Advertisement

Sprache – Flucht – Migration

Ein Kommentar
  • Štefica Bestian Fiolić
  • Christoph Bestian Fiolić
Chapter

Zusammenfassung

Die Ankunft einer großen Zahl an Geflüchteten seit 2015 ebenso wie die Erfolge rechtspopulistischer Parteien in Deutschland und vielen anderen Staaten Europas hat die Diskussion um Integration, Sprache und Kultur – sowohl in Bezug auf ‚große theoretische Fragen‘ als auch im Zusammenhang konkreter politischer und didaktischer Arbeit – wieder aufleben lassen. Die in diesem Band versammelten Texte eröffnen eine Vielzahl von Perspektiven auf dieses Themenfeld. In den folgenden Kommentaren versuchen wir, Verbindungslinien zwischen den Texten aufzuzeigen und sie in einen gesellschaftlichen bzw. gesellschaftswissenschaftlichen Kontext einzuordnen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adorno, Theodor W. 1980. Minima Moralia. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  2. Anderson, Benedict. 2016 [1983]. Imagined Communities. Reflections on the Origin and Spread of Nationalism. London/New York: Verso.Google Scholar
  3. Arendt, Hannah. 2003. Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft. Antisemitismus, Imperialismus, totale Herrschaft. 9. Aufl. München: Beck.Google Scholar
  4. Bachmann-Medick, Doris. 1989. Dritter Raum. Annäherungen an ein Medium kultureller Übersetzung und Kartierung. In Figuren der/des Dritten. Erkundungen kultureller Zwischenräume, Hrsg. Claudia Breger und Tobias Döring, 19–38. Amsterdam: Rodopi.Google Scholar
  5. Boal, Augusto. 1989 [1979]. Theater der Unterdrückten. Übungen und Spiele für Schauspieler und Nicht-Schauspieler. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  6. Brücker, Herbert, Andreas Hauptmann, und Ehsan Vallizadeh. 2015. Aktuelle Berichte. Flüchtlinge und andere Migranten am deutschen Arbeitsmarkt: Der Stand im September 2015. Nürnberg: IAB.Google Scholar
  7. Claussen, Detlev. 1994. Was heißt Rassismus? Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  8. Claussen, Detlev. 2000. Rassismus als Rationalisierung von Gewalt. In Aspekte der Alltagsreligion – Ideologiekritik unter veränderten gesellschaftlichen Verhältnissen. Buchreihe Hannoversche Schriften 3, Hrsg. Detlev Claussen, Oskar Negt und Michael Werz, 130–153. Frankfurt am Main: Verlag Neue Kritik.Google Scholar
  9. Dath, Dietmar. 2018. Feuer und Wasser. Frankfurter Allgemeine Zeitung online.Google Scholar
  10. GIZ. Sport für Entwicklung. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit. https://www.giz.de/de/weltweit/42673.html. Zugegriffen: 15. August 2018.
  11. Fioliċ, Štefica. 2012. De-Traditionalization, Gender and New Forms of Ideology in Former Yugoslavia – a Case Study from Northern Croatia. Studia Humanistyczne AGH 11 (2): 121–131.CrossRefGoogle Scholar
  12. Flam, Helena. 2009. Diskriminierung in der Schule. In Rassismuskritik. Bd. 1. Rassismustheorie und –forschung, Hrsg. Claus Melter und Paul Mecheril, 239–257. Schwalbach am Taunus: Wochenschauverlag.Google Scholar
  13. Ha, Kien Nghi. 2007. „Integration kann nicht verordnet werden“. Ohne gleiche Rechte und Selbstbestimmung keine Integration. Heinrich-Böll-Stiftung. Heimatkunde Migrationspolitisches Portal. https://heimatkunde.boell.de/2007/11/18/integration-kann-nicht-verordnet-werden-ohne-gleiche-rechte-und-selbstbestimmung-keine. Zugegriffen: 15. August 2018.
  14. Habermas, Jürgen. 1967. Zur Logik der Sozialwissenschaften. Philosophische Rundschau Beiheft 5: 1–195.Google Scholar
  15. Inowlocki, Lena. 2000. Doing “Being Jewish”: Constitution of “Normality” in Families of Jewish Displaced Persons in Germany. In Biographies and the Divison of Europe. Experience, Action and Change on the ‘Eastern Side’, Hrsg. Roswitha Breckner, Devorah Kalekin-Fishman und Ingrid Miethe, 159–179. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  16. Karakayali, Serhat. 2007. Ambivalente Integration. Heinrich-Böll-Stiftung. Heimatkunde Migrationspolitisches Portal. https://heimatkunde.boell.de/2007/11/18/ambivalente-integration.Zugegriffen: 15. August 2018.
  17. Marx, Karl, und Friedrich Engels. 1972 [1848]. Manifest der kommunistischen Partei. In Werke, Bd. 4, Karl Marx und Friederich Engels, 459–493. 6. Auflage, unveränderter Nachdruck der 1. Auflage 1959, Berlin/DDR. Berlin: Dietz Verlag.Google Scholar
  18. Melter, Claus. 2013. Kritische Soziale Arbeit in Diskriminierungs- und Herrschaftsverhältnissen – eine Skizze. In Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft. Buchreihe Schriften der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen, Bd. 17, Hrsg. Martin Spetsmann-Kunkel und Norbert Frieters-Reermann, 93–113. Opladen/Berlin/Toronto: Barbara Budrich.Google Scholar
  19. Rosenthal, Gabriele. 1999. Migrationen und Leben in multikulturellen Milieus: Nationale Zugehörigkeit zur Herstellung von familien- und lebensgeschichtlicher Kontinuität. In Migration und biographische Traditionsbildung, Hrsg. Ursula Apitzsch, 22–33. Opladen/Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Štefica Bestian Fiolić
    • 1
  • Christoph Bestian Fiolić
    • 2
  1. 1.Frankfurt am MainDeutschland
  2. 2.Campus Westend Fachbereich Wirtschaftswissenschaften (Studienfachberatung)Goethe Universität Frankfurt am MainFrankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations