implementieren. Das Controlling, welches sich zunehmend im Sinn des wertschöpfungsorientierten Controllings entwickelt hat, steht der Unternehmensführung als Business Partner unterstützend zur Seite. Der vorliegende Beitrag beschreibt, welche Aufgaben sich durch die Anwendung des wertschöpfungsorientierten Controllings in Form der originären Lokomotions-, sowie der derivativen Abstimmungs- und Informationsfunktion auf das Objekt der digitalen Transformation ergeben und mit welchen Instrumenten diese gelöst werden können.

Literatur

  1. Adamides, Emmanuel D.; Karacapilidis, Nikos (2006): Information technology support for the knowledge and social processes of innovation management. In: Technovation 26 (1), S. 50–59.CrossRefGoogle Scholar
  2. Axtell, C. M.; Holman, D. J.; Unsworth, K. L.; Wall, T. D.; Waterson, P. E.; Harrington, E. (2000): Shopfloor innovation. Facilitating the suggestion and implementation of ideas. In: Journal of Occupational and Organizational Psychology 73 (3), S. 265–285.  https://doi.org/10.1348/096317900167029.CrossRefGoogle Scholar
  3. Baltzer, Bjorn (2013): Einsatz und Erfolg von Controlling-Instrumenten. Begriffsbestimmung, empirische Untersuchung und Erfolgsbeurteilung. Wiesbaden: Springer Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  4. Barth, Thomas; Bohnen, Matthias; Schleupner, Linus (2016): Neue (Weiter-) Bildungskonzepte für neue Anforderungen. In: R. Heinze, Ch Manzei und L. Schleuper (Hg.): Industrie 4.0 im internationalen Kontext. Kernkonzepte, Ergebnisse, Trends. 1., Aufl (Beuth Innovation), S. 210–216.Google Scholar
  5. Barthel, Jochen (2001): Standardisierung in Innovationsprozessen. Möglichkeiten für eine entwicklungsbegleitende Koordination. München: Hampp.Google Scholar
  6. Becker, Wolfgang; Baltzer, Björn; Ulrich, Patrick (2014): Wertschöpfungsorientiertes Controlling. Konzeption und Umsetzung. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  7. Becker, Wolfgang; Kunz, Christian: Ganzheitliches Produktmanagement – Architektur, Betrachtungsperspektiven und Methoden, S. 205–232.CrossRefGoogle Scholar
  8. Becker, Wolfgang; Ulrich, Patrick; Botzkowski, Tim; Eurich, Sebastian (2016): Controlling von Digitalisierungsprozessen. Veränderungstendenzen und empirische Erfahrungswerte im Mittelstand. In: Robert Obermaier (Hg.): Industrie 4.0 als unternehmerische Gestaltungsaufgabe. Betriebswirtschaftliche, technische und rechtliche Herausforderungen.Google Scholar
  9. Braun, Michael; Siegel, Thomas (2001): Controlling im Innovationsprozess – vom Kontrolleur zum Lotsen. In: Michael Braun, Andreas Feige und Tom Sommerlatte (Hg.): Business-Innovation. Quantensprünge statt “Innovatiönchen”; ein Wegweiser zur zielgerichteten Geschäftserneuerung. Frankfurt am Main: FAZ-Inst. für Management-, Markt- und Medieninformationen (Unternehmensführung), S. 272–288.Google Scholar
  10. Brockhoff, Klaus (1990): Stärken und schwächen industrieller Forschung und Entwicklung. Umfrageergebnisse aus der Bundesrepublik Deutschland. Stuttgart: C.E. Poeschel (Management von Forschung, Entwicklung und Innovation, Bd. 5).Google Scholar
  11. Davenport, Thomas H.; Patil, D. J. (2012): Data Scientist: The Sexiest Job of the 21st Century. In: Harvard Business Review 90 (10), S. 70–76.Google Scholar
  12. de Pay, Diana (1994): Maßnahmen des Schnittstellenmanagements im Innovationsprozess. Ein transaktionstheoretischer Vergleich der Koordination durch Leitung und durch Controlling. In: Erich Zahn (Hg.): Technologiemanagement und Technologien für das Management. An der Universität Stuttgart 1993. Stuttgart: Schäffer-Poeschel (Wissenschaftliche Tagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V, 1993 = 55), S. 57–87.Google Scholar
  13. Gebert, Diether (2002): Führung und Innovation. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  14. Gemünden, Hans Georg; Littkemann, Jörn (2007): Innovationsmanagement und -controlling: theoretische Grundlagen und praktische Implikationen. In: Controlling & Management Review (3), S. 4–18.Google Scholar
  15. Hess, Thomas; Matt, Christian; Benlian, Alexander; Wiesböck, Florian (2016): Options for Formulating a Digital Transformation Strategy. In: MIS Quarterly Executive 15 (2), S. 123–139.Google Scholar
  16. Horváth, Péter; Aschenbrücker, Andreas (2015): Der Data Scientist – neue Potenziale für den Controller? In: Péter Horváth und Uwe Michel (Hg.): Controlling im digitalen Zeitalter. 1. Auflage 2015. Stuttgart: Schäffer-Poeschel, S. 45–57.Google Scholar
  17. Kaplan, Robert S.; Norton, David P. (1996): The balanced scorecard. Translating strategy into action. [Nachdr.]. Boston, Mass.: Harvard Business School Press.Google Scholar
  18. Kieninger, Michael; Mehanna, Walid; Michel, Uwe (2015): Auswirkungen der Digitalisierung auf die Unternehmenssteuerung. In: Péter Horváth und Uwe Michel (Hg.): Controlling im digitalen Zeitalter. 1. Auflage 2015. Stuttgart: Schäffer-Poeschel, S. 3–13.Google Scholar
  19. Kunz, Christian (2007): Strategisches Multiprojektmanagement. Konzeption, Methoden und Strukturen. 2., aktualisierte Auflage. Wiesbaden: Springer Science and Business Media; Deutscher Universitäts-Verlag (Gabler Edition Wissenschaft: Unternehmensführung & Controlling).Google Scholar
  20. Langmann, Christian (2011): Kennzahlen im F&E und Innovations-Controlling. In: Ronald Gleich (Hg.): Innovations-Controlling. [Gestaltung von Strukturen und Prozessen, strategische und operative Instrumente, Kennzahlen des F&E-Controllings, Praxisberichte aus unterschiedlichen Branchen]. Freiburg, Br., Berlin, München: Haufe-Mediengruppe (Der Controlling-Berater, Bd. 13), S. 69–86.Google Scholar
  21. Lendel, Viliam; Hittmár, Štefan; Latka, Martin (2015): Application of Management of Innovation Processes in Enterprises. In: Procedia Economics and Finance 34, S. 410–416.CrossRefGoogle Scholar
  22. Littkemann, Jörn (2005): Innovationscontrolling. In: Sönke Albers und Oliver Gassmann (Hg.): Handbuch Technologie- und Innovationsmanagement. Strategie – Umsetzung – Controlling. Wiesbaden, s.l: Gabler Verlag.Google Scholar
  23. Marr, Rainer (1993): Innovationsmanagement. In: Waldemar Wittmann (Hg.): Handwörterbuch der Betriebswirtschaft. 5., völlig neu gestaltete Aufl. Stuttgart: Schäffer-Poeschel (Enzyklopädie der Betriebswirtschaftslehre, Band 1, Ed. 5), S. 1796–1812.Google Scholar
  24. Meyer-Eppler, W. (1969): Grundlagen und Anwendungen der Informationstheorie. 2. Auflage, neubearbeitet und erweitert. Berlin, Heidelberg: Springer Berlin Heidelberg (Kommunikation und Kybernetik in Einzeldarstellungen, 1).Google Scholar
  25. Munck, Jan Christoph; Ruth, Martin; Chouliaras, Evangelos (2015): Innovationscontrolling: Benchmark-Studie zum Status Quo in der deutschen Industrie. In: Ronald Gleich und Christof Schimank (Hg.): Innovationscontrolling. [Innovationssystem, -portfolio und -projekte erfolgreich steuern; Controllinginstrumente des Innovationsmanagements; Optimierung des Innovationsportfolios; erfolgreicher Einsatz von Innovationskennzahlen; mittelstandsadäquate Umsetzung mit Excel]. Freiburg [u. a.]: Haufe-Gruppe (Der Controlling-Berater, 37), S. 63–82.Google Scholar
  26. Sánchez, Marisa Analía (2017): A Framework to Assess Organizational Readiness for the Digital Transformation. In: Dimensión Empresarial 15 (2), S. 27–40.Google Scholar
  27. Schön, Andreas (2001): Innovationscontrolling. Eine Controlling-Konzeption zur effektiven und effizienten Gestaltung innovativer Prozesse in Unternehmen. Frankfurt am Main, New York: P. Lang (v. 2703).Google Scholar
  28. Schröder, Hans-Horst (1996): Konzepte und Instrumente eines Innovations-Controllings. In: Die Betriebswirtschaft 56 (4), S. 489–507.Google Scholar
  29. Sebastian, I. M.; Moloney, K. G.; Ross, J. W.; Mocker, Martin (2017): How Big Old Companies Navigate Digital Transformation. In: MIS Quarterly Executive 16 (3), S. 197–213.Google Scholar
  30. Spitzenpfeil, Thomas; Adelt, Isabelle (2015): Winning in the Digital World: Controlling und Digitalisierung. In: Péter Horváth und Uwe Michel (Hg.): Controlling im digitalen Zeitalter. 1. Auflage 2015. Stuttgart: Schäffer-Poeschel, S. 15–26.Google Scholar
  31. Steiner, Heinz; Welker, Peter (2016): Wird der Controller zum Data Scientist? In: Controlling & Management Review (1), S. 68–73.Google Scholar
  32. Thom, Norbert (1980): Grundlagen des betrieblichen Innovationsmanagements. 2., völlig neu bearb. Aufl. Königstein/Ts.: Hanstein.Google Scholar
  33. Tkotz, Alexander; Munck, Jan Christoph; Gleich, Ronald (2015): Innovationsmanagement & -controlling: Grundlagen für ein effektives und effizientes Innovieren. In: Ronald Gleich und Christof Schimank (Hg.): Innovationscontrolling. [Innovationssystem, -portfolio und -projekte erfolgreich steuern; Controllinginstrumente des Innovationsmanagements; Optimierung des Innovationsportfolios; erfolgreicher Einsatz von Innovationskennzahlen; mittelstandsadäquate Umsetzung mit Excel]. Freiburg [u. a.]: Haufe-Gruppe (Der Controlling-Berater, 37), S. 25–46.Google Scholar
  34. Van de Ven, Andrew H. (1986): Central Problems in the Management of Innovation. In: Management Science 32 (5), S. 590–607.CrossRefGoogle Scholar
  35. Wendt, Susanne (2013): Strategisches Portfoliomanagement in dynamischen Technologiemärkten. Entwicklung einer Portfoliomanagement-Konzeption für TIME-Unternehmen. Wiesbaden: Springer Gabler (Unternehmensführung & Controlling).Google Scholar
  36. Winby, Stuart; Worley, Christopher G. (2014): Management processes for agility, speed and innovation. In: Organizational Dynamics 43 (3), S. 225–234.CrossRefGoogle Scholar
  37. Witte, Eberhard (1973): Organisation für Innovationsentscheidungen. Göttingen: Otto Schwartz & Co.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Unternehmensführung & ControllingOtto-Friedrich-Universität BambergBambergDeutschland
  2. 2.Otto-Friedrich-Universität BambergBambergDeutschland

Personalised recommendations