Advertisement

Auf Spurensuche: Religion im Kontext von Wertebildung

  • Regina PolakEmail author
  • Judith Klaiber
Chapter

Zusammenfassung

Ausgehend von den aktuellen Debatten rund um die Zugehörigkeit „des“ Islam zu Europa geht der Beitrag der Frage nach der Bedeutung und Rolle von Religion im Kontext von Wertebildungsprozessen nach. Dies geschieht aus sozialwissenschaftlicher sowie praktisch-theologischer Sicht. Zunächst wird der aktuelle Forschungsstand zum Verhältnis Religion, Werten und Wertebildung dargestellt. Da sozioreligiöse Transformationsprozesse massiven Einfluss auf dieses Verhältnis haben, folgt sodann ein religionssoziologischer Überblick über die wichtigsten „Treiber“ sozioreligiöser Dynamiken im religiösen Feld Europas, v. a. Säkularisierung und Migration und die damit verbundene Herausforderung einer „doppelten Pluralisierung“ (Peter L. Berger). Das Verständnis dieser Dynamiken bildet die hermeneutische Basis der Interpretation des empirischen Teils des Beitrags. Dieser beantwortet die leitende Frage ethnografisch aus der Sicht der Befragten der dem Band zugrunde liegenden qualitativen Studie. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Sichtweise von Personen, die sich selbst als säkular verstehen. Im Vergleich mit religiösen Personen werden dabei zahlreiche gesellschaftlich relevante Spannungen und Konfliktlinien sichtbar. Der Beitrag betont die Bedeutung religiöser Bildung als eine zentrale Konsequenz.

Schlüsselwörter

Pluralisierung Säkularisierung Religiöse Bildung Islam in Europa Migration 

Literatur

  1. Abulafia, D. 2013: Das Mittelmeer. Eine Biographie. Frankfurt/Main: Fischer.Google Scholar
  2. Altermatt, U., Delgado, M., Vergauwen, G. (Hg.) 2006: Der Islam in Europa. Zwischen Weltpolitik und Alltag. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  3. Altmeyer, S. 2011: Fremdsprache Religion? Sprachempirische Studien im Kontext religiöser Bildung. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  4. Arendt, H. 1986: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft. Antisemitismus. Imperialismus. Totale Herrschaft. München: Piper.Google Scholar
  5. Aslan, E., Kolb, J., Yildiz, E. 2017: Muslimische Diversität. Ein Kompass zur religiösen Alltagspraxis in Österreich. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  6. Bauer, R., Frank, T., Goujon, A., Schrammel, C. 2015: The changing religious landscape of Vienna. http://witt.null2.net/wireldataviz/. Zugegriffen: 20.08.2018.
  7. Berger, P. L. 2015: Altäre der Moderne. Religion in pluralistischen Gesellschaften. Frankfurt/Main: Campus.Google Scholar
  8. Bollag, D. 2014: Werte und Wertebildung in einer pluralen Welt aus jüdischer Sicht. S. 39–53 in: Freise, J., Khorchide, M. (Hg.), Wertedialog der Religionen. Freiburg/Breisgau: Herder.Google Scholar
  9. Borgolte, M. 2006: Christen, Juden, Muselmanen. Die Erben der Antike und der Aufstieg des Abendlandes 300 bis 1400 n. Chr. München: Siedler.Google Scholar
  10. Bruce, S. 2017: Secular beats spiritual: The westernization of the easternization of the west. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  11. Csáky, M., Feichtinger, J. (Hg.) 2007: Europa – geeint durch Werte? Die europäische Wertedebatte auf dem Prüfstand der Geschichte. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  12. Der Standard 10.08.2017: Muslime-Studie: Große Unterschiede bei Werthaltungen. https://derstandard.at/2000062508856/Muslime-Studie-Grosse-Unterschiede-bei-Wertehaltungen. Zugegriffen: 25.07.2018.
  13. Elsenbast, V., Schweitzer, F., Ziener, G. (Hg.) 2008: Werte – Erziehung – Religion. Beiträge von Religion und Religionspädagogik zu Werteerziehung und werteorientierter Bildung. Münster: Waxmann.Google Scholar
  14. Engelmayer, J. 2014: Antwort auf Clemens Sedmak aus jüdischer Sicht. S. 84–86 in: Freise, J., Khorchide, M. (Hg.), Wertedialog der Religionen. Freiburg/Breisgau: Herder.Google Scholar
  15. Freise, J., Khorchide, M. 2014a: Werte und Wertedialog. Eine Einleitung. S. 25–36 in: dies. (Hg.), Wertedialog der Religionen. Freiburg/Breisgau: Herder.Google Scholar
  16. Freise, J., Khorchide, M. (Hg.) 2014b: Wertedialog der Religionen. Freiburg/Breisgau: Herder.Google Scholar
  17. Gensicke, T. 2006: Jugend und Religiosität. S. 203–239 in: Schell Deutschland Holding (Hg.), Jugend 2006. Eine pragmatische Generation unter Druck. Frankfurt/Main: FischerGoogle Scholar
  18. Goujon, A. 2015: Religions in Vienna in the past, present and future. Key findings from the WIREL project. http://vidwirel.oeaw.ac.at/. Zugegriffen: 20.08.2018.
  19. Hajek, P., Stark, J. 2017: Integrationsbarometer 2/2017. Wien: Österreichischer Integrationsfonds.Google Scholar
  20. Knoblauch, H. 2009: Populäre Religion. Auf dem Weg in eine spirituelle Gesellschaft. Frankfurt/Main: Campus.Google Scholar
  21. Knoblauch, H. 2012: Begegnungen mit dem Jenseits. Die Botschaft der Nahtod-Berichte. Freiburg: AIRA.Google Scholar
  22. Mattes, A. 2016: Integrating religion: The roles of religion in austrian, german and swiss immigrant integration policies. Dissertation. Universität Wien.Google Scholar
  23. Mayring, S. 2007: Qualitative Inhaltsanalyse. Grundlagen und Techniken. Weinheim: Beltz Juventa.Google Scholar
  24. Naurath, E., Blasberg-Kuhnke, M., Gläser, E., Mokrosch, R., Müller-Using, S. (Hg.) 2013: Wie sich Werte bilden. Fachübergreifende und fachspezifische Werte-Bildung. Göttingen: V&R Unipress.Google Scholar
  25. Nietzsche, F. 1970: Kritische Gesamtausgabe: Abt. 8, Bd. 2, Nachgelassene Fragmente Herbst 1887 bis März 1888. Berlin: Walter de Gruyter.Google Scholar
  26. ÖAW 2017: Endbericht. Wertehaltungen und Erwartungen von Flüchtlingen in Österreich. Wien: Österreichische Akademie der Wissenschaften.Google Scholar
  27. Polak, R. 2008: Lebenshorizonte: Religion und Ethik. S. 126–213 in: Friesl, C., Kromer, I., Polak, R. (Hg.), Lieben – Leisten – Hoffen. Die Wertewelt junger Menschen in Österreich. Wien: Czernin.Google Scholar
  28. Polak, R., Reiss, W. (Hg.) 2015: Religion im Wandel. Transformation religiöser Gemeinschaften in Europa durch Migration – Interdisziplinäre Perspektiven. Göttingen: V&R unipress.Google Scholar
  29. Pollack, D., Rosta, G. 2015: Religion in der Moderne. Ein internationaler Vergleich. Frankfurt/Main: Campus.Google Scholar
  30. Rosenberger, S., Seeber, G. 2011: Kritische Einstellungen: BürgerInnen zu Demokratie, Politik, Migration. S. 165–190 in: Polak, R. (Hg.), Zukunft. Werte. Europa. Die Europäische Wertestudie 1990–2010: Österreich im Vergleich. Wien: Böhlau.Google Scholar
  31. Schreiter, R. 2008: Katholizität als Rahmen für das Nachdenken über Migration. Concilium 44/5: 537–550.Google Scholar
  32. Schweitzer, F. 2008: Religion als “Maß” der Werteerziehung – oder: Hat die Schleiermacher-Formel noch Zukunft? S. 28–38 in: Elsenbast, V., Schweitzer, F., Ziener, G. (Hg.), Werte – Erziehung – Religion. Beiträge von Religion und Religionspädagogik zu Werteerziehung und werteorientierter Bildung. Münster: Waxmann.Google Scholar
  33. Todorov, T. 1985: Die Eroberung Amerikas. Das Problem des Anderen. Frankfurt/Main: Suhrkamp.Google Scholar
  34. Ullrich, W. 2017: Wahre Meisterwerte. Stilkritik einer neuen Bekenntniskultur. Berlin: Verlag Klaus Wagenbach.Google Scholar
  35. Verwiebe, R., Seewann, L., Wolf, M. 2018: Zur Relevanz verschiedener Lebensbereiche für die Entstehung individueller Werthaltungen. Aktuelle Befunde für Österreich aus einer Mixed-Methods-Studie. Österreichische Zeitschrift für Soziologie 43/2: 179–201.CrossRefGoogle Scholar
  36. Wetzels, P., Brettfeld, K. 2003: Auge um Auge, Zahn um Zahn? Migration, Religion und Gewalt junger Menschen. Eine empirisch-kriminologische Analyse der Bedeutung persönlicher Religiosität für Gewalterfahrungen, -einstellungen und -handeln muslimischer junger Migranten im Vergleich zu Jugendlichen anderer religiöser Bekenntnisse. Münster: LIT Verlag.Google Scholar
  37. Wodak, R. 2016: Politik mit der Angst. Zur Wirkung rechtspopulistischer Diskurse. Wien: Edition Konturen.Google Scholar
  38. Zulehner, P. M. 2016: Muslimas und Muslime in Österreich im Migrationsstress. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität WienWienÖsterreich
  2. 2.Diözese Rottenburg-StuttgartStuttgartDeutschland

Personalised recommendations