Advertisement

Gesellschaft und Organisation – Kontingenz statt Rationalität

  • Thomas Drepper
Chapter
Part of the Organisation und Gesellschaft book series (OUG)

Zusammenfassung

Dieses Kapitel diskutiert systemtheoretische Grundfragen und Grundbegriffe zur Systematisierung des rekursiven Konstitutions- und Korrelationsverhältnisses von Gesellschaft und Organisation. Gezeigt werden dabei die frühe organisationstheoretische Aufklärung der Gesellschaftstheorie in der Luhmannschen Systemtheorie sowie die Rückbettung der Organisationstheorie in gesellschaftstheoretische und allgemein systemtheoretische Begriffsbildungen. Es geht um zirkuläre Bewegungen im Gespräch zwischen Gesellschafts-, Organisations- und soziologischer Systemtheorie. Dementsprechend stehen hier grundlegende system-, differenzierungs- und evolutionstheoretische Schlüsselbegriffe und Theoriefiguren im Fokus (Kontingenz, Komplexität, Sinn, kongruente Generalisierung von Verhaltenserwartungen, Differenzierung und Morphogenese von Strukturen), die als Argumentationsbasis für die folgenden Kapitel dienen. Bezogen auf das Korrelationsverhältnis von Gesellschaft und Organisation lässt sich hieran zeigen, dass, warum und wie die systemtheoretische Analyse das Problem der Kontingenz an die Stelle setzt, an der die Formel der Rationalität die vorherrschende Sichtweise prägt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Soziologisches SeminarUniversität LuzernLuzernSchweiz

Personalised recommendations