Advertisement

Entwurfsbasierte Interventionen in der transdisziplinären Forschung

  • Daniela PeukertEmail author
  • Ulli Vilsmaier
Chapter

Zusammenfassung

Der vorliegende Beitrag gewährt einen Einblick in die Praxis entwurfsbasierter Interventionen im Kontext transdisziplinärer Forschung und zeigt, wie Entwurfspraktiken, die in Designprozessen zur Anwendung kommen, in Prozessen kooperativer und partizipativer Wissens- und Erkenntnisgenerierung fruchtbar gemacht werden können. Es wird dargelegt, wie durch die Arbeit mit Entwürfen heterogene Perspektiven und Wissensbestände aufeinander bezogen und Momente der Integration erzeugt werden können. Nach einer Charakterisierung des Designs und der Designforschung sowie deren gängigen Methoden, werden Gemeinsamkeiten zwischen Designforschung und transdisziplinärer Forschung ausgelotet, um den Transfer von Entwurfspraktiken zur Unterstützung von Integrationsprozessen in transdisziplinären Teams zu rahmen. Anhand eines Beispiels aus einer Fallstudie in Transsylvanien wird der Einsatz von Entwurfsmethoden in transdisziplinären Prozessen exemplarisch gezeigt und werden erste Erkenntnisse aus der empirischen Arbeit vorgestellt. Ein Konzept verschiedener Integrationsdimensionen aus den transdisziplinären Nachhaltigkeitswissenschaften dient als Grundlage für die Untersuchung der epistemischen, sozial-organisatorischen und kommunikativen Integrationsleistung von Entwurfsmethoden. Für die Praxis transdisziplinärer Forschung, aber auch für die Erforschung transdisziplinärer Integrations- und Interventionsprozesse eröffnet sich mit der Entwurfspraxis ein Feld, das den methodischen Kanon des Arbeitens in heterogenen Teams erweitert.

Schlüsselwörter

Entwurfsmethoden Gestalterische Intervention Integration Erkenntnisgenese Transdisziplinarität Designforschung 

Literatur

  1. Aicher, O. (2015). Die Welt als Entwurf. Berlin: Wilhelm Ernst & Sohn, Verlag für Architektur und technische Wissenschaften.Google Scholar
  2. Banz, C. (2016). Zwischen Widerstand und Affirmation. Zur wachsenden Verzahnung von Design und Politik. In C. Banz (Hrsg.), Social Design. Gestalten für die Transformation der Gesellschaft (S. 11–26). Bielefeld: transcript.CrossRefGoogle Scholar
  3. Boeijen, A. van, & Daalhuizen, J. (2010). Delft design guide (Bd. 1). Delft: TU Delft.Google Scholar
  4. Buchanan, R. (1992). Wicked problems in design thinking. Design Issues, 8(2), 5–21.CrossRefGoogle Scholar
  5. Bürdek, B. E. (2015). Design: Geschichte, Theorie und Praxis der Produktgestaltung (4. überarb.). Basel: Birkhäuser.Google Scholar
  6. Chow, R., & Jonas, W. (2010). Case transfer: A design approach by artifacts and projection. Design Issues, 26(4), 9–19.CrossRefGoogle Scholar
  7. Cross, N. (2000). Engineering design methods – Strategies for product design (3. Aufl.). Chichester: Wiley.Google Scholar
  8. DFG. (2016). DFG-Fachsystematik der Wissenschaftsbereiche. http://www.dfg.de/dfg_profil/gremien/fachkollegien/faecher/.
  9. Erlhoff, M., & Marshall, T. (Hrsg.). (2008). Wörterbuch Design. Basel: Birkhäuser.Google Scholar
  10. Findeli, A. (1998). La recherche en design. Questions épistémologiques et méthodologiques. International Journal of Design and Innovation Research, 1(1), 3–12.Google Scholar
  11. Frayling, C. (1993). Research in art and design. Royal College of Art Research Papers, 1(1), 1–5.Google Scholar
  12. Geiger, A. (2016). Social Design – Ein Paradox? In C. Banz (Hrsg.), Social Design. Gestalten für die Transformation der Gesellschaft. (S. 61–68). Bielefeld: transcript.Google Scholar
  13. Gibbons, M., Limoges, C., Nowotny, H., Schwartzman, S., Scott, P., & Trow, M. (1994). The new production of knowledge: The dynamics of science and research in contemporary societies. London: Sage.Google Scholar
  14. Hallgrimsson, B. (2012). Prototyping and model making for product design. London: Laurence King.Google Scholar
  15. Jahn, T. (2008). Transdisziplinarität in der Forschungspraxis. Transdisziplinäre Forschung. Integrative Forschungsprozesse verstehen und bewerten, 37, 21–37. http://www.isoe.de/fileadmin/redaktion/Downloads/Transdisziplinaritaet/jahn-transdisziplinaritaet-2008.pdf.
  16. Jahn, T., Bergmann, M., & Keil, F. (2012). Transdisciplinarity: Between mainstreaming and marginalization. Ecological Economics, 79, 1–10.CrossRefGoogle Scholar
  17. Jonas, W. (2006). Research through DESIGN through research – A problem statement and a conceptual sketch. Kybernetes, 36 (9/10), 1362–1380.CrossRefGoogle Scholar
  18. Jonas, W. (2012). Exploring the swampy ground – An inquiry into the logic of design research. In S. Grand & W. Jonas (Hrsg.), Mapping design research (S. 11–41). Basel: Birkhäuser.Google Scholar
  19. Jonas, W., Chow, R., Bredies, K., & Vent, K. (2010). Far beyond dualisms in methodology – An integrative design research medium „MAPS“. DRS conference design & complexity. Montreal: Design Research Society. http://www.drs2010.umontreal.ca/data/PDF/057.pdf.
  20. Klein, J. T. (2014). Reprint of „Discourses of transdisciplinarity: Looking back to the future“. Futures, 63, 68–74.CrossRefGoogle Scholar
  21. Krippendorff, K. (2013). Die semantische Wende – Eine neue Grundlage für Design. (R. Michel, Hrsg.). Basel: Birkhäuser.Google Scholar
  22. Krohn, W. (2008). Epistemische Qualitäten transdisziplinärer Forschung. In M. Bergmann & E. Schramm (Hrsg.), Transdisziplinäre Forschung: Integrative Forschungsprozesse verstehen und bewerten (S. 39–61). Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  23. Lang, D. J., Wiek, A., Bergmann, M., Stauffacher, M., Martens, P., Moll, P., Swilling, M., & Thomas, C. J. (2012). Transdisciplinary research in sustainability science: Practice, principles, and challenges. Sustainability Science, 7(S1), 25–43.CrossRefGoogle Scholar
  24. Mareis, C. (2010). Entwerfen – Wissen – Produzieren. Designforschung im Anwendungskontext. In C. Mareis, G. Joost, & K. Kimpel (Hrsg.), Entwerfen – Wissen – Produzieren. Designforschung im Anwendungskontext (S. 9–32). Bielefeld: transcript.Google Scholar
  25. Mareis, C. (2014). Theorien des Design zur Einführung. Hamburg: Junius Verlag.Google Scholar
  26. Martin, B., & Hanington, B. (2013). Design Methoden. München: Stiebner.Google Scholar
  27. Meinel, C., Weinberg, U., & Krohn, T. (2015). Design thinking live (1. Aufl.). Hamburg: Murmann.Google Scholar
  28. Milton, A., & Rodgers, P. (2013). Research methods for product design. London: Laurence King Publishing.Google Scholar
  29. Moeller, E. (2008). Handbuch Konstruktionswerkstoffe: Auswahl, Eigenschaften, Anwendung. München: Hanser.Google Scholar
  30. Nowotny, H., Scott, P., & Gibbons, M. (2003). ‚Mode 2‘ revisited: The new production of knowledge. Minerva, 41(3), 179–194.CrossRefGoogle Scholar
  31. Parsons, T. (2009). Thinking: Objects. Lausanne: AVA Publishing.Google Scholar
  32. Pfeifer, W. (2010). Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. Koblenz: Edition Kramer im Rhenania-Buchversand.Google Scholar
  33. Pohl, C., Kerkhoff, L. van, Hirsch Hadorn, G., & Bammer, G. (2008). Integration. In G. Hirsch Hadorn, H. Hoffmann-Riem, S. Biber-Klemm, W. Grossenbacher-Mansuy, D. Joye, C. Pohl, U. Wiesmann & E. Zemp (Hrsg.), Handbook of transdisciplinary research (S. 411–424). Dordrecht: Springer.Google Scholar
  34. Rittel, H. W., & Webber, M. M. (1992). Dilemmas in einer allgemeinen Theorie der Planung. In H. W. Rittel (Hrsg.), Planen, Entwerfen, Design: Ausgewählte Schriften zu Theorie und Methodik (S. 13–35). Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  35. Rogers, P., & Milton, A. (2011). Product design. London: Laurence King Publishing.Google Scholar
  36. Romero-Tejedor, F., & Jonas, W. (Hrsg.). (2010). Positionen zur Designwissenschaft. Kassel: Kassel University Press.Google Scholar
  37. Simon, H. A. (1969). The sciences of the artificial. Cambridge: MIT Press.Google Scholar
  38. Strasser, U., Vilsmaier, U., Prettenhaler, F., Marke, T., Steiger, R., Damm, A., Hanzer, F., Wilcke, R. A. I., & Stötter, J. (2014). Coupled component modelling for inter- and transdisciplinary climate change impact research: Dimensions of integration and examples of interface design. Environmental Modelling and Software, 60, 180–187.CrossRefGoogle Scholar
  39. Vilsmaier, U., Engbers, M., Luthardt, P., Maas-Deipenbrock, R. M., Wunderlich, S., & Scholz, R. W. (2015). Case-based mutual learning sessions: Knowledge integration and transfer in transdisciplinary processes. Sustainability Science, 10(4), 563–580.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Leuphana Universität LüneburgLüneburgDeutschland

Personalised recommendations