Advertisement

Optimierung der Aeroakustik am Beispiel des VW Polo

  • Steffen K. KrollEmail author
  • Joachim Juhnke
Conference paper
Part of the Proceedings book series (PROCEE)

Zusammenfassung

Letztere werden auch unter dem Begriff „Aeroakustik“ zusammengefasst und sollen in diesem Beitrag näher betrachtet werden. Während die Antriebs- und Abrollgeräusche bei geringen Fahrzeuggeschwindigkeiten den gesamten Frequenzbereich dominieren, wächst der Anteil der Windgeräusche mit steigender Geschwindigkeit rapide an, da die Schallintensitäten der aeroakustischen Quellen, abhängig vom Quelltyp, mit der vierten bis achten Potenz der Geschwindigkeit zunehmen. Die Windgeräusche dominieren dann zunehmend den oberen Frequenzbereich, während die Antriebs- undAbrollgeräusche weiterhin einen wesentlichen Anteil zum niederfrequenten Bereich beitragen (Schütz 2013).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Helfer, Martin (2005): General Aspects of Vehicle Aeroacoustics. Lecture Series “Road Vehicle Aerodynamics”. Von Karman Institute. Rhode-St.-Genèse, Belgien, 30.05.2005.Google Scholar
  2. Lilley, Geoffrey M. (1994): The radiated noise from isotropic turbulence. In: Theoret. Comput. Fluid Dynamics 6 (5-6), S. 281–301.  https://doi.org/10.1007/bf00311842.CrossRefGoogle Scholar
  3. Proudman, Ian (1952): The Generation of Noise by Isotropic Turbulence. In: Procee-dings of the Royal Society A: Mathematical, Physical and Engineering Sciences 214 (1116), S. 119–132.  https://doi.org/10.1098/rspa.1952.0154.
  4. Schütz, Thomas (2013): Hucho - Aerodynamik des Automobils. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Volkswagen AGWolfsburgDeutschland

Personalised recommendations