Markterneuerung statt Marktsättigung

Chapter

Zusammenfassung

Gesättigte Märkte und Commodities sind eine Erfindung der Werbe- und Marketingagenturen und ein Beleg für spektakuläre Faulheit und Unkreativität. Tatsächlich sind sie ein Versäumnis, sich Gedanken über die wirklichen, verdeckten oder vergessenen Werte eines Produktes zu machen und seine Individualität zu definieren. Wie an anderer Stelle bereits angedeutet, gibt es keine zwei absolut gleichen Entitäten – ebenso wie gesättigte Märkte. Aber es gibt ein Verhalten und eine Denkweise, die diesen Anschein erwecken, und leider findet diese Irrmeinung überall glühende Verehrer und unkritische Anhänger.

Literaturangaben und weiterführende Literatur

  1. Bilstein, F., F. Luby, und H. Simon. 2006. Der gewinnorientierte Manager. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  2. Brafman, O., und R. Brafman. 2008. Kopflos – Wie unser Bauchgefühl uns in die Irre führt und was wir dagegen tun können. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  3. Brinker, Klaus. 2010. Linguistische Textanalyse. 7. Aufl. Berlin: Erich Schmidt.Google Scholar
  4. Ebeling, K., und M. Gillner. 2014. Ethik Kompass. Freiburg (Brsg.): Herder.Google Scholar
  5. Frege, Gottlob. 2008. Funktion, Begriff, Bedeutung – Fünf logische Studien. Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht.Google Scholar
  6. Fuchs, T. 2004. Das Gehirn – ein Beziehungsorgan. 2. Aufl. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  7. Graf von Bernstorff, A. 2012. Einführung in das Campagning. Heidelberg: Carl Auer.Google Scholar
  8. Malik, Fredmund. 2008. Die richtige Corporate Governance. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  9. Malik, Fredmund. 2010. Richtig denken, wirksam Managen. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  10. Maucher, H., F. Malik, F. Farschtschian. 2012. Maucher und Malik über Management. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  11. McKinsey & Company. 1997. Planen, Gründen, Wachsen – mit dem professionellen Businessplan zum Erfolg. 5. Aufl. München: Redline.Google Scholar
  12. Wilhelm, R. 2010. I Ging – Buch der Wandlungen. 2. Aufl. (Übers. R. Wilhelm). Wiesbaden: marix.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations