Genderless Design

Eine Sensibilisierung
Chapter

Zusammenfassung

Bisherige Ansätze von Produktsprache sind nach wie vor stark nach binären Gender-Identitäten orientiert und werden den gegenwärtigen Umdeutungen von Geschlecht nicht gerecht. Produktdesign sollte fluider werden und differenzierter mit der Identifikation von Geschlecht umgehen. Dieses Projekt basiert auf einer ethnografischen Forschung, deren Erkenntnisse in einen Katalog für Designkriterien überführt wurden, der das Gender-Spektrum erweitert. Als neue Designsprache wird Genderless Design vorgeschlagen; materialisiert in Form von Sexspielzeugen. Diese spekulative Materialisierung einer theoretischen Debatte ermöglicht es, Gender und seine Auswirkungen auf das Design zu hinterfragen und neue Denk- sowie Gestaltungshorizonte zu eröffnen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Bibliografie

  1. Baron-Cohen, Simon, Tager-Flusberg, Helen, & Lombardo, Michael 2006: Understanding other minds: Perspectives from developmental cognitive neuroscience. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  2. Brandes, Uta 2017: Gender Design: Streifzüge zwischen Theorie und Empirie. Basel: Birkhäuser.Google Scholar
  3. Iijima, Miho, Arisaka, Osamu., Minamoto, Fumie., & Arai, Yasumasa 2001: Sex differences in children‘s free drawings: A study on girls with congenital adrenal hyperplasia. (2nd ed., Vol. 40). Tokyo: Juntendo University School of Medicine.Google Scholar
  4. Jayson, Sharon 2014: Gender loses its impact with the young. http://www.usatoday.com/story/news/nation/2014/06/21/gender-millennials-dormitories-sex/10573099/ (Zugriff am 1. Dezember 2016)
  5. Killerman, Sam 2013: The Social Justice Advocate‘s Handbook: A Guide to Gender. Austin, Texas: Impetus Books.Google Scholar
  6. Moss, Gloria. 2009: Gender, design and marketing: How gender drives our perception of design and marketing. Farnham, Surrey: Gower.Google Scholar
  7. Rawsthorne, Alice „Can Design Be Genderless?“ Eye on Design. National Museum of Women in the Arts, 25 Jan. 2016. Web. 13 Apr. 2016.Google Scholar
  8. Wolff, Harold G. 1949: Teaching of Neurology. Academic Medicine,24(3), 142–149.  https://doi.org/10.1097/00001888-194905000-00003

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.BaarSchweiz

Personalised recommendations