Advertisement

Fan Fiction als szenische Vergemeinschaftung: Text- und Bedeutungsproduktionen und ihre Verhandlungen

  • Moritz StockEmail author
  • Jörg-Uwe Nieland
Chapter
Part of the Erlebniswelten book series (ERLEB)

Zusammenfassung

Die Medienpraktik Fan Fiction wird als Form szenischer Vergemeinschaftung interpretiert, die heute vornehmlich mittels netzbasierten Infrastrukturen realisiert wird. Weiterführend diskutiert wird das Schreiben von Fan Fiction im Kontext der Jugendszeneforschung, der Media Fan Studies und ausgewählter mediensoziologischer Ansätze. Auf Basis problemzentrierter Interviews mit Fan Fiction Autor*innen beschäftigt sich der empirische Teil des Artikels zunächst mit dem Entstehungsprozess von Fan Fiction und reflektiert anschließend auf welche Weise Fan Fiction als widerständische Praxis interpretiert werden kann. Die Befunde zeigen, dass über die Praktiken des Erzählens und Veröffentlichens eigener Geschichten oftmals die kontinuierliche Entwicklung eines eigenen Stils angestrebt wird und gleichzeitig das Schreiben auch sozial-integrative Funktionen erfüllt. Formen von Widerständigkeit äußern sich in unterschiedlichen Grenzüberschreitungen, wie etwa dem Brechen narrativer Konventionen und der Kreation neuer popkultureller Bedeutungshorizonte.

Schlüsselwörter

Fankultur Fan Fiction Szenische Vergemeinschaftung Digitale Netzpraktiken Interviewforschung 

Literatur

  1. Clarke, John (1979): Stil. In: Clarke, John/Cohen Phil/ Corrigan, Paul/Garber, Jenny/Hall, Stuart/Hebdige, Dick/Jefferson, Tony/McCron, Robin/McRobbie, Angela/Mudrock, Graham/ Parker, Howard/Roberts, Brian (Hrsg.): Jugendkultur als Widerstand. Milieus, Rituale, Provokationen. Frankfurt a. M.: Syndikat, S. 133–157Google Scholar
  2. Corbin, Juliet M./Strauss, Anselm L. (1990): Grounded Theory Research: Procedures, Canons and Evaluative Criteria. In: Zeitschrift für Soziologie, Jg. 19, H. 6, S. 418–427CrossRefGoogle Scholar
  3. Cuntz-Leng, Vera (2015a): Das „K“ in Fanfiction: Nationale Spezifika eines globalen Phänomens. In: Cuntz-Leng, Vera: Creative Crowds (Hrsg.): Perspektiven der Fanforschung im deutschsprachigen Raum. Darmstadt: Büchner-Verlag, S. 305–323Google Scholar
  4. Cuntz-Leng, Vera (2015b): Harry Potter Que(e)r: Eine Filmsaga im Spannungsfeld von Queer Reading, Slash-Fandom und Fantasyfilmgenre. Bielefeld: transcriptCrossRefGoogle Scholar
  5. Cuntz-Leng, Vera/Meintzinger, Jacqueline (2015): A brief history of fan fiction in Germany. Transformative Works and Cultures, 19.  https://doi.org/10.3983/twc.2015.0630
  6. De Kosnik, Abigail (2009): Should fan fiction be free? In: Cinema Journal, 48(4), S. 118–124CrossRefGoogle Scholar
  7. Eisewicht, Paul/Nowodworski, Pao/Scheurer, Christin/Steinmann, Nico (2018): Inszenierung von Zugehörigkeit – eine ethnografische Perspektive. In: JuBri-Forschungsverbund Techniken jugendlicher Bricolage (Hrsg.): Szenen, Artefakte und Inszenierungen – Interdisziplinäre Perpsektiven. Wiesbaden: Springer VS, S. 175–214Google Scholar
  8. Fiske, John (1992): The cultural economy of fandom. In: The adoring audience: Fan culture and popular media. New York: Routledge, S. 30–49Google Scholar
  9. Fiske, John (1989). Understanding popular culture. Boston/London/Sydney/Wellington: Unwin HymanGoogle Scholar
  10. Fuchs, Christian (2014): Social Media. A Critical Introduction. London: SageCrossRefGoogle Scholar
  11. Glaser, Barney G./Strauss, Anselm L. (1967): The Discovery of Grounded Theory. Strategies for Qualitative Research. London: Weidenfeld and NicolsonGoogle Scholar
  12. Hall, Stuart/Mehlem, Ulrich (1994) (Hrsg.): Rassismus und kulturelle Identität. Hamburg: Argument VerlagGoogle Scholar
  13. Hall, Stuart (1981): Notes on deconstructing ›the popular‹. In: Samuel, Raphael (Hrsg.): People’s history and socialist theory. London: Routledge and Kegan Paul, S. 227–240Google Scholar
  14. Hall, Stuart (1980): Cultural Studies: Two paradigms. In: Media, Culture & Society, 2(1), S. 57–72CrossRefGoogle Scholar
  15. Hall, Stuart/Tony Jefferson (1976) (Hrsg.): Resistance through rituals. Youth subcultures in postwar Britain. New York: Holmes & MeierGoogle Scholar
  16. Hellekson, Karen (2009): A fannish field of value: Online fan gift culture. In: Cinema Journal, 48(4), S. 113–118CrossRefGoogle Scholar
  17. Hepp, Andreas/Berg, Matthias/Roitsch, Cindy (2012): Die Mediatisierung subjektiver Vergemeinschaftungshorizonte: Zur kommunikativen Vernetzung und medienvermittelten Gemeinschaftsbildung junger Menschen. In: Hepp, Andreas/Krotz, Friedrich (Hrsg.): Mediatisierte Welten: Forschungsfelder und Beschreibungsansätze. Wiesbaden: Springer VS, S. 227–256CrossRefGoogle Scholar
  18. Hepp, Andreas (2010): Cultural Studies und Medienanalyse. Eine Einführung. 3. Aufl. Wiesbaden: Springer VSGoogle Scholar
  19. Hitzler, Ronald/Niederbacher, Arne (2010): Leben in Szenen. Formen juveniler Vergemeinschaftung heute. 3. Aufl. Wiesbaden: Springer VSGoogle Scholar
  20. Jacke, Christoph (2009): John Clarke, Toni Jefferson, Paul Willis und Dick Hebdige: Subkulturen und Jugendstile. In: Hepp, Andreas/Krotz, Friedrich/Thomas, Tanja (Hrsg.): Schlüsselwerke der Cultural Studies. Wiesbaden: Springer VS, S. 138–155CrossRefGoogle Scholar
  21. Jamison, Anne (2013). Fic: Why fanfiction is taking over the world. Dallas: BenBella BooksGoogle Scholar
  22. Janowitz, Klaus M.: Netnographie – Ethnographische Methoden im Internet und posttraditionelle Vergemeinschaftungen. In: Ohly, Peter(Hrsg.): Tagungsband zur Wissensorganisation ‚09 „Wissen – Wissenschaft – Organisation“, 12. Tagung der Deutschen ISKO International Society for Knowledge Organization), 19. – 21.10.2009, Bonn. 2009, URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-65241
  23. Jenkins, Henry (1992): Textual Poachers Television Fans & Participatory Culture. New York/London: RoutledgeGoogle Scholar
  24. Jenkins, Henry (2006): Fans, Bloggers, and Gamers: Exploring Participatory Culture. New York City: New York University PressGoogle Scholar
  25. Jenkins, Henry/Ford, Sam/Green, Joshua (2013): Spreadable Media: Creating Value and Meaning in a Networked Culture.New York: New York University PressGoogle Scholar
  26. Jenkins, Henry (2014). Fan activism as participatory politics. The case of the Harry Potter alliance. In: Ratto, Matt/Boler, Megan (Hrsg.): DIY citizenship. Critical making and social media. Cambridge/London: MIT Press, S. 65–74Google Scholar
  27. Jenkins, Henry/Shresthova, Sangita/Gamber-Thompson, Liana/Kligler-Vilenchik, Neta/Zimmerman, Arely (2016) (Hrsg.): By Any Media Necessary The New Youth Activism. New York: New York University PressGoogle Scholar
  28. Jörissen, Benjamin/Marotzki, Winfried (2010): Medienbildung in der digitalen Jugendkultur. In: Hugger, Kai-Uwe (Hrsg.): Digitale Jugendkulturen. Wiesbaden: Springer VS, S. 103–117CrossRefGoogle Scholar
  29. Kellner, Douglas (1995): Media culture. Cultural studies, identity and politics between the modern and the postmodern. London: RoutledgeGoogle Scholar
  30. Kleemann, Frank/Krähnke, Uwe/Matuschek, Ingo (2013): Interpretative Sozialforschung. Eine Einführung in die Praxis des Interpretierens. 2. Aufl. Wiesbaden: Springer VSCrossRefGoogle Scholar
  31. Lévy, Pierre (1997): Collective intelligence. Mankind’s emerging world in cyberspace. New York/London: Plenum TradeGoogle Scholar
  32. Muggleton, David/Weinzierl, Rupert (2003) (Hrsg.): The post-subcultures reader. Oxford: BergGoogle Scholar
  33. Przyborski, Aglaja/Wohlrab-Sahr, Monika (2010): Qualitative Sozialforschung ein Arbeitsbuch. 3. Aufl. München: OldenbourgGoogle Scholar
  34. Reichert, Ramón (2008): Amateure im Netz. Selbstmanagement und Wissenstechnik im Web 2.0. Bielefeld: transcriptGoogle Scholar
  35. Reckwitz, Andreas (2017): Die Gesellschaft der Singularitäten. 4. Aufl. Berlin: SuhrkampGoogle Scholar
  36. Reißmann, Wolfgang/Nieland, Jörg-Uwe (2018). Fanfiction zwischen Wirtschafts- und Kulturgut: Urheberrechtliche Problematiken, empirische Befunde und medienpolitische Reflexionen. In: Christiane Eilders et al. (Hrsg.): Vernetzung. Stabilität und Wandel gesellschaftlicher Kommunikation. Köln: Herbert von Halem, S. 288–315.Google Scholar
  37. Reißmann, Wolfgang/Hoffmann, Dagmar: Fanfantasien und Jugendschutz. Selbstregulierung in Fanfiction-Archivplattformen. In: tv diskurs, 81, 2017, S. 80–85Google Scholar
  38. Reißmann, Wolfgang/Stock, Moritz/Kaiser, Svenja/Isenberg, Vanessa/Nieland, Jörg Uwe: (2017): Fan (Fiction) Acting on Media and the Politics of Appropriation. In: Media and Communication, 5, 3, 2017  https://doi.org/10.17645/mac.v5i3.990CrossRefGoogle Scholar
  39. Reißmann, Wolfgang (2016): Digitale Jugendkultur(en). In: Friese, Heidrun/Rebane, Gala/Nolden, Marcus/Schreiter, Miriam (Hrsg.): Handbuch Soziale Praktiken und Digital Alltagswelten. Wiesbaden: Springer VS, 11 Seiten  https://doi.org/10.1007/978-3-658-08460-8_43-1Google Scholar
  40. Schatzki, Theodore R. (2001): „Introduction: Practice Theory“. In: Schatzki, Theodore R/Knorr Cetina, Karin/von Savigny, Eike (Hrsg.): The Practice Turn in Contemporary Theory. London: Routledge, S. 1–14Google Scholar
  41. Strauss, Anselm L./Corbin, Juliet (1996): Grounded Theory: Grundlagen qualitativer Sozialforschung. Weinheim: BeltzGoogle Scholar
  42. Strauss, Anselm L. (1998): Grundlagen qualitativer Sozialforschung. Paderborn: Wilhelm Fink VerlagGoogle Scholar
  43. van Zoonen, Liesbet (2004): Entertaining the Citizen: When Politics and Popular Culture Converge. Lanham, Maryland: Rowman & Littlefield PublishersGoogle Scholar
  44. Wenger, Etienne (1998): Communities of Practice: Learning, Meaning and Identity. Cambridge: Cambridge University PressCrossRefGoogle Scholar
  45. Willis, Paul/Jones, Simon/Canaan, Joyce/Hurd, Geoff (1991): Jugend-Stile. Zur Ästhetik der gemeinsamen Kultur. Hamburg/Berlin: ArgumentGoogle Scholar
  46. Willis, Paul. (1978): Profane culture. London u. a.: Routledge & Kegan and PaulGoogle Scholar
  47. Winter, Rainer (2001): Die Kunst des Eigensinns. Cultural Studies als Kritik der Macht. Weilerswist: Velbrück WissenschaftGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.SiegenDeutschland
  2. 2.MünsterDeutschland

Personalised recommendations