Advertisement

Dekorierte Körper in der weiblichen Adoleszenz Prozesse der Inkorporierung als Illusio

  • Britta HoffarthEmail author
Chapter
Part of the Erlebniswelten book series (ERLEB)

Zusammenfassung

Die Frage nach der Bedeutung des Körpers in der Adoleszenz ist bisher eher ein Randthema von Jugend- und Jugendkulturtheorien. Im Beitrag wird das Verhältnis von Körperlichkeit und Adolszenz am Beispiel der jugendlichen Praxis des Schminkens in zwei Hinsichten diskutiert: Zum einen wird die intersektionale Dimension dieser speziellen Körpertechnik und damit das partikulare Moment von (Körper-)Repäsentationen in historischen und zeitgenössischen Körperhegemonien herausgestellt. Zum anderen wird mit Bourdieu das eher als anthropologisch zu verstehende Motiv der Habitualisierung je spezifischer kultureller Repräsentationstechniken mit dem Begriff der illusio erarbeitet. Damit wird das Spannungsfeld zwischen hegemonialen Repräsentationen und ihren Spielarten als Raum jenseits von gesellschaftlicher Determination und individueller Kontrolle konzipiert. Adoleszente Körperkulturen werden dann weniger im Mangel-Status des noch-Nicht thematisch, vielmehr konstituieren sie Räume der Arbeit mit dem Erleben dieser Spannungen.

Schlüsselwörter

Körper Adoleszenz Kosmetik Repräsentation Illusio 

Literatur

  1. Baacke, Dieter (1993): Jugend und Jugendkulturen. Weinheim: Juventa.Google Scholar
  2. Bauer, Ullrich (2005): Das Präventionsdilemma. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  3. Becker-Schmidt, Regina; Knapp, Gudrun-Axeli (Hg.) (1995): Das Geschlechterverhältnis als Gegenstand der Sozialwissenschaften. Frankfurt [u. a.]: Campus-Verlag.Google Scholar
  4. Bloustien, Gerry (2003): Girl making. A cross-cultural ethnography on the processes of growing up female. Oxford: Berghahn.Google Scholar
  5. Böhme, Gernot (2006): Schminken: die Person zwischen Natur und Maske. In: Christian Janecke (Hg.): Gesichter auftragen. Argumente zum Schminken. Marburg: Jonas, S. 45–56.Google Scholar
  6. Bourdieu, Pierre (1998): Praktische Vernunft. Zur Theorie des Handelns. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  7. Bourdieu, Pierre; Wacquant, Loïc J. D (2006): Reflexive Anthropologie. Frankfurt am Main: Suhrkamp (Suhrkamp Taschenbuch Wissenschaft, 1793).Google Scholar
  8. Bourdieu, Pierre (2001): Meditationen. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  9. Bourdieu, Pierre (2009): Entwurf einer Theorie der Praxis. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  10. Brinkmann, Malte (2012): Pädagogische Übung. Paderborn: Schöningh.Google Scholar
  11. Butler, Judith (1991): Das Unbehagen der Geschlechter. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  12. Clarke, Adele (2010): Situationsanalyse. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  13. Clarke, John; Jefferson, Toni; Willis, Paul; Hebdige, Dick (1979): Jugendkultur als Widerstand. Hamburg: Argument.Google Scholar
  14. Dangendorf, Sarah (2012): Kleine Mädchen auf High Heels. Bielefeld: transcript.CrossRefGoogle Scholar
  15. Douglas, Mary (1998): Ritual, Tabu und Körpersymbolik. Frankfurt am Main: Fischer.Google Scholar
  16. Elias, Norbert (1969): Über den Prozess der Zivilisation. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  17. Foucault, Michel (1976): Mikrophysik der Macht. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  18. Fröhlich, Gerhardt (2009): Hexis. In: ders.; Rehbein, Boike (Hrsg.): Bourdieu Handbuch. Stuttgart: Metzler.Google Scholar
  19. Gebhart, Winfried (2012): Jugendkultur, Jugendsubkultur, Jugendszene. In: Altenburg, Detlef; Bayreuther, Rainer (Hrsg.): Musik und kulturelle Identität. Bericht über den XIII. Internationalen Kongress der Gesellschaft für Musikforschung, Mainz: Bärenreiter, S. 490–498.Google Scholar
  20. Gieske, Sabine (2000): Schönheit und Schminken. In: Mentges, Gaby; Mohrmann, Ruth-Elisabeth; Foerster, Cornelia (Hg.): Geschlecht und materielle Kultur. Frauen-Sachen, Männer-Sachen, Sach-Kulturen. Münster, New York: Waxmann, S. 93–109.Google Scholar
  21. Groenemeyer, Axel; Hoffmann, Dagmar (2014): Jugend als soziales Problem, soziale Probleme der Jugend? Diagnosen, Diskurse und Herausforderungen. Weinheim: Beltz Juventa (Jugendforschung).Google Scholar
  22. Hagedorn, Jörg (2008): Jugendkulturen als Fluchtlinien. Zwischen Gestaltung von Welt und der Sorge um das gegenwärtige Selbst. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften (Erlebniswelten, 13).Google Scholar
  23. Hall, Stuart (1959): University and Left Review 6, S. 2–4.Google Scholar
  24. Hebdige, Dick (1986): Versteckspiel im Rampenlicht. In: Lindner, R./Wiebe H.-H. (Hrsg.): Verborgen im Licht? Frankfurt: Syndicat. S. 186–204.Google Scholar
  25. Hebdige (1993): Subculture. The meaning of style. London: Routledge.CrossRefGoogle Scholar
  26. Hornscheidt, Lann (2007): Sprachliche Kategorisierung als Grundlage und Problem des Redens über Interdependenzen. Aspekte sprachlicher Normalisierung und Privilegierung. In: Walgenbach, Katharina; Dietze, Gabriele; Hornscheidt, Antje; Palm, Kerstin (Hg.): Gender als interdependente Kategorie. Neue Perspektiven auf Intersektionalität, Diversität und Heterogenität. Opladen: Barbara Budrich, S. 65–106.CrossRefGoogle Scholar
  27. Janecke, Christian (2006): Einleitung. In: ders. (Hg.): Gesichter auftragen. Argumente zum Schminken. Marburg: Jonas, S. 9–44.Google Scholar
  28. King, Vera (2013): Die Entstehung des Neuen in der Adoleszenz. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  29. Klein, Gabriele (2013): Electronic Vibration. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  30. Löw, Martina (2001): Raumsoziologie. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  31. McRobbie, Angela (2000): Feminism and Youth Culture. Hampshire: Palgrave.Google Scholar
  32. Peiss, Kathy Lee (2011): Hope in a jar. The making of America’s beauty culture. 1st University of Pennsylvania Press ed. Philadelphia: University of Pennsylvania Press.Google Scholar
  33. Plessner, Helmuth (1975): Die Stufen des Organischen und der Mensch. Einleitung in die philosophische Anthropologie. 3. Aufl. Berlin: De Gruyter.Google Scholar
  34. Rohmann, Gabriele (Hrsg.) (2007): Krasse Töchter. Mädchen in Jugendkulturen. Berlin: Archiv der Jugendkulturen.Google Scholar
  35. Rousseau, Jean-Jacques (2013): Emil oder über die Erziehung: CreateSpace Independent Publishing Platform.Google Scholar
  36. Saar, Martin (2013): Analytik der Subjektivierung. In: Gelhard, Andreas; Alkemeyer, Thomas; Ricken, Norbert (Hrsg.): Techniken der Subjektivierung. München: Fink. S. 17–28.Google Scholar
  37. Sarasin, Philipp (2001): Reizbare Maschinen. Eine Geschichte des Körpers 1765–1914. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  38. Schmid, Pia (1995): Sauber und schwach, stark und stillend. Der weibliche Körper im pädagogischen Diskurs der beginnenden Moderne. In: Farideh Akashe-Böhme (Hg.): Von der Auffälligkeit des Leibes. Frankfurt am Main: Suhrkamp, S. 55–78.Google Scholar
  39. Sundermeyer, Sabine (2014): Pinkstinks: Eine Farbe ist eine Farbe ist eine Farbe! Oder? In: Landesarbeitsgemeinschaft Mädchenarbeit e.V. (Hg.): Betrifft Mädchen: pink. 27. Weinheim: Beltz Juventa, S. 30–34.Google Scholar
  40. Orenstein, Peggy (2012): Cinderella ate my daughter. Dispatches from the front lines of the new girlie-girl culture. New York, NY: Harper.Google Scholar
  41. Vigarello, Georges (1988): Wasser und Seife, Puder und Parfüm. Geschichte der Körperhygiene seit dem Mittelalter. Frankfurt: Campus.Google Scholar
  42. Walgenbach, Katharina (2014): Heterogenität – Intersektionalität – Diversity in der Erziehungswissenschaft. Stuttgart: UTB (UTB, 8546: Erziehungswissenschaft).Google Scholar
  43. Willis, Paul E. (1981): Profane culture. Frankfurt am Main: Syndikat.Google Scholar
  44. Winter, Rainer (2009): Cultural Studies. In: Kneer, Georg; Schoer, Markus (Hrsg.): Handbuch soziologische Theorien. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 68–85.Google Scholar

Internetquellen

  1. Pauer, Nina (2013): Pubertieren in Würde. Zeit online. Online unter: http://www.zeit.de/2013/10/Rineke-Dijkstra-Videoarbeit-The-Krazy-House (zuletzt aufgerufen am 28.10.17).
  2. PinguinMami (2012): 12-Jährige schminkt sich total. Online unter: http://mami.erdbeerlounge.de/forum/12-Jaehrige-schminkt-sich-total-_t141381 (zuletzt aufgerufen am 24.09.14).
  3. Rose, Stela (2011): The Balm. Online unter: http://confessionsofafemaledragqueen.blogspot.de/2013/02/winter-lipstick.html (zuletzt aufgerufen am 18.03.2017).
  4. Kati (2017): Ab welchem Alter sollten Mädchen sich schminken dürfen? Online unter: https://www.netmoms.de/fragen/detail/ab-welchem-alter-sollten-sich-maedchen-schminken-durfen-26222723 (20.02.2018).

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.HildesheimDeutschland

Personalised recommendations