Advertisement

Etablierung des deutsch-chinesischen Kooperationsstudiengangs Wirtschaftsingenieurwesen und Vorstellung seiner Merkmale

  • CHEN JianghuaEmail author
  • LIU Xin
  • JIA Jia
Chapter

Zusammenfassung

Vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen und technologischen Entwicklung wird der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen an deutschen Hochschulen seit den 1990er Jahren weit verbreitet angeboten. Die Zahl der Studierenden dieses Studiengangs steigt stetig und die Beschäftigungsaussichten der Studenten sind vielversprechend. In den letzten Jahren haben einige chinesische und deutsche Hochschulen gemeinsam Studiengänge im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen eingerichtet. Dieser Studiengang ist inzwischen in China auch kein neuer Begriff mehr und findet in der breiten Öffentlichkeit gute Resonanz. Die Voraussetzungen für eine Etablierung dieses Studiengangs in China sind günstig. Zu nennen sind dabei unter anderem der große Bedarf, Erfahrungen in chinesisch-ausländischer Bildungszusammenarbeit, die industrielle Neustrukturierung sowie die Reform der Hochschulbildungspolitik. Chinesische Hochschulen sollten die Forschung über diesen Studiengang verstärken, von den deutschen Erfahrungen lernen und das deutsche Wirtschaftsingenieur- wesen als Beispiel nehmen. Dabei müssten allerdings die chinesischen Gegebenheiten berücksichtigt werden.

Schlüsselwörter

Chinesisch-deutsche Zusammenarbeit Wirtschaftsingenieurwesen Studiengangsentwicklung 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bauer, Ulrich. 2016. Employability: Welche Kompetenzen fordern Unternehmen von TU-Absolventen? Industrial Engineering und Management. Techno-ökonomische Forschung und Praxis, Hrsg. H. Biedermann, Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  2. CHEN, Tao. 2015. Fächerkatalog in der Hochschulbildung: Probleme und Logik (gaodeng jiaoyu xueke zhuanye mulu: wenti yu luoji). Southwest Jiaotong University Sozialwissenschaftliche Ausgabe (xinan jiaotong daxue: shehui kexue ban) 3: 43.Google Scholar
  3. LI, Keqiang. Fokus auf die Entwicklung, gemeinsam Wohlstand schaffen, durch internationale Kooperation im Bereich der Produktionskapazität gegenseitigen Nutzen fördern (jujiao fazhan, gongchuang fanrong, yi guoji channeng hezuo tuidong huli duoying). Im Internet abrufbar unter http://nachrichten.xinhuanet.com/world/2015-07/02/c_1115790263. html. Zugegriffen: 2. Juli 2015.
  4. LI, Yi. 2016. Die Beziehung, Integration und Überschneidung von beruflicher Bildung und Hochschulbildung im heutigen Deutschland (dangdai deguo zhiye jiaoyu yu gaodeng jiaoyu de guanxi). Deutschlandforschung (deguo yanjiu) 3: 117.Google Scholar
  5. Prion, Willi. 1930. Ingenieur und Wirtschaft: Der Wirtschafts-Ingenieur: Eine Denkschrift über das Studium von Wirtschaft und Technik an Technischen Hochschulen. Berlin: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  6. Statistisches Bundesamt. 2015. Fachserie 11 Reihe 4.1, Studierende an Hochschulen, Wintersemester 2014/2015, WiesbadenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Hefei UniversityHefeiVR China

Personalised recommendations