Advertisement

Schlussfolgerung

  • Olga Kaskaldo
Chapter

Aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften übernahmen Metalle, insbesondere Gold, Silber und Kupfer für mehrere Jahrtausende die Funktionen des Geldes. Allerdings hatte die Verwendung von Edelmetallen im Geldumlauf, besonders von Gold, fast immer zugleich ihre Verknappung zur Folge. Die meisten Länder der Welt konnten den Bedarf an Edelmetallen für die Herstellung von Münzen nicht durch einen konstanten Zustrom von Edelmetallen decken. Der Mangel an Gold und die auf seinem hohen Wert beruhenden Kosten bestimmten seinen stets nur begrenzten Einsatz in der monetären Sphäre, nämlich vor allem als internationales Zahlungsmittel und als Mittel zur Akkumulation von Reichtum. Und so diente in der Hauptsache das andere verbreitete Edelmetall, Silber, als inländisches Geldmittel.

Gegen das Defizit an Münzen gingen die verschiedenen Länder hauptsächlich mit einer regelmäßigen Abwertung der Münzen vor, was allerdings die Münzen zu rein formalen Wertzeichen degradierte und regelmäßig Inflationen...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Olga Kaskaldo
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations