Advertisement

Zukünftige Payment-Lösungen im digitalen Zeitalter – Bestandsaufnahme und aktuelle Trends

  • Kai Hudetz
  • Svenja Brüxkes
Chapter

Zusammenfassung

Seit 2001 hat das ECC Köln das Thema Payment im Online-Handel in zahlreichen Studien analysiert und dabei das Spannungsfeld zwischen den Interessen der Konsumenten und denen der Online-Händler aufgezeigt. Der vorliegende Beitrag zeigt, basierend auf den Ergebnissen der ECC-Payment-Studie Vol. 22, den Status quo im Payment-Markt auf. Trotz sich festigender Präferenzen ist wieder Bewegung in den Markt gekommen: Noch ist die Zahlung auf Rechnung vorherrschend, aber PayPal holt weiter auf, und auch weitere Zahlungsverfahren, wie beispielsweise Amazon Payments, gewinnen an Relevanz. Obwohl das Bedürfnis nach Bequemlichkeit seit vielen Jahren unter Konsumenten stetig ansteigt, bleibt das Thema Sicherheit für Händler und Verbraucher das wichtigste Kriterium bei der Wahl eines Zahlungsverfahrens. Online-Händler unternehmen dabei immer intensivere Bemühungen, den Bezahlprozess abzusichern. Die Zukunft des Payments im (Online-)Handel wird durch zahlreiche Treiber und Barrieren bestimmt. Technologisch werden neue Lösungen vor allem durch das Smartphone und das Internet der Dinge (IoT) getrieben. Die entsprechenden Bezahllösungen bieten noch mehr Bequemlichkeit, ohne dabei jedoch den Sicherheitsaspekt zu vernachlässigen. Damit dürften zum Beispiel automatisierte Zahlvorgänge und biometrische Verfahren an Relevanz gewinnen. Auch Instant Payments haben das Potenzial, den Bezahlprozesses weiter zu beschleunigen. Neben den rechtlichen Rahmenbedingungen wird aber der Konsument entscheiden, wie er morgen einkauft und bezahlt – im Online-Handel genauso wie im Ladengeschäft.

Literatur

  1. Becker, R. (2018). Abmahnungen drohen: Neue Richtlinie verbietet Payment-Gebühren. https://neuhandeln.de/abmahnungen-drohen-neue-richtlinie-verbietet-payment-gebuehren/. Zugegriffen: 29. März 2018.
  2. DriveNow. (2017). Tanken 2.0: Bezahlt die Tankrechnung direkt vom Auto aus. https://www.drive-now.com/de/de/blog/tanken-total. Zugegriffen: 29. März 2018.
  3. ECC Köln. (2017). ECC-Payment-Studie Vol. 21 – Der Payment-Markt aus Sicht der Händler und Konsumenten. ECC Köln.Google Scholar
  4. ECC Köln. (2018). ECC-Payment-Studie Vol. 22 – Der Payment-Markt aus Sicht der Händler und Konsumenten. ECC Köln.Google Scholar
  5. Kolbrücke, O. (2016). So funktioniert Amazon Go: Die Technik hinter dem Zauberwort „Sensor Fusion“. http://etailment.de/news/stories/Technologie-So-funktioniert-Amazon-Go-Die-Technik-hinter-dem-Zauberwort-Sensor-Fusion-20194. Zugegriffen: 12. Apr. 2018.
  6. KPMG. (2018). Consumer Barometer – Fokus: Digitale Sicherheit. Hamburg: KPMG AG.Google Scholar
  7. Lebensmittelzeitung. (2017). Bezahldienst setzt neuen Chef ein. http://www.lebensmittelzeitung.net/it-logistik/Paydirekt-Bezahldienst-setzt-neuen-Chef-ein-132985. Zugegriffen: 29. März 2018.
  8. Nexus Technology. (2017a). Verordnet wird: Starke Authentifizierung. https://www.nexusgroup.com/de/blog/starke-authentifizierung-2fa/. Zugegriffen: 29. März 2018.
  9. Nexus Technology. (2017b). PSD2 erklärt in 3 Minuten. https://www.nexusgroup.com/de/blog/psd2-erklaert-in-3-minuten/. Zugegriffen: 29. März 2018.
  10. Otto Group. (2015). Otto Group nimmt Yapital aus dem Geschäft mit dem Endkunden. https://www.ottogroup.com/de/newsroom/meldungen/Otto-Group-nimmt-Yapital-aus-dem-Geschaeft-mit-dem-Endkunden.php. Zugegriffen: 12. April 2018.
  11. Weinrich, A., & Hölzl, E. (2017). PSD2 und die Drittanbieter: Nur administrativ-technischer Aufwand oder Chance zur Erneuerung? https://www.it-finanzmagazin.de/psd2-und-die-drittanbieter-nur-administrativ-technischer-aufwand-oder-chance-zur-erneuerung-53486/. Zugegriffen: 29. März 2018.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.IFH KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations