Soziale Arbeit und Demokratie – Marksteine einer Beziehungsgeschichte

Chapter
Part of the Kasseler Edition Soziale Arbeit book series (KESAR, volume 8)

Zusammenfassung

In der Theorie- und Praxisgeschichte der Sozialen Arbeit, wie sie im deutschsprachigen Raum rezipiert wird, gab und gibt es immer wieder Anläufe, Soziale Arbeit und Demokratie in einen Zusammenhang zu bringen respektive die Idee der Demokratie in praxistheoretische Konzepte der Sozialen Arbeit zu integrieren – kurz: professionalisierte Hilfe und Demokratie zusammen zu denken und miteinander zu verbinden. Demokratie und Soziale Arbeit sind weder identisch (in dem Sinne, dass Soziale Arbeit und Demokratie dasselbe oder deckungsgleich wären), noch sind ihre Berührungspunkte völlig kontingent (also möglich, aber mehr oder weniger zufällig). Vielmehr kann bei dieser Beziehung von einer Affinität, einer Ähnlichkeit hinsichtlich der Zielsetzungen und einer dadurch bedingten Anziehung oder einer Art Wahlverwandtschaft gesprochen werden – selbst wenn die Soziale Arbeit ihre demokratische Basis manchmal aus den Augen verliert und die Relevanz des Bezugspunkts der Demokratie schwankt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.BaselSchweiz

Personalised recommendations